70.000 illegale Accounts: Falsche Registrierung

Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

70.000 illegale Accounts: Falsche Registrierung

Martin Hill, 16. November 2015, Sport & Spiel

Wer im Internet am Glücksspiel teilnehmen möchte, der muss sich registrieren. Dies ist notwendig, um dem Spieler eine Identität zuordnen zu können. Weiterhin ist es ein wichtiger Aspekt beim Schutz des Spielers.

Nicht zuletzt geht diese Maßnahme bereits auf das Jahr 2010 zurück. Die Registrierung war vormals schon ein üblicher Prozess, der in diesem Jahr verbindlich wurde. Ziel war es nicht, das Online-Spielen zu erschweren. Der Prozess sollte die Kontrolle jedoch verbessern. Der Erfolg dieser Maßnahme ist jedoch zweifelhaft. Jetzt wurden von der belgischen Glücksspielkommission 70.000 irreguläre Spieler-Accounts entdeckt.

Überprüfung der Daten aus der Registrierung

Eine Registrierung war immer nötig. Denn wer online um Geld spielt, dem muss auch ein Konto zugeordnet werden können. Bis ins Jahr 2010 war es jedoch problemlos möglich, sich eine falsch virtuelle Identität zuzulegen. Die Kontrolle der Geldeingänge, beziehungsweise deren Herkunft, wurde ebenso wenig kontrolliert, wie die Identität der Nutzer.

Dies hat folgenden Gruppen Tür und Tor geöffnet:

Kriminelle: Durch den Tausch in die Spielwährung und den Rücktausch nach Gewinnen und Verlusten war schwerer nachzuvollziehen, woher bestimmte Summen gekommen sind. Der Geldfluss konnte schlechter rückverfolgt werden.

Jugendliche: Ein falscher Geburtstag und der Spieler wurde, zumindest online, als volljährig anerkannt. Dass einige Nutzer hierbei schwindeln, um das Online-Glücksspiel nutzen zu können, ist ein offenes Geheimnis.

Spielsüchtige: Wer in seinem Casino im Heimatort gebannt wurde, der hat im Internet weiterhin die Möglichkeit zu spielen. Dies gilt vielleicht auch für Süchtige, die bereits online bei einer Plattform gesperrt wurden. Denn durch eine falsche Identität war das Spielen wieder möglich.

Der belgische Justizminister Koen Geens hat die Glücksspielkommission aufgerufen sich dieser Baustelle zu widmen. Seit September wurden daher die nationalen Registernummern mit den hinterlegten Daten (Adresse und Name) verglichen. Bereits jetzt konnten mehr als 70.000 falsche Accounts beim Glücksspiel aufgedeckt werden. Ab 2016 soll Spielen unter falschen Namen der Vergangenheit angehören.

FBI gegen nicht lizenzierte Online-Glücksspiele

Das FBI handelt derzeit gegen illegale Anbieter im Bereich Glücksspiel und Sportwetten. Eine Initiative, die illegale Unternehmen stören und zerstören soll, wurde unter dem Namen „Internet Sports Books“ gegründet. Es handelt sich um eine weitere Organisation, die neben dem FBI und dem Crime Complaint Center den Kampf aufnimmt.

Besonders die „grenzüberschreitende Kriminalität“, wie es auch der Assistent Direkter Chris Warrener der Abteilung „Criminal Investigative“ des FBI bezeichnet, soll im Fokus stehen. Das illegale Glücksspiel soll unterbunden werden, damit die legale Variante und die geplante Regulierung in geordneten Bahnen verlaufen können.

70.000 illegale Accounts: Falsche Registrierung 300 200 2016-11-22 18:28:43 Online-Casino.de

Weitere Casino News

Boris Becker tauscht Tennisass gegen Party Poker8. Dezember 2016, Sport & Spiel, Martin Hill

Boris Becker ist mit seinem sechs Grand Slam Titeln, drei davon in Wimbledon, in die Annalen des Tennis eingegangen. Unvergessen bleiben seine Flugeinlagen. Zuletzt trainierte Becker das Tennisass Novak Djokovic. Damit war Boris im gewissen Sinne zurück auf der Spitzenposition im Ballsport. Inzwischen hat sich der wohl erfolgreichste deutsche Tennisspieler einer anderen Tätigkeit zugewandt. Als Markenbotschafter...

