Casino Filme: die besten 5 bei uns

  • 100% sicher & seriös
    nur lizenzierte Angebote
  • Erfahrungsberichte
    von echten Spielern
  • In direkten Kontakt
    mit den Online Casinos

Casino Filme: die besten 5 bei uns

casino-filme-top-5

Top 5 Casino FilmeOnline-Casino.de

Wer sich für Glücksspiele interessiert, dem werten auch die klassischen Spielfilme nicht fremd sein, in denen Casinos die Hauptrolle spielten – die noch vor den Weltstars der Filmgeschichte standen. In den letzten Jahrzehnten haben sich viele Filme mit Casinos, Roulette, Poker und Co. beschäftigt. Wer die Wahl hat, der wird sich wohl oder übel in Diskussionen über die besten Casino Filme aller Zeiten wiederfinden, denn: Am Ende zählt der eigene Geschmack, und den können natürlich auch wir nicht beeinflussen. Wir zeigen Dir die 5 besten Casino Filme ✓ aktuelle Topliste ✓ Vorschau und Infos ✓ ➨ jetzt die besten 5 Casinofilme hier vergleichen!

Online-Casino.de hat einen Filmeabend – ach was sagen wir: eine Filmwoche – damit zugebracht, die Top 5 Casino Filme der letzten Jahrzehnte für euch herauszusuchen. Im Folgenden also unsere persönlichen Favoriten, die jeder Casino Fan unbedingt gesehen haben muss. Übrigens lassen sich die Blockbuster perfekt neben dem Gewinnversuch am Spielautomaten im Online Casino kombinieren. Und wer weiß: Vielleicht lernt ihr sogar noch was dazu.

Hier nun die Top 5 Casino Filme

Platz 1: Rounders – 1998

Bei Rounders handelt es sich um einen dramatischen Spielfilm aus den USA, der 1998 unter der Regie von John Dahl gedreht wurde und der vor allen Dingen in der Glücksspielszene bis heute für Begeisterung sorgt. Allein seine Zeitlosigkeit ist für uns Grund genug, ihm den ersten Platz der Top 5 Casino Filme zu verleihen. In deutschen Casinos wurde Rounders zwar nie gezeigt, doch auf DVD ist der Klassiker bereits seit 2006 auch hier erhältlich.

Rounders Film Details

Erscheinungsdatum11. September 1998
RegisseurJohn Dahl
Einnahmen22.905.674 USD (USA)
Budget12.000.000 USD
ProduktionMiramax
HauptdarstellerMad Damon, Edward Norton, Gretchen Mol
Dauer121 Minuten
IMDb7,4/10
Offizielle Seitemiramax.com
online bestellenAmazon.de

Rounders Handlung

Rounders behandelt die Geschichte von Mike Mc Dermott, der als Pokerprofi Geschichte schrieb. Sein Talent gilt als übermächtig, und schlussendlich hat er viele Erfolge feiern können. Irgendwann jedoch wendet sich das Blatt, als er Teddy KGB, einem Boss der russischen Mafia, gegenübersitzt. Fast sein komplettes Geld hat er an diesem einen Abend verloren. Mike entscheidet sich – auch seiner Freundin zuliebe – das Pokern hinter sich zu lassen. Das Versprechen bricht er, als ihm Lester Murphy begegnet, ein alter Freund, der ihn wieder zurück an den Tisch bringt.

Dass sich der einst begnadete Zocker wieder zum Spielen hat anstiften lassen, hat einen guten Grund. Er will seinem Freund dabei helfen, die Spielschulden bei dem Mafiosi loszuwerden. Immerhin hat er lediglich fünf Tage Zeit, 15.000 Dollar aufzutreiben. Mike verbürgt sich für seinen Freund und würde sogar den Tod in Kauf nehmen, um seinen Freund zu schützen. Doch wie sollte er so schnell so viel Geld auftreiben? Wenn es überhaupt eine Chance gibt, lebend aus dieser Nummer herauszukommen, dann nur durchs Pokern. Das beherrscht Mike schließlich wie kein Zweiter. Der Cut zwischen den Freunden war abzusehen, denn während Mike Lester den Arsch zu retten versucht, hat der nichts Besseres zu tun als andere zu betrügen – und wird dabei auch noch erwischt. Sein Leben behält Mike nur, weil er sich Teddy KGB im finalen Duell stellt und gewinnt. Seine Karriere setzt er mit dem neu gewonnen Vermögen professionell in Vegas fort.

