Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Erstes VR-Spielhallen Game spielt in New York

Martin Hill, 16. Mai 2016, Technik

Virtuelle Realität ist kein Traum mehr. Im Gegenteil, mit einer Brille auf dem Kopf ist das Erschaffen eines fantastischen 3D-Welt nur zu real. Seit längerer Zeit steht fest, dass die erste Spielhalle mit VR in den Vereinigten Staaten von Amerika in Utah errichtet wird. Diese Pläne haben sich inzwischen gefestigt.

„The Void“, so der Name der VR-Spielhalle, hat sich zumindest in der Virtuellen Realität für einen weiteren Standort entschieden. Es geht im ersten Spiel offensichtlich nach New York. Zudem wurden ersten Pläne bekannt, was in den Räumlichkeiten umgesetzt werden soll.

Welche Technik ist für die VR-Spielhalle notwendig

Der Spieler muss natürlich keine eigene Hardware mitbringen. Aber von der Spielhalle wird eine VR-Brille mit je 2K-Pixel Auflösung je Auge gestellt. Diese zeichnet sich durch Motion-Capture und komplex Tracking aus. Dies ist auch notwendig, denn bei der verwendeten Technik werden die Räumlichkeiten exakt an die Virtuelle Realität angepasst.

Ein weites Sichtfeld sorgt für eine vergrößerte Immersion. Nicht nur Objekte, auch Personen werden in die erfundene Spielwelt integriert. Zu findende und zu benutzende Gegenstände aus dem Spiel werden demzufolge als Nachbau in der Realität vorhanden sein. Via Tracking kann das Benutzen, Anlegen oder Bewegen erfasst werden.

Das erste Spiel wurde bereits bekanntgegeben. „Who you gonna call?“

Ghostbusters: VR-Geisterjagd in New York

Viele kennen die Ghostbusters noch aus der Jugend – sei es die Trickfilm-Version oder die Originalfilme. Der Soundtrack ist bis heute sehr beliebt und daher ist es kaum verwunderlich, dass eine neue Version, dieses Mal mit weiblichen Hauptdarstellern, ins Kino kommt.

Aber auch in die Spielhalle erhalten die Geisterjäger Einzug. Hier wird die Rolle der Helden natürlich von den Spielern übernommen. Drei Personen können gleichzeitig ihre Protonenstrahler aufsetzen, ein Appartement in New York stürmen und das Etablissement von Geistern säubern.

Die Spielwelt wird hier aus unterschiedlichen Ebenen aufgebaut sein. Sämtliche Sinne der Spieler sollen in das Geschehen involviert werden. Das Projekt mit Namen „Ghostbusters: Dimension“ spielt bei Madame Tussauds und wurde von den Konstrukteuren von „The Void“ in Verbindung mit Sony Pictures umgesetzt.

Die Herstellung der Umgebung, also der eigentlichen Spielwelt, ist bereits in Gange. Die erste „The Void“ Spielhalle mit Virtueller Realität wird in Utah eröffnen. Als Startzeitraum ist der kommende Sommer benannt worden. Vielleicht kann künftig auch in 3D von daheim ins Casino gegangen werden.

VR-Spielhallen von „The Void“ sollen nicht auf Amerika beschränkt bleiben. Als weitere Standorte gelten die Gebiete Australien und Europa als gesichert.

Erstes VR-Spielhallen Game spielt in New York 356 200 2016-09-07 09:01:42 Online-Casino.de

Weitere Casino News