Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Casino Club profitiert vom Aus von Merkur und Novoline

Ralf Schneider, 16. Februar 2018, Sport & Spiel

Wer darf in Griechenland aktiv werden? (Bildquelle)

Es ist inzwischen über einen Monat her, dass sich Novomatic und die Gauselmann-Gruppe aus dem deutschen Markt zurückgezogen haben. Diese Entscheidung war gleichbedeutend mit dem Aus für die Spiele der Kategorie Novoline und Merkur. Der Zeitpunkt kam denkbar schlecht, hatten sich doch einige Online-Casinos gerade erst mit den Software-Entwicklern auf eine Partnerschaft geeinigt. Wohl dem, der sich nicht nur auf eine Partnerschaft verlassen hat.

Book of Ra, Sizzling Hot, Faust und Co stehen in Deutschland aktuell nicht zur Verfügung. Einige Casinos wurden damit vollständig lahmgelegt. Natürlich ist das Stargames Casino auch weiterhin noch zu erreichen. Allerdings darf dort nur noch um die virtuelle Währung „Stars“ gespielt werden. Haben Gauselmann (im Jahr des 60-jährigen Jubiläums) und Novomatic vielleicht mit einer schnellen Umsetzung des Glücksspielstaatsvertrages gerechnet, um zügig und rechtssicher zurückkehren zu können? Derzeit sieht es nicht so aus, als würde diese Umsetzung vor 2019 kommen. Andere Anbieter, wie Casino Club, sind aktuell besser aufgestellt.

Casino Club: Ein Gewinner dank vielfältiger Partnerschaften

Novoline und Merkur gehören in der Branche zu den am häufigsten nachgefragten Software-Partnern. Allerdings ist der Rückzug aus dem deutschen Markt vorerst beschlossene Sache. Betroffen sind diverse Casinos, die sich entweder zum Teil oder sogar vollständig auf die Angebote von Edict oder Greentube gestützt hatten. Gewinner sind entsprechend die Casinos, welche über ein breites Portfolio von Spieleanbietern verfügen. Denn deren Angebot hat sich nicht oder kaum verändert. Casino Club darf sich zu diesen Gewinnern zählen. Die virtuelle Spielbank ist seit jeher sehr breit aufgestellt. Hunderte Spiele finden sich in den Rubriken Spielautomaten, Roulette, Blackjack und Jackpots. Zudem gibt es ein umfassendes Live-Casino, wo auch Poker und Dream Catcher gespielt werden können. Grund für diese Vielfalt sind folgende Anbieter, die ihre Spiele Casino Club zur Verfügung stellen.

Evolution Gaming: 2006 ist das Unternehmen als Live Dealer Plattform gegründet worden. Auch für Casino Club werden die Live-Spiele bereitgestellt. Inzwischen ist die Firme führend in der Vermittlung der Live-Games.

IGT: Die “International Gaming Technology” ist bereits seit den 50er Jahren in Casinos auf der ganzen Welt, darunter auch Las Vegas, im Einsatz. Auch bei der Entwicklung von Bonus-Programmen war der Konzern ein Vorreiter.

NetEnt: Das börsennotierte Unternehmen mit dem Slogan “Better Gaming” gehören zu den größten Firmen der Branche. Über 200 Spiele werden in mehr als 170 Online-Casinos feilgeboten. Dazu zählen auch Perlen wie Starburst.

Play´n Go: Automatenspiele, Tischspiele, Video Poker, Rubbelkarten und Bingo gehören zum Portfolio der Entwickler. Das aus Schweden stammende Unternehmen ist heutzutage weltweit aktiv und überaus erfolgreich.

YGGDRASIL: Nicht nur Online-Casinos, auch das mobile Spielen haben sich die Entwickler auf die Fahnen geschrieben. Erst 2013 hat das Unternehmen seine erste Lizenz erhalten und schon wurden diverse Auszeichnungen eingeheimst.

Entwicklung auf dem Casino-Markt: Casino Club hält Schritt

CasinoClub erstrahlt im neuen Design

Generell ist die aktuelle Entwicklung auf dem Markt der Online-Casinos überaus spannend. Experten erwarten durchaus eine Öffnung. Neben einer Erweiterung bei den Sportwetten, sollen auch Poker und Casinos bedacht werden. Dies geht ebenfalls aus den Leitlinien hervor, welche im Zuge des Antrags auf Regulierung des Online-Glücksspiels aufgestellt wurden. Allerdings beginnt der Prozess damit ein Stück weit von neuem. Die Ministerpräsidenten der Länder müssen sich treffen und beraten. Es gilt eine deutschlandweite Lösung zu finden. Diese muss nicht nur ausgearbeitet und ausformuliert werden, sondern auch den Anforderungen der EU genügen.

Inzwischen sind die Casinos, wie Stake7 oder SuperGaminator, die sich auf Spiele der Marke Merkur spezialisiert hatten, die Leidtragenden. Der Casino Club kann der Lage hingegen gelassen entgegen sehen. Mit Top-Automaten, wie Book of Dead und Starburst, sowie einem umfangreichen Live-Casino und vielen Jackpot-Spielen könnte sogar vom Rückzug Novomatics und Gauselmanns profitiert werden.

 

Besonderheit im Casino Club: 25.000 Euro und eine Luxus-Kreuzfahrt!

Am 01. Februar startete die Anmeldung zu den Casino Club Masters. Wie die virtuelle Spielbank selber berichtet, „das spektakulärste Event des Casino Clubs“. Tatsächlich geht es um Gewinn bis zu 25.000 Euro in Bar und eine Kreuzfahrt auf dem wohl größten Luxusdampfer der Welt. Der Start des Rennens fand am 13. Februar 2018 statt. Wer bis einschließlich 24. Februar die meisten Master-Punkte gesammelt hat, darf in die zweite Qualifikationsrunde, zum Finale nach Wien, vorrücken. Dort werden schließlich die heiß begehrten Tickets für die Kreuzfahrt und weitere Geldpreise ausgespielt. Das Finale findet vom 22. – 24. April statt. Die Reise nach Wien ist für den Spieler selbst, sowie eine Begleitperson bestimmt.

Während des Sammelns der Punkte ist täglich auf die Automaten zu achten, welche doppelte Master-Punkte gewähren. Am 21. Februar gilt dieses Feature für 21 Slots, die auf Casino Club ihre Premiere feiern. Wer es nicht auf die Spitzenposition schafft, aber doch weit vorne mitgemischt hat, darf sich über lukrative Trostpreise freuen. Dabei handelt es sich um Boni und Freispiele im Casino. Eine nachträgliche Anmeldung zum Wettbewerb ist natürlich noch immer möglich. Um zumindest die Chance auf einen Trostpreis zu bekommen, braucht es mindestens 10 Punkte. Dieses Feature findet zusätzlich zum Willkommensbonus, dem Reload Bonus, täglichen Angeboten und zu den herkömmlichen Treuepunkten statt.

Casino Club profitiert vom Aus von Merkur und Novoline 1200 1000 2018-02-16 15:45:54 Online-Casino.de

Weitere Casino News