Casino-Legalisierung in Japan macht Fortschritte

Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Casino-Legalisierung in Japan macht Fortschritte

Ralf Schneider, 19. Oktober 2016, Recht & Gesetze

Japan ist im Casino-Glücksspiel noch ein unbeschriebenes Blatt.

Über 15 Jahre lang sind die Japaner gescheitert, eine Legalisierung im Bereich der Casinos durchzusetzen. Inzwischen können Fortschritte erkannt werden. Personelle Veränderungen in der Politik scheinen die Waage mehr in Richtung Glücksspiel zu neigen. Dies wird viele Bewohner des Landes freuen, da die Japaner als sehr spielfreudig bekannt sind.

Die Legalisierung macht Fortschritte, obwohl noch immer Bedenken bestehen. Die Glücksspielsucht ist ein Aspekt, welcher hierbei betrachtet wird. Die berichtet auch die Japantimes. Neben den Einwohnern würden auch diverse Unternehmen profitieren, welche sich im Sektor Glücksspiel bislang nur im Ausland engagieren konnten.

Casinos in Japan: Zwischen Bedenken und Chancen

Bislang stellt sich die Öffentlichkeit noch mit 2 zu 1 gegen die Casinos. Bedenken, wie der Spielerschutz und Glücksspielsucht, treten in den Vordergrund. Eine Legalisierung könnte Insidern zufolge kurz bevorstehen.

Wer würde profitieren? Die Las Vegas Sands Corp. wäre wohl als Profiteur zu nennen. Aber auch inländische Firmen, wie der Spielehersteller Sega Sammy Holdings Inc. könnten ihren Gewinn vergrößern. Das Marktvolumen in Bezug auf Glücksspiel wird in Japan auf 40 Billionen US-Dollar geschätzt. Damit liegt es weltweit auf Platz Zwei hinter den Vereinigten Staaten von Amerika.

Die Legalisierung von Glücksspiel ist ein Konzept der Politik, um das Wachstum von Japan voranzutreiben. „Integrierte Resorts“ wurden unlängst als Strategie genannt. Hierbei handelt es sich um große Komplexe, welche neben dem Casino ein Hotel, Läden zum Einkaufen, Räume zum Abhalten von Konferenzen und weitere Einrichtungen vereint.

Politisch wird das Ziel vorgegeben, neben der Generierung weiterer Einnahmen, Unternehmer aus der ganzen Welt anzuziehen.

Politisch ebnet sich der Weg für das Glücksspiel in Japan

Im Juli gewann Abe die Wahl mit seiner Liberal demokratischen Partei (LDP). Für die Legalisierung des Glücksspiels war dies ein wichtiger Schritt, da die Befürworter aus diesem Lager stammen. Die Umsetzung des Konzeptes steht weit oben auf dem Parteiprogramm.

Ein Gesetzesentwurf wurde ausgearbeitet. Dieser soll dem Komitee überreicht werden. Ist dieser Schritt geschafft, wird es als sehr sicher angesehen, dass die Glücksspiel-Legalisierung durchkommt. Denn die LDP hat im Parlamentsgebäude derzeit ein Übergewicht.

Die Förderung des Tourismus ist ein Aspekt, welcher mit der Freigabe des Glücksspiels einhergehen würde. Dies ist ein politisches Versprechen, welches von Abe ausgegeben wurde. Bis 2020 sollen 40 Millionen Touristen pro Jahr nach Japan kommen. Derzeit sind es 19,7 Millionen, was in Anbetracht der 8,4 Millionen aus dem Jahr 2012 schon eine beträchtliche Steigerung darstellt.

Während das Glücksspiel vor der Legalisierung steht, wurden unlängst Pachinko Hallen zumindest geduldet. Die Sitzung, welche über Erfolg oder Misserfolg entscheidet, ist für den 30. November 2016 angesetzt.

Bildquelle: Fotolia/somartin (Bild-ID: #62195416)

Casino-Legalisierung in Japan macht Fortschritte 300 250 2016-11-18 14:15:39 Online-Casino.de

Weitere Casino News

Massenschließungen von Spielhallen in Berlin29. November 2016, Recht & Gesetze, Ralf Schneider

Dass es ein neues Spielhallengesetz gibt, das ist sicher keine neue Information. Die Monate bis zum Verstreichen der Übergangsfrist im Juli 2016 sind wie im Fluge vergangen und treffen auch heute noch so manchen Betreiber hart. Dennoch: Eine Rettung der Spielhallenbesitzer, Betreiber und Angestellten ist bis heute nicht in sicht. Es geht sogar noch weiter, denn zumindest im Abgeordnetenhaus in Berlin wurden...

