Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Atlantic City: Trump Casino wird zum guten Zweck gesprengt

Dieter Maroshi, 18. Dezember 2020, Unterhaltung

Das Trump Plaza in Atlantic City. Bild: Shutterstock.com

Atlantic City ist nur noch ein Schatten seiner einst schillernden Vergangenheit. Neben Las Vegas war die Stadt einst das Spielerparadies in den Vereinigten Staaten. Und mittendrin Millionär und baldiger Ex-Präsident Donald Trump. Denn zum großen Teil waren es seine Casinos, welche die Stadt mit Leben gefüllt haben. Gleichwohl verdankt Trump der Stadt große Einnahmen. Doch in den letzten Jahren wandte er Atlantic City und seinen Bauwerken immer mehr den Rücken zu. Dies hatte nicht nur etwas mit der Präsidentschaft zu tun. Jetzt soll ein altes Casino der Stadt gesprengt werden. Und die Sprengung selber ist zur Versteigerung freigegeben.

Gemeint ist das Trump Plaza Hotel und Casino. Bereits seit 2014 steht das Etablissement leer. Der Zustand muss als desaströs und beinahe als gefährlich für die Allgemeinheit beschrieben werden. Denn es sind bereits Teile des Trump Plaza auf die Straße gefallen. Zeit für einen geplanten Abriss. Genauer gesagt ist eine Sprengung geplant. Und wer hierbei letztlich die Zündung betätigen darf, wird in einer Versteigerung ermittelt. Die Einnahmen werden dabei einem guten Zweck zugeführt. Doch was sind die Hintergründe dieser Aktion? Und spielt die Versteigerung wirklich gutes Geld ein?

Wer ersteigert sich die Sprengung des Trump Plaza in Atlantic City?

Für die Sicherheit der Stadt zu sorgen ist Job eines Bürgermeisters. Und auch das Finanzielle obliegt seiner Aufsicht. Marty Small ist Bürgermeister von Atlantic City. Doch der Mann mit dem „kleinen“ Namen hatte eine große Idee. Dass das Trump Plaza weichen musste, war klar. Doch aus der Sprengung noch Profit zu schlagen ist ein cleverer Schachzug. Und gleichzeitig ist es ein Seitenhieb gegen Donald Trump. „Einige der kultigsten Momente von Atlantic City sind hier passiert, aber als er ging, hat Donald Trump Atlantic City öffentlich verspottet, indem er sagte, er hätte hier eine Menge Geld geholt und sich dann weggemacht“, so Bürgermeister Small gegenüber dem Guardian. Damit meinte der Präsident der USA sicherlich seine teilweise beträchtlichen Einnahmen. Immerhin hat das Trump Plaza von 1984 bis 2014 geöffnet gehabt.

Doch innerlich hat sich Trump allem Anschein nach schon 2009 von Atlantic City und seinen Casinos verabschiedet. Seit 2016 laufen die Casinos zwar auf dem Namen von Milliardär Carl Icahn, doch noch immer unter dem Schriftzug „Trump“. Dafür kassiert Donald gewissermaßen noch die Namensrechte. Doch zurück zur Ausgangsfrage: Wer interessiert sich denn nun dafür die Sprengung des Trump Plaza zu übernehmen? Tatsächlich sind hier keine Namen bekannt. Doch es ist anzunehmen, dass es einige Interessenten gibt, die ein diebisches Vergnügen dabei empfinden, ein Bauwerk von der Landkarte zu wischen, welches einst Donald Trump gehörte und noch heute seinen Namen trägt. Dazu kommt die Aussage von Bürgermeister Small, dass die Einnahmen einen guten Zweck zugeführt werden. Dies erhöht das Interesse an der Versteigerung und Sprengung zusätzlich.

Das Ende einer Ära: Donald Trump verlässt voraussichtlich am 20. Januar 2021, nach einer vierjährigen Amtszeit, das Weiße Haus. Die Sprengung des Trump Plaza ist für den 29. Januar 2021 vorgesehen. So wird dann nicht einmal ein Gebäude des amtierenden Präsidenten der Vereinigten Staaten gesprengt.

Wann? Wie? Und wieso? Fakten zur Sprengung des Trump Plaza!

Plaza verschwindet aus „AC“ / Shutterstock.com

Das „Wieso“ haben wir schon angesprochen. Trump bröckelt. Natürlich das Plaza. Teile der Fassade haben sich selbstständig gemacht. Und jeder weitere Sturm könnte für neuerliche Schäden sorgen. Diese wiederum könnten zur Gefahr für die Allgemeinheit werden. Das Trump Plaza muss abgerissen werden. Und besser früh als spät. Damit sind wir im Prinzip schon beim nächsten Punkt angekommen, dem „Wann“. Von 1984 bis 2021 wird das Bauwerk seinen festen Platz am Strand von Atlantic City belegt haben. Wenngleich die letzten Jahre eher ein beschämendes Bild abgegeben haben. Doch am 29. Januar 2021 ist damit Schluss. An diesem Tag sorgt das Trump Plaza ein letztes Mal für Getöse und Schlagzeilen. Denn die kontrollierte Sprengung ist aktuell für den 29. Januar terminiert. Damit kommen wir gewissermaßen zum letzten Punkt, dem „Wie“. Doch hierbei wollen wir eher weniger auf das Technische, sondern vielmehr auf die Versteigerung zu sprechen kommen.

Denn von Interesse ist hierbei, wer den Zuschlag bei der Sprengung erhält. Eine professionelle Firma soll die Gebote einholen. Seit Donnerstag, dem 17. Dezember 2020 können Gebote für die Sprengung abgegeben werden. Bis zum 19. Januar 2021 dürfen Gebote angenommen werden. Wer in diesem Zeitraum bietet, der hat zumindest die Chance die Explosion selbst auszulösen. Doch da das Geld einem guten Zweck zugeführt wird, gewinnt natürlich das Höchstgebot. Es bleibt spannend zu sehen, was für eine Summe die kontrollierte Sprengung einbringen wird. Abschließend werden die höchsten Gebote genannt und über eine Live-Auktion wird final der Sieger bestimmt. Was künftig auf dem begehrten Bauplatz in Strandnähe von Atlantic City für ein Bauwerk entsteht, müssen die Stadt und Eigentümer Carl Icahn noch klären. Näheres lässt sich beim Spiegel nachlesen.

Der gute Zweck: Wofür wird mit der Sprengung Geld gesammelt? Die Einnahmen gehen zu 100 % an eine Jugendentwicklungsagentur mit Namen „Boys & Girls Club of Atlantic City“.

Atlantic City: Trump Casino wird zum guten Zweck gesprengt 1200 1000 2020-12-18 15:58:27 Online-Casino.de

Weitere Casino News