Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

DrückGlück erhält erneut die Lizenz aus Schleswig-Holstein

Martin Hill, 3. Juli 2019, Sport & Spiel

Probleme bei der Lizenzvergabe (Bildquelle)

Bis Ende 2018 bzw. Anfang 2019 hatten einige Online-Casinos eine Lizenz aus Schleswig-Holstein vorweisen können. Dazu gehörte ebenso die Marke DrückGlück des Unternehmens SkillOnNet. Doch die Konzessionen waren ausgelaufen. Unlängst wurde von der Regierung beschlossen, dass die Sparte des Online-Glücksspiels bis ins Jahr 2021 wie bisher weiterlaufen soll. Dies ist der Tatsache geschuldet, dass die Ministerpräsidenten der Länder bislang bei einigen Punkten keine Einigung erzielen konnten. Folglich werden Lizenzen verlängert. DrückGlück freut sich entsprechend zu verkünden, dass die Casino-Lizenz zumindest noch zwei weitere Jahre Bestand hat.

Praktisch zeitgleich mit der Verlängerung der Konzession gab es von Seiten des Online-Casinos zwei weitere Dinge zu vermelden. Einmal soll die Werbeinitiative in den kommenden Wochen und Monaten wieder Fahrt aufnehmen. Außerdem wurde der Vertrag im Sponsoring mit dem Fußballclub Holstein Kiel verlängert. Folglich ist die Marke DrückGlück weiterhin beim Fußball zu sehen.

Lizenzverlängerung: DrückGlück 2 weitere Jahre von Schleswig-Holstein legalisiert

SkillOnNet kann sich glücklich schätzen. Denn das Online-Casino DrückGlück hat über die vergangenen Jahre in Deutschland an Beliebtheit zugelegt. Dies ist kaum verwunderlich. Denn die Marke ist extra auf den deutschen Markt ausgerichtet. Dies geht nicht nur aus der Gestaltung der Homepage hervor, sondern ebenso aus der intensiven Werbekampagne. Damit ist nach einem halben Jahr Wartezeit geklärt, dass Online-Casinos tatsächlich neue Konzessionen bekommen können. Es ist anzunehmen, dass andere Anbieter folgen werden. Voraussetzung scheint aktuell zu sein, dass bereits eine Schleswig-Holstein-Lizenz vorlag. Denn schließlich soll sich bis ins Jahr 2021 – hier läuft der aktuelle Glücksspielstaatsvertrag aus – an der Gesetzgebung nix ändern. Übrigens soll eine Abstimmung der Bundesländer dafür gesorgt haben, dass Schleswig-Holstein die Erlaubnis bekam, Lizenzen zu verlängern.

Vorausgegangen waren heftige Debatten, ob Online-Casinos in Deutschland weiter aktiv bleiben dürfen. Per Gesetz steht ein Verbot im Raum. Wenngleich es deutliche Überlegungen gibt, die Casinos künftig zu legalisieren. Bislang berufen sich diese auf die europäische Dienstleistungsfreiheit oder eben auf die Konzessionen aus Schleswig-Holstein. Da dem Staat Steuereinnahmen entstanden sind, hat die Regierung in diesem Feld über Jahre nicht reagiert. Doch jetzt ist die Fortführung des Online-Casinos gesichert. DrückGlück wird auch künftig mit seinem Spielautomaten, Tischspielen und Jackpot-Games die Spieler der Bundesrepublik erfreuen. Was ab Mitte des Jahres 2021 passieren wird, ist unterdessen noch völlig offen. Doch jetzt haben die Ministerpräsidenten immerhin zwei Jahre Zeit, sich auf eine Strategie zu einigen.

Michael Golembo von SkillOnNet äußerte sich zur Lizenzverlängerung: „Wir freuen uns, dass wir unsere Online-Casino-Lizenz in Schleswig-Holstein neu ausgestellt bekommen haben. Dies erlaubt uns, unser Angebot weiterhin Spielern Deutschlands anbieten und ihnen die bestmögliche Casino Erfahrung bieten zu können.“

DrückGlück verlängert Vertrag und intensiviert Werbemaßnahmen

Folgen weitere Lizenzvergaben? (Bildquelle)

Spieler des Online-Casinos brauchen sich über die kommenden Jahre keine Sorgen machen. Jetzt wo dieser für das Unternehmen wichtige Schritt getan ist, ging es ganz schnell. Die Zusammenarbeit mit dem Zweitligisten Holstein-Kiel wird ebenfalls fortgeführt. SkillOnNet ist dort eines von drei Glücksspielunternehmen, neben Bethard und Lotto Schleswig-Holstein, die dort werben dürfen. Schon in der Vergangenheit waren die Banden im Holsteinstadion mit der Marke DrückGlück bestückt. Eventuell werden die Bemühungen hier erweitert. Außerdem soll ebenso die Werbung im TV zunehmen. Auf Sat1, RTL, Pro7, Vox und Kabel1 sollen mehr Spots zu sehen sein. Besonders ausgeprägt sind die Werbemaßnahmen seit jeher auf Sport1.

Golembo verweist bei diesem Schritt auf die bislang sehr erfolgreiche Partnerschaft zwischen beiden Parteien. Tatsächlich hat der Club in den vergangenen Jahren der 2. Liga häufiger um den Aufstieg mitgespielt. In der Saison 18/19 wurden die Kieler letztlich Sechster. Selbst der Sponsorig-Leiter des KSV äußert sich in höchsten Tönen zur Partnerschaft: „Wir haben mit DrückGlück an unserer Seite einen Partner gewonnen, der sich sehr für Holstein Kiel engagiert und in der Kommunikation immer offen und persönlich mit uns umgeht, was wir beim KSV sehr zu schätzen wissen.“ Weiterhin wurde die Freude zum Ausdruck gebracht, die Verlängerung unter Dach und Fach zu haben.

Golembo verweist auf Qualität: „DrückGlück ist mit über 3.000 Spielen im Angebot der Marktführer in Deutschland und die Erneuerung der Lizenz zeigt deutlich auf, dass unser Angebot den höchsten Standards in Sachen Regulation entspricht.“

Vergibt Schleswig-Holstein weitere Casino-Lizenzen?

Um dies mit Sicherheit sagen zu können, müssten wir schon eine funktionierende Glaskugel besitzen. Doch wir halten fest: Die Ministerpräsidenten der Länder haben sich auf eine Fortführung bestehender Konzessionen geeinigt. Natürlich müssen hier regulatorische Auflagen erfüllt werden. Doch damit ist der Weg für die Online-Casinos, zumindest bis in das Jahr 2021, frei. Jetzt hat Schleswig-Holstein mit DrückGlück den Anfang gemacht. Es ist also bewiesen, dass Internet-Casinos Konzessionen erhalten können.

An diesem Punkt wäre es unfair, anderen Casino-Anbietern die Konzession zu verwehren. Dies gilt jedoch nicht ohne Vorbehalt. Denn die Einigung scheint sich nur auf Unternehmen zu beziehen, die schon in der Vergangenheit vom nördlichen Bundesland mit einer Konzession bedacht waren. Schlussendlich soll der Status Quo, welcher über viele Jahre immerhin leidlich funktioniert hat, erhalten werden. Es ist daher anzunehmen, dass andere Casinos, die bis Ende 2018 oder Anfang 2019 bereits eine Lizenz vorweisen konnten, erneut damit ausgestattet werden.

DrückGlück erhält erneut die Lizenz aus Schleswig-Holstein 1200 1000 2019-07-03 07:58:50 Online-Casino.de

Weitere Casino News