Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Betvictor bessert Sicherheit mit 2-Faktor-Authentifizierung nach

Dieter Maroshi, 1. Oktober 2018, Technik

Sportwetten Tipps und Wettquoten finden (Bildquelle)

Betvictor ist ein Glücksspielunternehmen, welches als Online-Casino und Buchmacher tätig ist. Millionen Kunden vertrauen dem Anbieter. Bislang wurde dieses Vertrauen nicht enttäuscht. Zahlungen finden pünktlich statt, die Wettquoten sind toll und die Auswahl bei den Casino-Spielen ist fulminant. Doch abseits des Kerngeschäfts müssen sich die Kunden heutzutage auch sicher fühlen. Erst kürzlich hat das soziale Netzwerk Facebook Negativschlagzeilen gemacht. Hier haben die Sicherheitsanforderungen offenkundig nicht den heutigen Ansprüchen genügt.

Was war bei Facebook passiert? Hackern ist es gelungen, die Datensätze von 50 Millionen Kunden zu stehlen. Damit ist eine große Anzahl an Kunden betroffen. Solche Pannen sollten einem der größten Unternehmen der Welt nicht passieren. Und doch gibt es regelmäßig ähnliche Schlagzeilen – auch bei anderen Firmen. Betvictor hingegen scheint aus solchen Verfehlungen seine Lehren ziehen zu wollen. Daher wurde der Fokus auf die Sicherheit gelegt. Ein eigenes Konzept soll den Diebstahl von Passwörtern verhindern.

Was Betvictor aus dem Fall Facebook lernen kann

Bei Facebook waren auch deutsche Nutzer betroffen. 50 Millionen Nutzerdaten wurden geklaut. Inzwischen hat das Unternehmen von Mark Zuckerberg die Schwachstelle geschlossen. Die Folge: 90 Millionen Nutzer konnten sich nicht auf die automatische Anmeldung verlassen und mussten zuvor ein neues Kennwort festlegen. Generell ist übrigens noch unbekannt, ob die Hacker überhaupt Zugriff auf die Daten bekommen haben. Ziel war jedoch anscheinend keine Übernahme von Konten. Vielmehr ging es den Cyberkriminellen um die Daten. Der Name, das Geschlecht und der Wohnort zählen dazu. In der Regel weiß Facebook sogar, wann und wo seine Nutzer zuletzt im Urlaub waren. Nähere Informationen sind bislang nicht bekannt. Denn die Ermittlungen gegen die Hacker haben gerade erst begonnen.

Nun ist Facebook ein soziales Netzwerk. Die Nutzer hinterlegen dort sehr viele persönliche Informationen und tauschen sich darüber hinaus noch mit Freunden und der Familie aus. Inzwischen geht dies über einfache Textnachrichten hinaus. Selbst Fotos und Videos werden gepostet. Betvictor bekommt von seinen Kunden wesentlich weniger Daten. Und doch werden die Sicherheitsmaßnahmen verschärft. Dafür gibt es natürlich einen guten Grund. Denn beim Wettanbieter finden ebenfalls vertrauliche Informationen, so beispielsweise zu den Zahlungsmethoden, Aufnahme. Bei praktischen allen Buchmachern ist daher bereits eine SSL-Technologie im Einsatz, welche die Datenübertragung kompetent verschlüsselt. Meist ist hier sogar vom Bankenstandard die Rede. Trotzdem ist es ein positives Signal, dass Betvictor auf den Hacker-Angriff bei Facebook reagiert und eigene Sicherheitsvorkehrungen trifft.

Facebook schließt Lücken: Zwei Lecks im „View as“ Feature wurden geschlossen. Die Einsicht ins eigene Profil aus Blickwinkel anderer Nutzer wurde inzwischen abgeschaltet. Paradox an dieser Geschichte ist, dass das Feature dem Kunden bei der Kontrolle seiner Daten helfen sollte.

