Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Eurojackpot heute: Wer räumt den 90 Millionen Jackpot ab?

Martin Hill, 15. Januar 2021, Sport & Spiel

Wer schnappt sich den 90 Millionen Eurojackpot? / Shutterstock.com

Der Eurojackpot ist eine Lotterie, die jeden Freitag in mehreren Ländern Europas ausgespielt wird. Aktuell ist der Jackpot auf das Maximum von 90 Millionen Euro angestiegen. Mehr geht nicht! Heute, am Freitag den 15. Januar 2021, findet die Ziehung statt. Da ist es verlockend noch schnell einen Tippschein abzugeben. Zum Glück ist dies inzwischen auch problemlos online möglich. Doch viele Deutsche kennen nach wie vor nur das heimische Lotto-System 6 aus 49. Dabei sind beim europäischen Vetter größere Gewinnsummen möglich. Natürlich wollen wir die Hintergründe zur heutigen Ziehung einmal näher beleuchten.

Doch vorab gilt es eine wichtige Frage zu klären. Wann werden die Zahlen beim Eurojackpot gezogen? Nicht das es schon zu spät ist, wenn du diesen Artikel liest. Die Ziehung der Ziffern findet in Finnland, genauer gesagt in Helsinki statt. Um 20 Uhr greift die Lottofee zu und vermeldet die Zahlen, welche auf den Kugeln zu finden sind. Am Ende braucht es fünf Gewinnziffern und zwei Zusatzzahlen. Diese werden letztlich mit den eingegangenen Meldungen der Tippscheine abgeglichen. Sehr schnell können die Veranstalter daher erkennen, wie viele Kunden in welcher Gewinnklasse einen Gewinn erzielt haben.

Eurojackpot-Gewinnzahlen vom 8. Januar 2021: Kein Hauptgewinner!

Lohnt es sich überhaupt Eurojackpot zu spielen? Eine fiese Frage. Einerseits lädt allein die Höhe des Jackpots zum Träumen ein. Und selbst wenn der Millionenbetrag ansonsten gerade mal zweistellig ist, so ist dies noch immer eine unglaublich große Summe. Hier ist einfach der Anreiz zu sehen. Doch nicht nur in der ersten Gewinnklasse gibt es große Gewinne abzustauben. Dies wurde gerade am letzten Freitag (8. Januar 2021) deutlich. Doch den Jackpot mit fünf Richtigen und zwei Eurozahlen hat an diesem Tag kein Kunde für sich beanspruchen können. Gut für alle, die heute noch Eurojackpot spielen möchten. Doch wie schon gesagt, gibt es weitere Chancen auf eine Auszahlung. Immerhin besteht der Eurojackpot aus insgesamt zwölf Gewinnklassen. Weit über eine Millionen Spieler haben letzten Freitag einen Gewinn anmelden können. Doch für wen hat es sich gelohnt.

Die erste Gewinnklasse blieb verweist. Dafür wären die Zahlen 8, 22, 2, 38 und 50, sowie die Eurozahlen 8 und 9 nötig gewesen. Niemand hatte die Kombination dieser Ziffern auf seinem Schein angekreuzt. Daher steigt der Hauptgewinn weiter an. Doch in der zweiten Gewinnklasse gab es durchaus Sieger – und gleich elf Stück. Jeder dieser elf Gewinner freute sich über eine Auszahlung in Höhe von 270.341 Euro. Allerdings waren diese Tipper nur eine Eurozahl am fetten Jackpot vorbei. Mit fünf Richtigen und ohne Eurozahlen (3. Klasse), gab es immerhin noch 55.239,90 Euro für 19 Spieler. Und die Tipper mit vier Richtigen und beiden Euroziffern (4. Klasse) bekamen noch 5.221,60 Euro ausbezahlt. Hierbei handelt es sich um die 5. Klasse. Jetzt wollen wir nicht jede Spielklasse nennen. Doch auf die untersten beiden Klassen (11 und 12) wollen wir in Kürze eingehen. Denn 223.174 Spieler gewannen mit einer Richtigen und zwei Eurozahlen 12,20 Euro. Und 858.814 Tipper brachten mit zwei Richtigen und einer Eurozahl 7,70 Euro nach Hause.

5 Fragen und Antworten zur Ziehung des 90 Millionen Eurojackpot

Glück im Zahlenspiel? (Bildquelle)

Eurojackpot ist längst nicht nur in Europa, sondern auch in Deutschland angekommen. Seit vielen Jahren ist die Lotterie in den Annahmestellen und natürlich ebenso online verfügbar. Tatsächlich sind mit großer Wahrscheinlichkeit auch jüngste Änderungen beim Lotto 6 aus 49 – zum Beispiel die höheren Jackpots – auf die größere Attraktivität vom Eurojackpot zurückzuführen. Doch einige Fragen zum europäischen Lotto bleiben oftmals auf der Strecke. Aber nicht bei uns

1) Wann startet die Ziehung beim Eurojackpot?

Eingangs haben wir es in Kürze schon erwähnt. Ab 20 Uhr findet die Ziehung statt. Doch ist der Termin nicht fix. Es kann durchaus bis 21 Uhr dauern. Immerhin werden die Zahlen in Helsinki gezogen. Doch für deutsche Spieler ist ohnehin eine andere Zeit wichtiger – nämliche die Abgabefrist. Doch der Annahmeschluss unterscheidet sich je nach Bundesland. Zwischen 18.45 und 19 Uhr müssen die Tippscheine eingegangen sein. Verkündet werden die Zahlen meist um 23.15 Uhr.

2) Was kostet die Teilnahme am Eurojackpot?

Zunächst einmal ist die Bearbeitungsgebühr zu nennen, welche sich für einen gewöhnlichen Spielschein auf 0,50 Euro beziffert. Spielst du gleich für zwei bis drei Wochen, so werden 0,75 Euro fällig. Wer seinen Schein für vier oder fünf Wochen abgibt, der zahlt einen Euro. Dazu kommen dann noch zwei Euro pro Kästchen. Wer also vier Kästchen für einen Einmaltipp abgibt, der zahlt 8,50 Euro.

3) Welche Höhe kann der Jackpot annehmen?

Tatsächlich haben wir das Maximum aktuell erreicht. Heute, am Freitag den 15. Januar 2021, steht der Hauptgewinn bei 90 Millionen Euro. Mehr geht nicht!

4) Welche Länder nehmen an der Ziehung teil?

Es handelt sich um den EUROJackpot. Deutschland ist eines von 16 Ländern, welches an der Ziehung teilnimmt. Weiterhin sind Dänemark, Estland, Finnland, Island, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, die Niederlande, Norwegen, Schweden, Slowenien, Spanien, Tschechien und Ungarn vertreten.

5) Wie hoch ist die Gewinnchance beim Eurojackpot?

Beim Hauptgewinn steht die Chance bei 1:95.344.200. In der zweiten Gewinnklasse beziffert sich die Chance noch auf 1:5.959.013

Eurojackpot heute: Wer räumt den 90 Millionen Jackpot ab? 1200 1000 2021-01-15 11:19:30 Online-Casino.de

Weitere Casino News