Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

ESC Wetten 2021: Wer gewinnt den Eurovision Song Contest?

ESC Wetten 2021: Wer ist Favorit beim Eurovision Song Contest? / Bild: Shutterstock.com

Wer im Jahr 2021 ESC Wetten sucht – also Wett-Tipps auf den Eurovision Song Contest – der hat es nicht leicht. Viele Buchmacher haben nämlich für deutsche Kunden keine Quoten parat. Dass liegt an der neuen Regulierung, welche ab dem 1. Juli 2021 greift. Schon jetzt sind viele Wettanbieter sehr vorsichtig mit der Art von Sportwetten auf ihrer Plattform. Dennoch wollen wir uns mit den wichtigsten Fragen zum Event befassen. Wer gewinnt den Eurovision Song Contest? Dass ist natürlich im Kern die Frage, welche die Tipper am ehesten interessiert.

Zunächst einmal ist die Freude groß. Denn im Jahr 2020 fand der ESC pandemiebedingt nicht statt. Und tatsächlich gibt es nur wenige Musik-Shows, die ein dermaßen großes Unterhaltungspotential haben. Denn beim ESC 2021 gibt es musikalisch hochwertige, aber auch skurrile Auftritte. Inzwischen sind die ersten Sendungen schon gelaufen. Die Halbfinals sind absolviert. Am Samstag, den 22. Mai 2021, um 21 Uhr findet das Finale vom 65. Eurovision Song Contest statt. Und zwar treten die Künstler in der Ahoy Arena zu Rotterdam auf. Zuschauer können das Format in Deutschland beim Ersten Deutschen Fernsehen – der ARD – sehen. Wer einen ESC Live-Stream sucht, der guckt direkt bei eurovision.de vorbei.

So läuft das Finale beim ESC 2021

Abseits der ESC Wetten wollen wir uns erst einmal mit dem Format selber befassen. Denn in der Endrunde sind immerhin noch 26 Nationen vertreten. Folgendermaßen wurde in den Halbfinals ausgesiebt. In der ersten Runde kamen zehn von 16 Interpreten weiter. Und in der zweiten Runde waren es zehn von 17 Auftritten, die sich für das Finale qualifiziert haben. Darüber hinaus sind Deutschland, Spanien, Großbritannien, Frankreich und Italien (Big Five) gesetzt. Gleiches gilt für die Niederlande als Gastgeber. Nachfolgend wollen wir zumindest die Länder noch aufführen, die sich über den Wettbewerb qualifiziert haben: Norwegen, Israel, Russland, Aserbaidschan, Malta, Litauen, Zypern, Schweden, Ukraine, Belgien, Island, Albanien, Bulgarien, Serbien, Moldau, San Marino, Portugal, Schweiz, Finnland und Griechenland sind dabei. Den Countdown – beginnt am Samstag um 20.15 Uhr auf dem ARD – moderiert Barbara Schöneberger. Auch zum Abschluss blickt Frau Schöneberger auf den Song Contest in der „Aftershow Party“ zurück.

Für Deutschland versucht beim ESC 2021 Jendrik Sigwart zu überzeugen. Der 26-jährige brachte sich mit seinem Musikvideo zu „I don´t feel Hate“ selber bei der Auswahl ins Gespräch. Durch ein internes Casting bekam er den Job Deutschland beim Eurovision Song Contest zu vertreten. Der Auftritt gilt durchaus als poppig und wild. Es wird daher angenommen, dass Teile der Jury sich mit diesem Titel weniger anfreunden können. Doch die Punktevergabe wird nur zur Hälfte von der Jury bestimmt. Die andere Hälfte der Punkte kommt von den Zuschauern. Und da könnte der Deutsche durchaus zu punkten wissen. Ob der Song, welcher auch ein Stück weit moralisch agiert, die Chance hat zu gewinnen, wird bezweifelt. Diverse Konkurrenten werden auch von den Buchmachern mit einer höheren Chance bedacht. Darauf gehen wir gleich bezüglich der ESC Wetten 2021 ein.

ESC-Show in Holland: Der nächste Eurovision Song Contest findet immer in der Nation statt, wessen Teilnehmer beim vorherigen Wettbewerb gewann.

Eurovision Song Contest: Wetten auf den ESC 2021

Auftritt der Tschechen / Bild: Shutterstock.com

Im Großen und Ganzen sehen die Buchmacher einen Dreikampf um den Titel. Bei den ESC Wetten 2021 liegt Italien leicht in Führung. Die Wettquoten pendeln sich bei 3,75 bis 3,80 ein. Danach folgt Malta mit einer Quote von 4,00 bis 4,40. Das Dreigespann wird von Frankreich abgeschlossen. Hier gibt es Quotierungen in Höhe von 4,50 bis 5,00. Dabei treten die Künstler Maneskin (Italien) mit dem Song Zitti E Buoni, Barbara Pravi (Frankreich) mit Voilà und Destiny (Malta) mit Je Me Casse auf. Somit hat ein französischer Song gute Gewinnchancen. Doch welche Länder gelten noch als ambitionierte Außenseiter? Da wäre die Schweiz (Gjon´s Tears mit Tout I’Univers), Ukraine (Go_A mit SHUM), Island (Daði og Gagnamagnið mit 10 Years) und Bulgarien (Victoria mit Growing Up is Getting Old) zu nennen. Normalerweise liegen die Wettanbieter mit ihren Prognosen zum ESC nie weit daneben. Daher ist anzunehmen, dass der Gewinner aus diesen Nationen stammt.

Doch wo steht eigentlich Deutschland? Eher weit hinten. Denn mit Quoten zwischen 301,00 bis 501,00 glauben die Buchmacher eher, dass die Bundesrepublik zu den Letztplatzierten gehören wird. Allerdings schustern sich bestimmte Länder die Punkte gerne gegenseitig zu. Eine Endplatzierung im unteren Mittelfeld scheint wahrscheinlich zu sein. Gerade bei den hinteren Rängen bis hinein ins Mittelfeld schwanken die Quotierungen der Wettanbieter sehr stark. Da lässt sich also eine gewisse Verunsicherung ablesen. Wer sich nicht auf einen Gewinner festlegen, aber dennoch ESC Wetten 2021 platzieren möchte, der hat weitere Möglichkeiten. Denn je nach Bookie lassen sich Tipps auf die Platzierung festlegen. Dabei darf der Kunde bestimmen, ob ein Vertreter zu den besten drei, vier oder zehn gehört.

Wo lässt sich auf den ESC 2021 wetten? Diese Frage können wir aktuell nicht beantworten. Die meisten Buchmacher scheinen auf ihrer deutschen Plattform keine Tipps feilzubieten. Über VPN wäre es bei Bet365 oder Unibet möglich.

ESC Wetten 2021: Wer gewinnt den Eurovision Song Contest? 1200 1000 2021-05-21 10:39:58 Online-Casino.de

Weitere Casino News