Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Evolution Gaming plant NetEnt Übernahme für 1,87 Milliarden Euro

Dieter Maroshi, 26. Juni 2020, Wirtschaft

Evolution Gaming arbeitet an Übernahme von NetEnt / Shutterstock.com

Evolution Gaming ist einer der wohl größten Namen der Casino-Szene. Mit Live-Spielen, wie dem Glücksrad Dream Catcher, haben sie eine große Marktabdeckung in den Online-Casinos erreicht. Live ist NetEnt vermutlich der größte Konkurrent. Denn in Sachen Roulette und Blackjack ist das Unternehmen aus Schweden ebenfalls gut aufgestellt. Über eine Pressemitteilung wurde inzwischen bekannt, dass Evolution Gaming einen Megadeal vorbereitet. Ziel ist die Übernahme des Konkurrenten NetEnt. Diese Fusion würde das Unternehmen fraglos zum größten Business-Anbieter von Casinospielen im Internet machen.

Scheinbar sind sich die Großaktionäre und die Verantwortlichen bereits einig. Die Übernahme scheint nicht aufzuhalten. Dennoch muss die Aufsichtsbehörde offiziell ihre Zustimmung geben. Planziel für die Übernahme ist der 2. November 2020. Ein Zusammenschluss birgt für das Unternehmen im Großen und Ganzen ebenfalls eine Chance auf Einsparungen. Jährlich ist hier von 30 Millionen Euro die Rede, die weniger auszugeben wären.

NetEnt äußert sich zu Übernahmegerüchten von Evolution Gaming

Von einem Gerücht braucht nicht mehr die Rede sein. Beide Seiten haben das Interesse von Evolution Gaming an der Übernahme von NetEnt bereits bestätigt. Der Aktienkurs hat entsprechend reagiert. Der Verwaltungsrat von NetEnt hat sich einstimmig dafür ausgesprochen, das dargelegte Angebot anzunehmen. Dies geht aus einem News-Beitrag von NetEnt auf der eigenen Homepage hervor. Die Offerte ist dort sehr klar benannt. Für jede NetEnt Aktie werden 0,1306 Wertpapier-Anteile von Evolution Gaming geboten. Dabei sind die NetEnt Aktien mit 79,93 SEK (Schwedische Kronen), bzw. 7,63 Euro, bewertet. Daraus ergibt sich ein gesamtes Volumen in Höhe von 19,6 Milliarden SEK, bzw. 1,87 Millionen Euro. Dabei rechnet Evolution Gaming praktisch eine Prämie in Höhe von 43 Prozent gegenüber dem NetEnt-Kurs laut Nasdaq Stockholm – bezogen auf den 23. Juni 2020 – auf. Für die B-Aktien sind Umrechnungskurse von 72 bis 161 Prozent im Dokument genannt.

Evolution Gaming hat sich weiterhin sehr deutlich dazu geäußert, dass es sich bereits um ein finales Angebot handelt. Eine weitere Erhöhung ist nicht vorgesehen. Also muss sich NetEnt jetzt überlegen, ob die Offerte angenommen wird. Die Anzeichen stehen auf eine Übernahme. Allerdings fällt diese Entscheidung grundsätzlich nicht schon in den nächsten Tagen. Denn die Angebotsfrist beginnt erst um den 17. August herum zu laufen. Dann hat NetEnt bis ca. 26. Oktober 2020 Zeit, sich pro oder contra einen Verkauf zu entscheiden. Verlängerungen in der Frist sind nicht auszuschließen. Immerhin müssen die Parteien auch die behördlichen Genehmigungen für eine Übernahme einfordern. Laut den üblichen Bedingungen muss Evolution Gaming ein solches Angebot unterbreiten, dass 90 Prozent der gesamten NetEnt-Aktien übernommen werden. Eine niedrigere Akzeptanzstufe kann jedoch ausgehandelt werden.

Steht der Megadeal bereits? Aber die Großaktionäre, welche zusammen bereits 45 Prozent der Wertpapiere von NetEnt halten, wollen sich zur Annahme des Angebots verpflichten. Die Anzeichen für eine erfolgreiche Übernahme stehen gut.

Bewertung des Angebotes und Vorteile für NetEnt und Evolution Gaming

Will NetEnt übernehmen / Quelle: Evolution Gaming

Wie ist Evolution Gaming zur dargelegten Angebotshöhe gekommen? Dabei wurden unterschiedliche Faktoren, wie die strategische und finanzielle Position von NetEnt berücksichtigt. Weiterhin hat das Unternehmen auf die Marktbedingungen geschaut und ebenfalls operative Chancen und Herausforderungen in die Überlegungen mit einbezogen. Freilich wurde ein Vergleich zu anderen börsennotierten Firmen gezogen. Dividende und Cashflow-Generierung sind weitere Faktoren. Letztlich kamen die Bieter zum Schluss, ihre Offerte in Evolution-Gaming-Aktien zu unterbreiten. NetEnt seinerseits hat eine gegenseitige Due-Diligence-Prüfung in Auftrag gegeben.

Vorteile ergeben sich für beide Parteien. Es wäre in dieser Hinsicht eine strategische Partnerschaft, bei der beide Unternehmen ein beschleunigtes Wachstum hinlegen könnten. Diese Ansicht ist auch auf eine größere Skalierbarkeit zurückzuführen. Denn bei den Live-Casinospielen wäre durch die Übernahme fraglos das weltweit größte Unternehmen geschaffen. Weiterhin ist NetEnt besonders bei den Automaten gut aufgestellt und könnte hier zukünftig seinen Fokus setzen, während sich Evolution Gaming auf die Live-Spiele konzentriert. Auch die Ausdehnung der Kompetenzen auf den inzwischen geöffneten US-Markt ist ein Pluspunkt. Kunden wiederum profitieren über neue und hoffentlich innovative Spielideen von der Verschmelzung der technischen und persönlichen Kenntnisse beider Firmen.

NetEnt Mitarbeiter: Evolution Gaming hat erklärt, dass sie bei einem Zusammenschluss nicht davon ausgehen, dass Angestellte der beiden Firmen um ihren Posten fürchten müssen. Auch die Arbeitsbedingungen sollen erhalten bleiben.

Reaktion der Aktienkurse von NetEnt und Evolution Gaming

Bei Evolution Gaming ist an der Börse keine große Änderung zu erkennen. Wenn überhaupt, so fiel der Kurs von 57,8 auf 53,7 innerhalb der letzten sieben Tage. Dies mag an dem großzügigen Angebot hinsichtlich NetEnt gelegen haben. Immerhin reden wir über 1,87 Milliarden Euro, die die Engländer von Evolution Gaming bereit sind auf den Tisch zu legen. Dabei sollen die Aktionäre der Schweden ihre Wertpapiere in Evolution Gaming Aktien umwandeln können.

Bei NetEnt hat sich mit der anzeichnenden Übernahme jedoch ein stärkeres Wachstum eingestellt. Vor sieben Tagen lag der Kurs noch bei 11,3 US-Dollar. Heute notiert das Wertpapier bereits 15,92 US-Dollar. Wir reden also von einem Anstieg im Wert von über 40 Prozent.

Evolution Gaming plant NetEnt Übernahme für 1,87 Milliarden Euro 1200 1000 2020-06-26 09:41:47 Online-Casino.de

Weitere Casino News