Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Casinos in Las Vegas und Macau: Nichts geht mehr?

Dieter Maroshi, 20. März 2020, Wirtschaft

Coronavirus beeinträchtigt Casinos in Las Vegas und Macau / Shutterstock.com

Die letzten Tage haben wir uns mit den Buchmachern und Online-Casinos befasst. Doch wollen wir die landbasierten Spielstätten nicht vernachlässigen. In diesem Sinne führt weder ein Weg an Las Vegas, noch an Macau vorbei. Nirgends auf der Welt wird so viel gespielt, wie an diesen beiden Standorten. Doch können die Casino-Metropolen das Glücksspiel für ihre Kunden derzeit aufrechterhalten? Oder beeinflusst der Coronavirus den dortigen Spielbetrieb? Die Antwort nehmen wir gerne vorweg: Nirgends auf der Welt scheint der Unterhaltungssektor derzeit normal arbeiten zu können.

Zwischen Macau und Las Vegas gibt es jedoch einen gravierenden Unterschied. Die chinesische Sonderverwaltungszone liegt wesentlich näher am Ausbruchsgebiet. Die dortigen Behörden mussten sich früher mit dem Virus befassen und scheinen ihre Sache dabei sehr gut gemacht zu haben. Amerika hingegen steht erst am Anfang und muss jetzt die richtigen Maßnahmen treffen.

Casinos in Macau: Einschränkungen wegen dem Coronavirus

Über zwei Wochen lang waren die Casinos in Macau geschlossen. Nur wenige Fälle des Coronavirus waren dieser Schließung vorausgegangen. In Asien, wo größere Erfahrungen mit SARS vorhanden sind, fand eine zügige Reaktion statt. Am 20. Februar 2020 (Zu diesem Zeitpunkt hatte Macau selber 10 Corona Fälle) haben die meisten Spielcasinos in Macau wieder ihre Pforten geöffnet. Doch fand ein eingeschränkter Spielbetrieb statt. Ohnehin reisen die Leute weniger. Demzufolge bleiben auch die Besucher aus. Dennoch soll sich das Leben in der Spielermetropole so langsam wieder normalisieren. Umso wichtiger scheint ein neuerlicher Schutz vor dem Coronavirus. Entsprechende Maßnahmen finden sich inzwischen in der Umsetzung.

Am vergangenen Donnerstag hat das Macau Gaming Inspection and Coordination Board (DICJ) angekündigt, dass 5.400 Spieltische wieder in Betrieb seien. Das entspricht ungefähr 80 Prozent des gesamten Volumens. Wenn wir eine Woche zurückschauen, waren nur gut 45 Prozent der Tische in Betrieb. Doch ist der Spielbetrieb den Umständen angepasst worden. Das Ziel: Die weitere Verbreitung von Viren zu verhindern. Dazu zählen beispielsweise Einreisebeschränkungen. Einreisen dürfen weiterhin Kunden aus Hongkong, Taiwan und vom chinesischen Festland. Ausgenommen davon sind jedoch Spieler aus der Provinz Hubei.

Stark betroffen ist die Wirtschaft auf Macau. Im Februar fielen die Einnahmen im Vergleich zum Vorjahr um 88 Prozent ab. Auch im März wird mit einem Rückgang um 80 Prozent kalkuliert. Dies zeigt sehr gut, wie sehr die Casinos in Macau – obwohl inzwischen wiedereröffnet – noch unter dem Coronavirus leiden. Die Regierung wird voraussichtlich ihre Kapitalreserve nutzen, um den Umsatzrückgang auszugleichen.

Umsatzrückgang um 50 Prozent? Die Verantwortlichen auf Macau planen aktuell damit, dass der Umsatz für 2020 im Vergleich zu 2019 um die Hälfte fällt.

Las Vegas schließt seine Spielcasinos bis auf Weiteres

Die Infektionskette durchbrechen / Shutterstock.com

Macau kam mit einer zweiwöchigen Pause aus. In der letzten Woche schlossen die Spielbanken in Deutschland ihre Pforten. Andere Länder handhaben das Coronavirus ebenso. Und jetzt zieht sogar die USA nach. Schon seit dem vergangenen Dienstag hat die Spielermetropole Las Vegas die Casinos vor Ort zugemacht. Ob wir vom MGM Resort oder Wynn reden, alle haben sie die Gesundheit der Gäste und Angestellten in den Vordergrund gestellt. Darauf basierend ist der Spielbetrieb derzeit eingestellt. Die Begründung findet sich in der zuletzt schnelleren Ausbreitung der Pandemie in den Vereinigten Staaten. Nachdem Präsident Trump das Virus zunächst nicht ernst zunehmen schien, ist jetzt sogar der nationale Notstand ausgerufen. Die Schließung der Casinos soll dazu beitragen, die Infektionskette zu durchbrechen.

Zuerst war geplant Maßnahmen bezüglich Desinfektionen und der Reinigung von Spielgeräten zu treffen. Doch inzwischen herrscht Konsens, dass eine Aufrechterhaltung des Spielbetriebes trotz Coronavirus nicht sinnvoll ist. Bleibt die Frage, wann die Spielbanken ihre Pforten wieder öffnen. Doch dazu gibt es aktuell noch keine Wasserstandsmeldung. Es ist erst wenige Tage her, dass die Casinos zugemacht haben. Wer am Strip von Las Vegas entlang geht, der erlebt derzeit ein ungewohntes Bild. Die Stadt der Lichter ist dunkel. Ob Mandalay Bay, Aria, Luxor oder Bellagio – alle haben geschlossen. Das Wynn Las Vegas orientiert sich an Macau und hat bekanntgegeben, die Schließung erst einmal für zwei Wochen anzusetzen.

Über 600.000 Mitarbeiter arbeitslos: Aktuell können sehr viele Angestellte in Amerika ihren Jobs auf Grund der Coronavirus-Krise nicht nachgehen. Die Casino Branche trifft es besonders hart. Von der genannten Zahl arbeiten über 200.000 Personen in Las Vegas.

Online-Glücksspiel als Oase?

Natürlich läuft das Glücksspiel im World Wide Web weiter. Kaum ein anderer Zweig bietet sich dabei an. Doch gerade die landbasierten Casinos sind nicht auf das Online-Geschäft fokussiert. Hier sind ihre Wettbewerber tätig. Und ja nach Branche, gehen die Umsätze auch im Internet zurück. Nehmen wir nur die Sportwetten als Beispiel. Aktuell wird kaum irgendwo auf der Welt Fußball gespielt. Vermutlich hält dieser Zustand noch Wochen an. Eishockey, Basketball, Tennis und anderer Sport findet, wenn überhaupt, nur sehr eingeschränkt statt.

Online-Casinos sollten weniger betroffen sein. Doch wer zuhause bleibt, fürchtet eventuell um seinen Job oder muss gegebenenfalls sogar mit weniger Lohn auskommen. Das Gehalt wird also mit geringerer Wahrscheinlichkeit im virtuellen Spielcasino gelassen. Das Coronavirus hat die Glücksspielindustrie fest im Würgegriff. Macau hat jedoch gezeigt, wie schnell es aufwärtsgehen kann. Allerdings gelang es dort die Anzahl an Infektionen gering zu halten.

Casinos in Las Vegas und Macau: Nichts geht mehr? 1200 1000 2020-03-20 09:28:37 Online-Casino.de

Weitere Casino News