Platz 2: Ocean’s Eleven – 2001

Mit der Ocean’s Trilogie hat Regisseur Steven Soderbergh bewiesen, wie talentiert er ist. Angefangen hat die wohl berühmteste aller Casino Filme Reihen mit Ocean’s Eleven, einem Top Film, der unseren zweiten Platz redlich verdient hat. Das Rad haben die Macher allerdings nicht neu erfunden, denn der Blockbuster lehnt an den 1960 veröffentlichten Klassiker „Frankie und seine Spießgesellen“ an – ein hier eher unbekannter Titel, der aber in den USA damals unter demselben Namen ließ wie die 2001 berühmt gewordene Neuverfilmung, die auch in Deutschland die Kinosäle füllte.

Ocean Elevens Film Details

Erscheinungsdatum7. Dezember 2001
RegisseurSteven Soderbergh
Einnahmen183.405.771 USD (USA)
Budget85.000.000 USD
ProduktionWarner Bros.
HauptdarstellerGeorge Clooney, Brad Pitt, Julia Roberts
Dauer116 Minuten
IMDb7,8/10
Offizielle Seitewarnerbros.com
online bestellenAmazon.de

Ocean’s Eleven Handlung

Nachdem Danny Ocean seine Haftstrafe abgesessen hat, wird er entlassen und kommt zumindest auf Bewährung raus. Statt sich aber an die Bedingungen zu halten, plant er bereits einen neuen Diebstahl – und zwar im ganz großen Stil! Sein Ziel: Der Las Vegas Casino Bellagio Safe. Wie er nämlich weiß, befinden sich dort rund 160 Millionen Dollar. Der Betreiber, Terry Benedict, hat dort die gesamten Einnahmen all seiner Casinos (MGM und The Mirage) gebunkert. Natürlich steht der Tresor nicht frei zugänglich herum, sondern er ist mehrfach gesichert und befindet sich im Keller des Casinos. Der Bunker, der 70 Meter tief liegt, ist eine der ganz großen Herausforderungen für Profi-Räuber. Doch Danny schrecken auch die Sensoren und weitere Sicherheitsanlagen kaum ab. Während er noch im Gefängnis sitzt, hat er sich seinen Platz bereits zurechtgelegt. Alleine kommt er allerdings nicht ans Ziel.  Deshalb entscheidet er, für diesen unvergleichlichen Coup ein Expertenteam zusammenzustellen – frei nach dem Motto „11 Freunde müsst ihr sein“. Die Ocean’s Eleven sind geboren.

Unser seinen Leuten ist unter anderem einer der Casino Croupiers involviert: Frank Catton. Doch auf Profis anderer Branchen, wie Pyrotechniker, Elektrofachleute, Mechaniker und Taschendiebe haben ihre festen Aufgaben in dem Team erhalten. Einer der größten Feinde von Teddy Benedict stellt den Jungs Geld zur Verfügung, um den Coup durchziehen zu können. Mit Raffinesse und Expertise gelingt es den Ocean’s Eleven am Ende tatsächlich, alle Sicherheitssysteme auszutricksen und ins Nichts zu verschwinden. Zuschauer verfolgen die Aktionen wie gebannt vor dem Bildschirm, während Danny Ocean an Coolness kaum zu übertreffen sein Ding durchzieht. Durch den Erfolg des Films wurde entschieden, zwei weitere Teile herauszubringen. Auch sie haben weltweit für Furore gesorgt.

Platz 3: Casino – 1995

Casino ist einer der großen Casino Krimi Drama Klassiker, der 1995 in die Kinos kam. Gedreht wurde er unter der Regie von Martin Scorsese, den Filmkritiker für seine unglaublich gelungene Umsetzung jeder einzelnen Szene bewundern. Das Buch, auf dem der Film basiert, wurde von Nicholas Pileggi geschrieben. Die beiden Männer haben gemeinsam am Drehbuch gearbeitet und ihn zu guter Letzt mit Topbesetzung gedreht. Auf den Leinwänden der Welt wurde Casino zahllose Male gezeigt.