Neuer Erlass für Bingo-Ausspielungen24. November 2016, Recht & Gesetze, Dieter Maroshi

Neuer Erlass Mit dem aktuellen Erlass des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten (hier nachzulesen) nimmt sich der Gesetzgeber des beliebten Bingo Spiels an. Ein Spiel, dass rund um die gesamte Erdkugel verbreitet ist. Kaum ein Altersheim oder eine Wohltätigkeitsveranstaltung, die Bingo nicht ins Programm zur Bereicherung aufnimmt. Nun beschäftigt sich das Innenministerium mit einem vor allem bei...

Kärnten: Schwerpunkt illegalen Glücksspiels?18. November 2016, Recht & Gesetze, Ralf Schneider

Österreichs Bundesland Kärnten - Ein Schwerpunkt illegalen Glücksspiels? Immer wieder gelingen den Kärntner Behörden offenbar Schläge gegen das illegale Glücksspiel. Doch es ist ein mühseliger Kampf, die Betreiber sind trickreich und passen sich schnell und geschickt an. Ein Katz und Maus Spiel zwischen Behörden und Betreiber. Wieder ein Wettlokal nach Razzia geschlossen Wie der ORF, Kärnten berichtet...

Casino-Überfall: Wenn der Postmann zweimal klingelt16. November 2016, Recht & Gesetze, Martin Hill

Ein kurioser Überfall hat sich im Spielcasino in Villach ereignet. Am 14. November kam ein vermeintlicher Postangestellter zur Spielhalle und bekam Einlass. Bewaffnet mit einer Pistole sollte Bargeld erbeutet werden. Der Täter ist noch nicht gefasst. Die Polizei reagierte schnell und suchte die Umgebung sogar mit einem Hubschrauber ab. Der Täter hatte sich bei seinem Überfall verrechnet. Wehrhafte Angestellte...

Nördlingen: Was geschieht mit den Spielhallen?15. November 2016, Recht & Gesetze, Martin Hill

Das Jahr 2017 wird für Spielhallen überall in Deutschland interessant. Strengere Vorschriften, insbesondere der Mindestabstand untereinander und zu Jugendeinrichtungen bedroht viele Unternehmer in ihrer Existenz. Nördlingen ist die größte Stadt des Landkreises Donau-Ries in Bayern. Gleichwohl hat das Städtchen nur knapp über 19.000 Einwohner. Große Städte, große Sorgen. Kleine Städte, kleine Sorgen?...

Hessisches Spielhallengesetz: Wird es Schließungen geben?11. November 2016, Recht & Gesetze, Martin Hill

Nicht nur in Berlin, auch andere Städte Deutschlands gehen aktiv gegen den „Wildwuchs“ an Spielhallen vor. Frankfurt am Main ist ein gutes Beispiel, wo diverse Unternehmer im Glücksspiel-Segment um ihre Existenz fürchten müssen. Knackpunkt ist hier der Mindestabstand zwischen zwei Spielhallen. Die Schonfrist neigt sich dem Ende zu: Ab der zweiten Jahreshälfte 2017 müssen neue Regeln in Hessen eingehalten...

Glücksspielstaatsvertrag 2018: Änderungen möglich11. November 2016, Recht & Gesetze, Dieter Maroshi

Bisher sollte das Glücksspiel privater Sportwettenanbieter stark reguliert werden. Ab 2018 soll sich das ändern. Die Europarechtliche Grundsatzkritik an der in Deutschland gängigen Rechtslage zu diesem Thema ist bisher just einfach ignoriert worden. Nun fordern immer mehr Beteitige eine Regulierung des gesamten Glücksspielmarkts, unter anderem sollen Sportwettenanbieter unbeschränkt zugelassen werden und auch...

Eve Online unterbindet Glücksspiel mit Spielgeld8. November 2016, Recht & Gesetze, Martin Hill

„Eve Online“ ist ein Weltraum-MMO. CCP tritt als Betreiber auf und hat in dieser Rolle neue Nutzerrichtlinien erlassen. Die Folge: Das Glücksspiel mit der Spielgeld-Währung soll unterbunden werden. Sogleich hat CCP bewiesen, dass es sich nicht um leere Drohungen handelt. Erste Schritte, in Form von Banns, wurden in die Weg geleitet. Glücksspiel in Computerspielen ist ein aktuelles Thema. Erst kürzlich...