Casino St. Gallen: Flitzer bekommen Hausverbot

  • 100% sicher & seriös
    nur lizenzierte Angebote
  • Erfahrungsberichte
    von echten Spielern
  • In direkten Kontakt
    mit den Online Casinos

Casino St. Gallen: Flitzer bekommen Hausverbot

Martin Hill, 7. September 2016, Unterhaltung

Das Swiss Casino in St. Gallen hatte am letzten Samstag eine Attraktion, über das Angebot im Glücksspiel hinaus, zu bieten: Zwei Flitzer rannten nackt durch die Räumlichkeiten und haben so für einen kleinen Aufruhr gesorgt. Die Verantwortlichen handelten schnell und sprachen ein Hausverbot aus.

Trotz der Aufregung war die Aktion als harmlos zu verbuchen. Die beiden jungen Männer hatten sich umgehend für ihr Verhalten entschuldigt. Dies hat die Betreiber jedoch nicht davon abgehalten, von ihrem Hausrecht Gebrauch zu machen. So wurde es auch im Schweizer Magazin 20Minuten berichtet.

Augenzeuge berichtet: „Wie Gott sie schuf“

Nackte Tatsachen gibt es nicht nur im Fernsehen anzuschauen, sondern auch im Casino St. Gallen. Ein Augenzeuge berichtet von zwei jungen Männern, die durch das Casino liefen und zwar so, „wie Gott sie schuf“.

Dass die Aktion eigentlich sehr harmlos war und mehr einem unbedachten Streich glich, wird schnell deutlich. Denn sofort nach dem Blankziehen waren die beiden reuig und entschuldigten sich bei den Verantwortlichen.

Aber wie kam es zu der Idee sich auszuziehen? Am vergangenen Samstag wurde im Casino gespielt. Dabei ist auch Alkohol geflossen – schon immer ein schlechter Berater. Ein Gewinn am Roulette-Tisch und eine Wette haben das bekannte Szenario in Gang gesetzt. Der Weg zur Herrentoilette, wo sich die beiden Herren entkleideten, war nicht weit. Die beiden übrigen Mitglieder der Vierergruppe haben sich um die Kleidung gekümmert.

Der Weg im Adamskostüm erfolgte quer durch das Casino-Gelände und schlussendlich nach draußen. Die Entschuldigung erfolgte später, dann natürlich wieder angekleidet. Auf eine aktive Belästigung wurde verzichtet. Aggressionen waren nicht zu vermelden. Demzufolge wurde auch die Polizei nicht gerufen. Die beiden Männer bekamen selbstredend Hausverbot erteilt.

Flitzer: Woher stammt dieser Trend eigentlich?

Die Namensgebung „Flitzer“ hat ihren Ursprung in der schnellen Bewegung. Damit ist nicht zwingend die Fortbewegung an sich gemeint, sondern vielmehr das Davonlaufen von den Sicherheitskräften. Denn das „Flitzen“ hat seinen Ursprung im Sport.

Der erste Flitzer oder zumindest diejenige Person, welche das Flitzen bekannt machte, war im Spiel England gegen Frankreich auf den Platz gelaufen. Die Sportart war jedoch nicht Fußball, sondern Rugby. Geflitzt war der Australier Michael O‘Brien. Seit den 90er Jahren wird in Amerika häufiger geflitzt. Eine Art Tradition wurde hierbei an der Universität von Michigan begründet. Studenten liefen dort bis 2001 nackt um den Campus, bis Behörden hier eingeschritten sind.

Auch im Fußball kommen Flitzer immer wieder vor. Im März 2015 war das Länderspiel zwischen Deutschland und Georgien in Tiflis betroffen, wo gleich mehrere Personen auf das Spielfeld liefen.

Bildquelle: Fotolia/nazarovsergey (Bild-ID: #105463346)

Casino St. Gallen: Flitzer bekommen Hausverbot 300 250 2016-09-07 18:09:51 Online-Casino.de

Weitere Casino News

Las Vegas: Careys Schlusswort und Copperfields Jubiläum23. September 2016, Unterhaltung, Martin Hill

In den USA und insbesondere in Las Vegas ist der Besuch eines Casinos oftmals auch mit einer Show verbunden. Mariah Carey war über Jahre für das „Colosseum in Ceasar´s Palaces“ tätig. Jetzt hat die Sängerin ihr Show-Ende für den Mai 2017 erklärt. Wer ihren Auftritt dort noch erleben möchte, muss sich zeitnah um Tickets bemühen. David Copperfield ist unterdessen eine Größe in Las Vegas, welche der...