Casino Film Details

Erscheinungsdatum14. November 1995
RegisseurMartin Scorsese
Einnahmen42.438.300 USD (USA)
Budget52.000.000 USD
ProduktionUniversal Pictures
HauptdarstellerRobert De Niro, Sharon Stone, Joe Pesci
Dauer178 Minuten
IMDb8,2/10
Offizielle Seiteuniversalpictures.co.uk
online bestellenAmazon.de

Casino Handlung

Die erste, die hier gezeigt wird, spielt im Jahr 1983. „Ace“, wie man den Hauptcharakter Sam Rohstein nennt, wird zum Opfer eines hinterhältigen Anschlags. Er steigt unbedacht in sein Auto, startet es und schon explodiert eine Bombe, die das Fahrzeug in tausend Stücke zerreißt. In der nächsten Szene erleben Zuschauer eine Rückblende aus dem Jahr 1970. Wieder taucht der Profispieler „Ace“ auf, der sich damals in Las Vegas einen Namen gemacht hatte. Was andere als Hobby verstehen, macht er beruflich – und das mit großem Erfolg. Irgendwann kommt Remo Gaggi auf ihn zu, der Anführer des „Chicago Outfit“. Er will Rohstein als Leiter eines Casinos gewinnen, was unter den damaligen Bedingungen kaum vorstellbar ist. Ein Jude als Geschäftsführer des „Casino Tangiers“? Schlussendlich lässt sich Ace davon überzeugen, den Job zu machen. Allerdings gibt er sich offiziell nicht als Leiter einer Spielbank an, sondern besorgt sich lediglich eine Lizenz, um ein Restaurant zu managen – mehr ist wegen der Vorstrafen offiziell nicht drin. Gaggi benennt einen Strohmann, um nicht in Konflikt mit den Behörden zu kommen. Er wird offiziell als Geschäftsführer eingetragen.

Innerhalb kürzester Zeit verdoppeln sich die Umsätze des Casinos, denn wenn einer als Buchmacher und Spieler perfektionistisch ist, dann Ace. Ihm gelingt es, den Laden wieder zu neuem Reichtum zu führen. Seine Vorgesetzten zahlen ihn natürlich aus – wenn auch nicht auf ganz legalem Wege. Die Bosse und Ace legen sich dann jedoch mit dem falschen an. Nicky, ein alter Freund Rohsteins, soll dem Casino helfen, weitere Gewinne einzustreichen. Er ist als „Durchsetzer“ aktiv, wird allerdings nicht ausgezahlt. So geht er seinen eigenen Weg, bis man ihn in allen Casinos sperrt – aufgrund illegaler Machenschaften. Nun folgt seine Rache an denen, die er dafür verantwortlich macht: Die Bombe geht hoch, und der Film nimmt diese dramatische Wende ganz ohne Happy End.

Platz 4: Der Croupier – 1998

Der Croupier – Das tödliche Spiel mit dem Glück, wurde in Großbritannien gedreht. Die Regie führte Mike Hodges, der offenbar ein Händchen für dramatische Szenen und fesselnde Unterhaltung hat. Im Jahr 1998 kam das britische Casino Drama in die Kinos, wo es die Massen fesselte. Unter Experten wird der Film in die Kategorie „Neo-Noir“ eingestuft.

Der Croupier Film Details

Erscheinungsdatum25. Juni 1998
RegisseurMike Hodges
Einnahmen6.198.916 USD (USA)
Budgetunbekannt
ProduktionArte, Channel Four Films, La Sept-Arte
HauptdarstellerClive Owen, Nick Reding, Nicholas Ball
Dauer94 Minuten
IMDb7,2/10
Offizielle Seiteunbekannt
online bestellenAmazon.de

Der Croupier Handlung

Dass das Glücksspiel – und vor allen Dingen Roulette – auch Schattenseiten hat, wissen Spieler sicherlich. Dennoch übt gerade das Spiel um die kleine Kugel eine unglaubliche Faszination auf Menschen in der ganzen Welt aus. Genau hier setzt der dramatische Film „Der Croupier – das tödliche Spiel mit dem Glück“ an. In der Hauptrolle erleben wir Jack, einen ehemaligen Croupier, der sein altes Leben hinter sich ließ. Seine neue Leidenschaft ist das Schreiben, und so setzt er alles daran, Schriftsteller zu werden. Der langersehnte Erfolg bleibt jedoch aus, denn ein Verkaufsschlager sind die Bücher, die er veröffentlicht, nicht gerade. Weil das Geld langsam knapp und die Alternativen rar sind, entscheidet sich Jack, in sein altes Leben zurückzukehren und erneut als Croupier zu arbeiten. Er plant, beide Fliegen mit einer Klappe zu schlagen und sich im Casino die Inspiration zu holen, die er fürs Schreiben fesselnder Geschichten braucht. Denn wie heißt es so schön: Die besten Geschichten schreibt immer noch das Leben.