Mehr Sicherheit: Betvictor führt 2-Faktor-Authentifizierung ein

Betvictor führt Handy-Authetifikation ein (Bildquelle)

Betvictor möchte alle Neukunden und Bestandskunden mit einem Sicherheitsversprechen von sich überzeugen. Dazu wurde jetzt die 2-Faktor-Authentifizierung eingeführt. Kompromittierende Details aus dem Konto sollen so besser geschützt werden. Gleichwohl gilt die Umsetzung als Aspekt der Risikominimierung hinsichtlich des Daten- und Identitätsdiebstahls. Bei der Registrierung bekommt der Kunde jetzt einen Code per SMS auf das Smartphone geschickt. Der technologische Chef von Betvictor, Jonathan De La Rosa, spricht davon, dass Online-Unternehmen immer häufiger zum Ziel von kriminellen Handlungen und Internetbetrug werden.

„Daher ist es für unser Unternehmen wichtig, über wirksame Sicherheitssysteme zu verfügen, um das Risiko von Sicherheitsverletzungen zu minimieren. Eine große Anzahl von Cyber-Angriffen ist passwortbezogen und damit kann die Multi-Faktor-Authentifizierung zur Sicherheit der Kundendaten beitragen. Wir sind stolz auf das, was wir bisher mit unseren Produkten erreicht haben und wir werden diesen Service weiter ausbauen als Teil unserer Verpflichtung gegenüber unseren Kunden und unserer Mission erstklassige Technologielösungen anzubieten“, so De La Rosa. Mit der 2-Phasen-Authetifizierung ist ein weiteres Gerät, das Handy, in den Prozess eingebunden. Die Sicherheit wird erhöht. Der Aufwand ist nur minimal größer. Daher ist das Engagement von Betvictor diesbezüglich begrüßenswert.

Lizenz aus Gibraltar: Betvictor gehört zu den Unternehmen, welche ihre Glücksspiellizenz von Gibraltar beziehen. Weitere Konzessionen liegen aus Großbritannien und Irland vor. Einige Aspekte zum Schutz der Spieler sollten unbedingt auch in die Regulierung der Anbieter in Deutschland aufgenommen werden.

So wird das Kennwort als Schwachpunkt ausgeklammert!

Auch im Jahre 2018 wählen immer noch sehr viele Internetnutzer zu leichte Passwörter. Häufig geht „leicht zu merken“ ebenso mit der Eigenschaft „leicht zu knacken“ einher. Selbst wenn die Kennwörter heute nicht mehr „passwort“, „1234“ oder „hallo“ heißen, so gibt es weiterhin viele Fehlerquellen. Der Name des Haustieres ist anderen Leuten bekannt, ebenso die eigenen Kinder und weitere persönliche Informationen. Tatsächlich sollte ein sicheres Passwort, welches trotzdem auch bei Betvictor zum Einsatz kommen sollte, diverse Hindernisse für eventuelle Hacker bereithalten.

Es wird empfohlen ein Kennwort aus Klein- und Großbuchstaben, Zahlen und Sonderzeichen zu bauen. Wie lässt sich ein solches Passwort merken? Häufig hilft es sich einen Satz zu bilden. Nehmen wir ein Beispiel: „Heute mit Petra einkaufen gewesen. Um 9 Uhr morgens gab es kein Brot mehr!“ Wie hilft uns dieser Satz bei unserem Passwort? Wir nehmen einfach die Anfangsbuchstaben, zahlen und Zeichen. Dadurch bekämen wir folgendes Kennwort: „HmPeg.U9UmgekBm!“ Der Satz lässt sich wesentlich einfacher merken, als das auf den ersten Blick sinnlose Passwort. Für den Urheber kann die Abkürzung aus Zahlen, Buchstaben und Zeichen hier jedoch einen Sinn ergeben. Dieses Vorgehen empfiehlt sich auch für Betvictor, Facebook und Co. Wobei es ebenfalls empfehlenswert ist, unterschiedliche Kennwörter zu nutzen.

Betvictor Authentifikation: Nähere Informationen gibt es bei SBCNews zum Nachlesen.

Betvictor bessert Sicherheit mit 2-Faktor-Authentifizierung nach 1200 1000 2018-10-01 15:48:59 Online-Casino.de

Weitere Casino News