Experten: Fantasy Sports ist illegales Glücksspiel

Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Experten: Fantasy Sports ist illegales Glücksspiel

Martin Hill, 21. September 2015, Recht & Gesetze

Was sind Fantasy Sports überhaupt? Spieler stellen sich ein imaginäres Team zusammen. Der Pool an Spielern besteht aus realen Sportlern. Die Leistungen, welche diese an den jeweiligen Spieltagen bringen, fließen in die Bewertung ein. Bei Fantasy Sports wird eine Liga gebildet. Es gibt Kriterien, nach denen Punkte vergeben werden.

Zu Beginn findet eine Einzahlung statt. Diese muss jeder Spieler leisten. Anschließend ist für die gesamte Saison Spannung geboten. Der oder die Erstplatzierten bekommen schlussendlich einen zuvor definierten Gewinnbetrag ausbezahlt. Natürlich behält der Anbieter von Fantasy Sports einen Teil für die Bereitstellung der Plattform als Gewinn ein.

In welchen Sportarten findet diese Art Glücksspiel statt?

Grundsätzlich gibt es bei den Sportarten kaum eine Beschränkung. Es sollte sich um eine Mannschaftssportart handeln. Weiterhin müssen Kriterien zu erfüllen sein, um Punkte zu vergeben. Hier können Tore, Vorlagen, erfolgreiche Pässe, Punkte, gehaltene Bälle, versenkte Körbe oder im negativen Sinne, Fehler, Fouls, Spielverweise, Auszeiten, Einsatzzeiten, Karten und Suspendierungen genannt werden.

Fantasy Sports ist in Amerika derzeit sehr beliebt. Die Werbeunterbrechungen während der Football-Spiele gehen häufig auf diese Thematik ein. Football und Baseball sind bei Fantasy Sports, ähnlich wie die Sportarten selber, in Amerika sehr beliebt. Es ist aber nur eine Frage der Zeit, bis sich dieses System europaweit im Fußball durchsetzen wird.

Handelt es sich bei Fantasy Sports um illegales Glücksspiel?

Amerika ist in vielen Bereichen des Glücksspiels zurückhaltend. Online-Poker ist aktuell verboten. 2006 wurde jedoch ein Gesetz erlassen, welches für Fantasy Sports eine Ausnahme zulässt. Diese Art Glücksspiel ist also erlaubt. Die Begründung liegt darin, dass nicht nur das Glück, sondern auch die Fertigkeiten der Spieler, über Erfolg und Misserfolg entscheiden. In diesem Sinne unterscheidet sich das Sport-Spiel von klassischen Spielautomaten.

Statistiken, Fakten und Kenntnisse der jeweiligen Sportart sind für einen positiven Spielverlauf erforderlich. Dennoch sind Fantasy Sports in fünf US-Bundesstaaten verboten. Experten sehen in diesen imaginären Spielen jedoch eine verstecke Sportwette.

Fantasy Sports steht politisch unter Beobachtung. Frank Pallone (Kongressabgeordneter) und Maura Healy (Generalstaatsanwältin) stellen sich die Frage, ob Fantasy Sports legal bleiben sollte. Die Anbieter scheinen sich jedoch weniger Gedanken zu machen.

Immerhin wurden auch Verträge mit Vereinen und Ligen abgeschlossen, um entsprechende Werbung zu zeigen. Auch im Fernsehen wird weiter für Fantasy Sports die Trommel gerührt. In den USA sollen laut aktuellem Stand bereits 57 Millionen Spieler aktiv sein, die 465 Dollar im Durchschnitt pro Jahr in ihren Fantasy-Sport investieren.

Im Gegenzug zahlt allein Fan Duel jede Woche Beträge in Höhe von 75 Millionen US-Dollar aus. Draft Kings möchte in diesem Jahr bei den Auszahlungen die Milliardengrenze knacken.

Experten: Fantasy Sports ist illegales Glücksspiel 300 200 2016-09-23 17:16:03 Online-Casino.de

Weitere Casino News