Jeder Dritte Bundesbürger besuchte schon ein Casino21. September 2016, Unterhaltung, Martin Hill

Der Geldeinsatz in einem Casino ist eine große Versuchung. Dies geht auch aus einer aktuellen Statistik hervor, die nach einer Befragung von YouGov zusammengestellt wurde. Demnach haben bereits 33 Prozent der Bürger in Deutschland schon einmal in einem Casino um Geld gespielt. Bei YouGov handelt es sich um einen Institut zu Markt- und Meinungsforschung, welches in Großbritannien sogar an der Börse notiert ist....

Lotto Betrug: Verbraucher werden getäuscht8. September 2016, Unterhaltung, Christian Webber

Von der Lotto Hamburg GmbH wurde vor wenigen Tagen eine Warnung herausgegeben. Während Lotto in ganz Deutschland noch immer als Milliardengeschäft läuft, bereichern sich immer mehr Drittanbieter an dem Hype. Allerdings tun sie dies auf nicht ganz legale Weise. Verbraucher werden durch simuliertes Glücksspiel auf Webseiten getäuscht. Lotto Hamburg erwartet nun von der Politik, dass eingeschritten wird. Lotto...

Urlaub in Asien: Casino-Kreuzfahrten im Kommen2. September 2016, Unterhaltung, Martin Hill

Für viele Deutsche ist die Kreuzfahrt der Inbegriff des schönen und erholsamen Urlaubs. Die Deutschen liegen auf dem zweiten Platz, direkt hinter den USA, was die Kreuzfahrturlaube anbelangt. Während die Bundesbürger sich über das tolle Essen, die Bordunterhaltung, aber auch insbesondere die Ausflüge in unterschiedliche Länder erfreuen, wird der neue Markt einen anderen Weg einschlagen. Denn die...

Wem gehört das Casino in Kehl?23. August 2016, Unterhaltung, Martin Hill

Innerhalb eines Casinos ist Vieles ungewiss. Wie werden die Würfel fallen? Wo bleibt die Kugel liegen? Welche Karten werden ausgeteilt? Welcher Automat knackt als nächstes den Jackpot? Diese Fragen stellen sich Spieler standardmäßig, wenn sie an den Tischen und Slot-Spielen des Etablissements sitzen. Manchmal stellt sich auch für Betreiber und Eigentümer oder wie in diesem Fall sogar dem Gericht eine Frage....

Fortschritte mit Casino Köln20. August 2016, Unterhaltung, Christian Webber

Endlich hat sich Köln für einen Standort entschieden: der Ottoplatz in Deutz soll es werden. Die Bezirksvertretung der Innenstadt hat den Bebauungsplan inzwischen abgesegnet. Nun ist es nur noch eine Frage der Zeit, bis es auch in Köln heißt: „Machen Sie Ihren Einsatz“. Bauplan genehmigt - 2021 wird eröffnet Die WestSpiel GmbH ist inzwischen schon seit Jahren im Besitz einer Casino Lizenz. Bisweilen...

Westspiel mit neuen Programmpunkten19. August 2016, Unterhaltung, Martin Hill

Die physischen Casinos haben es im Vergleich zur virtuellen Konkurrenz oftmals nicht leicht. Denn die Nutzer erfreuen sich im Web an der großen Vielfalt, an der Tatsache das Haus nicht verlassen zu müssen und nicht zuletzt an einer größeren Bequemlichkeit. Sogar bei der Wahl der Kleider ist es jedem überlassen, ob er im Anzug oder vielleicht doch im Schlafanzug spielt. Rückläufige Besucherzahlen gibt es...

Casino Liechtenstein: Ein erneuter Versuch10. August 2016, Unterhaltung, Martin Hill

In Sachen Glücksspiel ist Liechtenstein hinten dran. Derzeit sind Casinos verboten. An der Gesetzgebung wird jedoch gefeilt. Mal wieder. Denn vor fünf Jahren gab es schon einen Versuch das Glücksspiel ins Land zu holen. Jetzt wurde jedoch eine Entscheidung getroffen. Ab Oktober 2016 ist es jedem Betreiber möglich, sich für die Bewilligung einer Spielbank vorzustellen. Bei Liechtenstein handelt es sich um...