Jugendliche und das Glücksspiel in Großbritannien5. Dezember 2016, Sport & Spiel, Dieter Maroshi

Anfälliges Alter Der Entwicklungsprozess eines Kindes zum Jugendlichen durchläuft, wie wir alle wissen, das kritische Alter der Pubertät. Eine Zeit in der sich die Persönlichkeit des jungen Menschen formt und eine Periode des emotionalen Ausnahmezustandes herrscht. Häufig tauchen in dieser Phase erstmals jene Versuchungen auf, die den Menschen im laufe seines weiteren Lebens ohne Unterlass in seiner Umwelt...

Fußball-Trikotwerbung: klare Zielgruppe für Wettanbieter18. November 2016, Sport & Spiel, Dieter Maroshi

Während die Wettbranche die Werbung auf Trikots offenbar als lukrative Zielgruppe ausgemacht hat, ringen Fußballclub der verschiedenen Gruppen und Ligen (Amateure, Profis) um eine grundsätzliche Antwort auf die steigende Nachfrage von Seiten der Wettanbieter. Landesverbände stellen Anträge Nachdem nun zwei Landesverbände erneut Anträge von Amateur-Klubs auf Trikot-Werbung mit einem Wettanbieter abgewiesen...

Qui Nguyen gewinnt WSOP 2016 im Rio Casino in Vegas7. November 2016, Sport & Spiel, Martin Hill

Die finalen Drei bei der Word Series of Poker (WSOP) 2016 waren Cliff Josephy, Gordon Vayo und der spätere Sieger Qui Nguyen. Gemeint ist freilich das Main-Event, in welches sich die Spieler mit einer Summe von 10.000 US-Dollar einkaufen mussten. Der Preispool belief sich folglich auf über 63 Millionen US-Dollar. Der US-Amerikaner Nguyen konnte sich schlussendlich durchsetzen. Der Neuling, welcher sich zuvor nur...

Gaming mit geringerem Suchtpotential als Gambling?4. November 2016, Sport & Spiel, Christian Webber

Diese These wurde von der University of Oxford aufgestellt. Tatsächlich soll es sich um die erste Studie handeln, welche Symptome anhand der „American Psychiatric Association“ Checkliste untersucht. EurekAlert setzt diese Betrachtung in Verbindung mit dem Glücksspiel, also Gambling. Gleichzeitig wird jedoch eingeräumt, dass weitere Untersuchungen erforderlich sind. Bevor wir uns näher mit den Fakten der...

Virtual Reality: Durchbruch im Casino noch 2016?3. November 2016, Sport & Spiel, Martin Hill

Die virtuelle Realität lässt sich nicht mehr stoppen. Aber feiert die neue Technologie noch im Jahr 2016, vielleicht pünktlich zum Weihnachtsgeschäft, den großen Durchbruch? Für Online-Casinos könnte mit den VR-Brillen ein Wandel einhergehen, welche die Spieler näher an die Automaten, den Roulette-Tisch und das Poker-Spiel heranbringt. Laut TheTechportal gibt es drei große Bereiche, die sehr schnell von...

Südtirol: 7.000 Bewohner süchtig nach Glücksspiel?26. Oktober 2016, Sport & Spiel, Christian Webber

Am vergangenen Montag hat das Landesinstitut für Statistik (ASTAT) in einer Pressemitteilung verkündet, dass geschätzt 4.000 bis 7.000 Einwohner in Südtirol von der Glücksspielsucht betroffen sind. Die Daten wurden erhoben und ausgewertet. Mit den Statistiken sollen gezielt Maßnahmen ergriffen werden. Die nördlichste Provinz Südtirol, mit seiner Landeshauptstadt Bozen, liegt in den Alpen und offenbart eine...

Spielsucht: Betroffene erwartet Unterstützung17. Oktober 2016, Sport & Spiel, Ralf Schneider

Brandenburg hat sich zu einer Landessuchtkonferenz durchweg positiv geäußert und beschlossen, pathologischen Spielern künftig noch mehr Hilfe zukommen zu lassen. Man habe sogar geplant, einen „Arbeitskreis pathologisches Glücksspiel“ auf die Beine zu stellen, um betroffene Spieler schneller und effizienter als bislang zu unterstützen. Dies teilte Andrea Hardeling, Geschäftsführerin der Brandenburgischen...