Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Caesar Entertainment geht Sportwetten Deal mit Draft Kings ein

Sabina Kugler, 27. Februar 2019, Wirtschaft

Caesar Entertainment geht Partnerschaft ein - Quelle: Caesar Entertainment

Caesar Entertainment hat sich in den Vereinigten Staaten von Amerika mit dem Betrieb landbasierter Casinos einen Namen gemacht. Wer eine ruhige Kugel beim Roulette schieben, sein Pokerface beim Blackjack oder Pokern aufsetzen oder am Spielautomaten entspannen möchte, findet diverse Spielcasinos des Betreibers in den USA vor. Jetzt steht der Vertragsabschluss mit DraftKings bevor, einem Anbieter der sich ursprünglich der Daily Fantasy Sports angenommen hat. Doch als neuer Markt sollen in dieser Kooperation die Sportwetten angegangen werden.

Die Legalisierung der Wetten im Amerika schreitet voran. Schon im November 2018 gab es die Meldung, dass New Jersey 600 Millionen US-Dollar mit Sportwetten umsetzt. Doch die Bundesstaaten müssen noch eigene Gesetze ausarbeiten. Die Glücksspiel-Unternehmen sind teilweise auf Partnerschaften angewiesen. Und rechtlich ist die Geschichte auch noch nicht vollends durch. Der Wire Act könnte für das Online-Glücksspiel noch zum Nackenschlag werden. Denn sie bietet den Glücksspiel-Gegnern eine Angriffsfläche.

Allianz zwischen DraftKings und Caesar Entertainment hilft beiden Firmen

In einer Pressemeldung von Caesar Entertainment wird detailliert aufgeführt, wie diese Partnerschaft beiden Unternehmen in ihrem Wachstum helfen kann. Der alteingesessene Casino-Betreiber darf die Produkte von DraftKing in diversen Bundesstaaten vertreiben. Dies trifft auf die Staaten zu, wo landgestützte Spielcasinos vorzufinden sind. Dadurch profitiert nicht nur die Spielbank, sondern auch deren Kunden durch eine Erweiterung der Spielelandschaft. Mark Frissora ist als Chief Executive Officer für Caesar Entertainment tätig. Er hat bestätigt, dass das landbasierte Casinounternehmen Firmenanteile von DraftKing erhalten habe. Darüber hinaus sprach Frissora von einer „Multi-State-Partnerschaft“. Etablierte Führungskräfte sollen die Bandbreite der Spielmöglichkeiten bei den Sportwetten und im Fantasy Sport erhöhen.

Caesar soll der Initiator dieses Deals gewesen sein. Denn mit der anstehenden Legalisierung der Sportwetten in den USA tut sich ein neues Betätigungsfeld auf. Damit einhergehen neue Quellen der Einnahme, die erschlossen werden wollen. Außerdem soll die Vereinbarung es ermöglichen, eigene Apps für das Online-Casinos und Sportwetten in den jeweiligen Bundesstaaten anzubieten. DraftKings hatte überraschend schnell reagiert. Nachdem das Verbot zum Wetten in Amerika gekippt war, hatte der Daily Fantasy Sports Anbieter als erstes seine Sportwetten auf dem Markt platziert. Dies galt zumindest für Kunden in New Jersey. Mit der Partnerschaft mit Caesar Entertainment können die Wetten über weitere Bundesstaaten ausgedehnt werden. DraftKings CEO Jason Robin erklärte, dass es den „nationalen Roll-Out-Prozess“ beschleunigen werde, sich mit Caesar zusammenzutun. Jetzt können Kunden in Teilen der USA erreicht werden, die ihnen vorher verschlossen waren.

Was ist Fantasy Sports? Spieler stellen online ihre Sportler in einem eigenen Team zusammen. Ob dies im Football, beim Basketball oder Fußball passiert, ist nebensächlich. Anhand der erbrachten Leistungen werden Punkte vergeben. Unter den Spielern wird ein Ranking erstellt. Und die vorderen Plätze bekommen eine Auszahlung. Natürlich musste jeder Spieler vorher eine Einzahlung tätigen.

Revolution der Sportwetten und Casino-Spiele sind das Ziel

DraftKings bietet Sportwetten in den USA (Bildquelle)

Große Unternehmen setzen sich große Ziele. Von Seiten DraftKings ist zu vernehmen, dass man sich über die getroffene Vereinbarung und die anstehende Partnerschaft freut. Die Kundenorientierung soll in den Vordergrund gerückt werden. Wenn es an die Definition der Zukunftspläne geht, so soll nicht weniger als eine Revolution der Sportwetten und Casino-Spiele erreicht werden. Ob dies nur mit Bezug auf den teilweise noch recht unerschlossenen Amerika-Markt geschehen soll oder in einem generellen Kontext, wurde nicht erläutert. Zunächst bleibt abzuwarten, wie die enge Zusammenarbeit das Geschäft beider Unternehmen verbessert. Womöglich entstehen sogar neue Produkte und Dienstleistungen aus dieser Partnerschaft heraus.

Inzwischen hat in den Vereinigten Staaten gewissermaßen ein Wettlauf um die Sportwetten begonnen. Caesar und DraftKings wollen hierbei vorne mitmischen. Denn wer zuerst auf dem Markt ist, der hat die Kundschaft zunächst einmal exklusiv für sich alleine. Damit einher geht eine große Bekanntheit der eigenen Marke und damit ein Wettbewerbsvorteil für die Zukunft. Und wenn sich der „König“ im Fantasy Sport mit einer der bekanntesten Casino-Marken des Landes zusammentut, dann steht diese Vereinbarung zunächst einmal unter einen guten Stern.

Joint Ventures: Caesar Entertainment hat mit Turner Broadcasting und Bleacher Report schon Deals geschlossen. Etwaige Vertragsschlüsse innerhalb des Profifußballs gehören ebenso dazu. Damit soll ähnlichen Verbindungen von MGM und anderen Glücksspielunternehmen, welche die USA ebenfalls als lohnenden Markt ansehen, etwas entgegengesetzt werden.

DraftKings können mit sofortigem Gewinn rechnen

Während es die Sportwetten in den USA erst aufzubauen gilt, sind die Daily Fantasy Sports ein Produkt, welches sofort zur Verfügung steht. Aus diesem Grund profitiert Caesar Entertainment womöglich erst mit einer gewissen Verzögerung an diesem Deal. Dies könnte auch ein Grund sein, dass man sich Firmenanteile gesichert hat. Denn dadurch gibt es zumindest die Sicherheit, an den frühen Erfolgen von DraftKings zu partizipieren.

DraftKings selber ist jetzt in einer guten Position. Nicht nur das eigene Engagement im Sektor der Sportwetten wird mit dem prominenten Partner einen Boost erfahren. Weiterhin können die Dienste aus der Kernbranche Fantasy Sports bei Live-Events in den Caesar-Standorten vertrieben werden. Caesar selbst kontrolliert immerhin 40 Standorte. 13 davon finden sich in Staaten, wo Sportwetten erlaubt sind. Fantasy Sports gelten in diversen Bundesstaaten übrigens als Geschicklichkeitsspiele.

Caesar Entertainment geht Sportwetten Deal mit Draft Kings ein 1200 1000 2019-02-27 15:45:49 Online-Casino.de

Weitere Casino News