Irgendwann tritt Jani in Jacks Leben. Allerdings ist sie nicht gerade die unbescholtene Spielerin, die sich der Croupier als Vorlage für einen neuen Roman erhofft hatte. Als ihm klar wird, dass sie nur ins Casino kommt, um dieses auszurauben, sind die Inspirationen dann doch eine Nummer zu viel. Wer will schließlich in kriminelle Machenschaften mit reingezogen werden? Ein Spiel mit tödlichem Ausgang – und Drama mit extrem spannenden Szenen. Als Roulette Fan muss man „Der Croupier“ unbedingt gesehen haben.

Platz 5: 21 – 2008

21 wurde im Jahr 2008 in den USA veröffentlicht. Im Casino Drama geht es um Blackjack auf allerhöchstem Niveau. Als Basis für den Film diente „Brining Down the House“, geschrieben von Ben Mezrich. Hierbei handelt sich allerdings nicht etwa um einen Roman oder dergleichen, sondern um ein Blackjack Sachbuch, dass seinen Lesern erklärt, wie sie dem Haus ordentlich einheizen. Die Vorlage wurde zum Glück nicht 1:1 übernommen, sondern hinter 21 steckt eine deutlich aufregendere Spannung. Fesselnde Unterhaltung ist Zuschauern garantiert.

21 Film Details

Erscheinungsdatum28. März 2008
RegisseurRobert Luketic
Einnahmen81.159.365 USD (USA)
Budget35.000.000 USD
ProduktionColumbia Pictures
HauptdarstellerJim Sturgess, Kate Bosworth, Kevin Spacey
Dauer123 Minuten
IMDb6,8/10
Offizielle Seitesonypictures.com
online bestellenAmazon.de

21 Handlung

In der Hauptrolle von 21 steht Ben Campbell, ein Student, der die Messlatte auf dem Massachusetts Institute of Technology so hoch legt wie kein zweiter. Seine Fähigkeiten in der Mathematik sind unfassbar. So entschließt er sich, ein Forschungsprojekt auf die Beine zu stellen, bei dem ihm einige seiner engsten Freunde helfen sollen. Sollte das Ergebnis überzeugen, so wird sein Traum vom Medizinstudium in Harvard vielleicht doch noch wahr. Genug Geld, um die Uni zu bezahlen, hat seine Familie nämlich nicht. Die einzige Chance führt über ein Stipendium, und genau das muss sich jeder Student hart erarbeiten, bevor er seinen Traum wahr werden lassen kann. Micky Rosa, sein Professor in Mathematik, erzählt von dem Wettbewerb. Die Studenten bekommen die Aufgabe, Blackjack Wahrscheinlichkeiten zu berechnen. Nur den besten Mathematikern ist es überhaupt möglich, durch Zahlen ans Gewinnziel zu kommen.

Das von Campbell aufgestellte Team macht sich regelmäßig auf den Weg in die Casinos von Las Vegas. Hier wird, natürlich unter falscher Identität, Black Jack gezockt was das Budget hergibt – nur um am Ende berechnen zu können, wie das Spiel funktioniert.  Die Gruppe führt das bekannte Kartenzählen auf ein neues Level. Durch diverse Tricks gelingt es den Jungs, extreme Gewinne zu erzielen. Allerdings kommt ihnen Cole Williams, der Security Mitarbeiter des Casinos, schnell auf die Schliche. Am Ende ist Ben ganz weit oben, hat aber lediglich im Glücksspiel Erfolg. Das Privatleben bleibt auch hier auf der Strecke. Ein gutes Ende kann es eben nicht nehmen, wenn man aus einem Projekt ein ständiges Spiel ohne Grenzen werden lässt – und sich selbst darüber verliert. Für Spannung sorgen die Protagonisten mit ihrem mathematischen Geschick allemal.

letztes Update: 08.12.2016