Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Brexit Wetten: Die zuverlässigste Prognose zum EU-Austritt

Ralf Schneider, 25. März 2019, Sport & Spiel

Brexit Wetten: Welche Prognose treffen die Buchmacher? (Bildquelle)

Nicht selten haben die Buchmacher ein gutes Gespür für das aktuelle Zeitgeschehen. Trifft dies ebenso auf die Brexit Wetten zu? Wenn vom Brexit die Rede ist, so kommt der Begriff aus der Verschmelzung der Wörter Britannien und Exit. Also der Austritt von Großbritannien aus der EU. Die Bürger des Landes haben sich in einer Wahl entsprechend entschieden. Und doch ist der große Schnitt noch nicht erfolgt. Jetzt gibt es Spekulationen zum Ausscheiden Großbritanniens. Natürlich lassen es sich die wettfreudigen Briten nicht nehmen, auf die Zukunft ihres Landes zu setzen.

Sportwetten haben in England eine große Tradition. Heutzutage sind nicht nur Sportereignisse, sondern ebenfalls Geschehnisse aus den Kategorien Unterhaltung und Politik, für eine Wette geeignet. Brexit Wetten mögen einige Leute als unmoralisch empfinden, schließlich ist irgendwie die Zukunft der gesamten EU involviert. Für uns steht hier jedoch die Prognose im Vordergrund. Was glauben die Buchmacher, wie der Austritt von Großbritannien abläuft?

Nächste bedeutsame Wahl zum Brexit

Am 23. Juni 2016 haben die Bürger des Vereinigten Königreichs für einen Austritt aus der Europäischen Union gestimmt. Doch bislang konnte keine Einigung mit der EU gefunden werden. Und der Druck auf Premierministerin Theresa May wächst weiter. Einerseits finden im Land Demos statt, um ein neues Brexit Referendum heraufzubeschwören. Damit käme der EU-Austritt nochmals zur Abstimmung vor die Bürger der Nation. Andererseits finden die Vorschläge der starken Frau in Großbritannien vor der EU bislang keine Zustimmung. Die Buchmacher fragen daher, wann die nächste bedeutsame Wahl stattfindet. Zur Auswahl stehen hier nur zwei Alternativen. Entweder wird der Deal von May zurückgewiesen oder er wird angenommen. Die Entscheidung trifft das britische Unterhaus (The Commons).

Doch wie stehen die Quoten? Wir schauen beim Buchmacher 888 nach. Dort scheint eine weitere Zurückweisung als wahrscheinlich angesehen zu werden. Denn die Wettquote auf eine Zurückweisung von Mays Vorschlag liegt lediglich bei 1,25. Dies entspricht einer Wahrscheinlichkeit von 80 Prozent. Dass der Deal von May durchgeht, ist laut den Wettanbietern weniger anzunehmen. Denn unter den Brexit Wetten erhält dieses Ereignis lediglich eine Quote in Höhe von 3,50. Die Chance beträgt damit 28,57 Prozent. Wenn der Buchmacher mit seiner Vorhersage Recht behält, dann kommt der Vorschlag von May erneut nicht durch und der EU-Austritt zieht sich noch länger hin.

May unter Druck: 000 Briten demonstrieren gegen den Brexit. Ein neues Referendum strebt May aber nicht an, da sie die Beziehung zur EU schon jetzt als gespalten ansieht.

Brexit Wetten: Wird der EU-Austritt doch noch verhindert?

Der Brexit und seine Auswirkungen (Bildquelle)

May will keinen Rückzieher machen. Das Volk sprach sich für den EU-Austritt aus und so soll es kommen. Doch würde eine erneute Abstimmung zum gleichen Ergebnis führen? Wie wankelmütig ist der Durchschnittsbürger. Und wie viele sind der Wahl ferngeblieben, weil sie nicht an den Ausstieg von Großbritannien aus der EU geglaubt haben. Für Großbritannien könnte mit dem Austreten aus der Europäischen Union ein Versorgungsproblem auftreten. In ganz Europa und sogar weltweit könnten die Finanzmärkte negativ reagieren. Rollen wir mit dem Brexit sogar auf die nächste große Finanzkrise zu? Ausgeschlossen ist es nicht. Ebenso ist nicht ausgeschlossen, dass die Briten es irgendwie noch hinbekommen, Bestandteil der EU zu bleiben.

Der Artikel 50 des Vertrags über die Europäische Union regelt unter anderem den Austritt: „Jeder Mitgliedsstaat kann im Einklang mit seinen verfassungsrechtlichen Vorschriften beschließen, aus der Union auszutreten“, heißt es in Absatz 1. Und eben die Anwendung dieses Artikels könnte von Großbritannien noch wiederrufen werden. Auch diesbezüglich stehen Brexit Wetten im Schaufenster. Die Frage ist, ob ein Rücktritt vom Austritt noch im Jahr 2019 stattfindet. Und erneut sind die Wettquoten klar verteilt. „Nein“ ist der wahrscheinliche Kandidat mit einer Quotierung von 1,25. Das „Ja“ erhält folglich wieder die Wettquote in Höhe von 3,50 und gilt damit als ungleich unwahrscheinlicher. 888sport stellt auch die Frage, wann Theresa May ihren Posten als Premierministerin aufgeben wird. Hier erhält das Jahr 2019 jedoch nur eine Quote von 1,10, während 2020 oder später mit einer 6,00 ausgeschrieben ist. Es wird also von einem frühen Rücktritt ausgegangen.

Vergangenheit von Buchmacher Vorhersagen: Schon in früheren Abstimmungen oder Wahlen lagen die Wettanbieter häufig richtig. Bisweilen ging die Prognose jedoch daneben, so wie bei der Wahl zur Präsidentschaft von Donald Trump.

Warum sind Buchmacher gute Prognose-Unternehmen?

Ein Wettanbieter ist ein Unternehmen. Als solches ist das Gewinnstreben Teil der Firmenphilosophie. Angenommen für zwei unterschiedliche Ergebnisse gibt es jeweils die Quote von 1,90. Dass hier bei einer gleichmäßigen Verteilung von Tipps eine Marge übrig bleibt, sollte einleuchten. Doch wenn hier wiederum 90 Prozent der Wetter auf das gleiche Ergebnis setzen und dieses auch eintritt, so würde ein Verlust verzeichnet werden.

Also muss der Buchmacher seine Quoten dynamisch anpassen. Setzen viele Leute auf Alternative A, so werden hier die Quoten gesenkt und im Gegenzug bei Variante B erhöht. So bleibt das Tippverhalten ausgewogen. Gleichzeitig sinken die Wettquoten dort, wo viele Leute drauf setzen. Und sie steigen umgekehrt, wo wenige Personen ihr Kreuz machen. So kann beispielsweise eine Abstimmung vorhergesagt werden, wen die Quoten der Buchmacher im Blick behalten werden. Bei den Brexit Wetten funktioniert dies nicht anders.

Brexit Wetten: Die zuverlässigste Prognose zum EU-Austritt 1200 1000 2019-03-25 11:43:07 Online-Casino.de

Weitere Casino News