Dänemark: Las Vegas Feeling in Tondern

Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Dänemark: Las Vegas Feeling in Tondern

Martin Hill, 20. Juni 2016, Wirtschaft

Las Vegas ist für seine Glücksspiel-Tempel, für fabelhafte Shows bei denen bekannte Stars auftreten und für das unkomplizierte Heiraten weltberühmt. Als „Stadt der Lichter“ ist ein Ausflug für viele Menschen auf der Welt, zumindest einmal im Leben, Pflicht.

Wer in Deutschland wohnt und Heiraten möchte, in der Bundesrepublik aber vor Hindernisse gestellt wird, muss den weiten Weg bis Amerika nicht auf sich nehmen. Unser Nachbar Dänemark ist liberaler eingestellt. Daher reisen heutzutage viele Deutsche nach Tondern und dort den Bund der Ehe zu vollziehen.

Bürokratie ade: Geheiratet wird in Tondern

In Deutschland ist das Schließen einer Ehe nicht immer ganz einfach. Insbesondere wenn ein Partner aus dem Ausland kommt, sind zunächst die Unterlagen zu prüfen. Es ist daher nicht möglich einfach zu einem Standesamt zu gehen und getraut zu werden.

Deutsche Behörden brauchen bisweilen Monate, bis alle Unterlagen überprüft sind. Die penible Genauigkeit der Deutschen ist hier vielen Heiratswilligen ein Dorn im Auge. Die entsprechende Behörde verteidigt die Dauer jedoch. Denn gerade bei Ausländern muss zuvor ausgeschlossen werden, dass diese nicht schon in ihrem Heimatland verheiratet sind.

Tondern befindet sich innerhalb von Dänemark. Für viele Paare ist es das Las Vegas im Norden. Denn Deutschland wird allein zum Zwecke der Heirat verlassen. Nach der Trauung kehrt das Paar als „Mann und Frau“ natürlich zurück.

Die Stadt in Dänemark hat nur 7.500 Einwohner. Diesbezüglich hinkt der Vergleich mit Las Vegas. Auch mit der Anzahl an Lichtern, dem Glücksspiel und dem Entertainment kann Tondern nicht mithalten. Aber dennoch werden dort jährlich internationale 1.700 Paare vermählt. Diese bunte Mischung an Nationalitäten hat jedoch eins gemeinsam – ihr Wohnort ist fast immer Deutschland.

Die deutschen Behörden stoßen bei der Nachfrage in Syrien, Bosnien oder anderen Ländern häufig an ihre Grenzen. Wichtige Dokumente, welche in der Bundesrepublik vor dem Schluss der Ehe überprüft werden müssen, werden nicht bereitgestellt. Hierbei kann es sich um die Ehefähigkeitsbescheinigung oder auch um die Geburtsurkunde handeln.

Unterschiedliche Traditionen aus den Herkunftsländern werden in Dänemark respektiert. Zudem spricht die Standesbeamtin Deutsch. Alles was für die Hochzeit benötigt wird, sind ein Pass, das Visum und ein Auszug aus dem Melderegister. Natürlich stehen die Beamten in Tondern mit der Bundespolizei und deutschen Behörden im Austausch. So werden Scheinehen vermieden.

Ist die Ehe erst in Dänemark rechtskräftig geschlossen, so kann diese in Deutschland anerkannt werden. Diverse Ausländerbehörden in Deutschland empfehlen Tondern sogar, damit der Bund der Ehe geschlossen werden kann.

Bildquelle: Flickr/Victor-G.

Dänemark: Las Vegas Feeling in Tondern 900 600 2016-09-07 07:36:20 Online-Casino.de

Weitere Casino News