Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Gauselmann Gruppe erhält bei WestSpiel Spielbanken den Zuschlag

Dieter Maroshi, 21. Juli 2021, Wirtschaft

Die Merkur-Sonne: Das Firmenlogo der Gauselmann-Gruppe (Bildquelle)

Die Gauselmann Gruppe ist Deutschlands größter Casino-Betreiber. Das Unternehmen aus Ostwestfalen bietet 14.000 Angestellten einen Job. Innerhalb der Bundesrepublik und im Ausland werden 28 Casino-Standorte betrieben. Und jetzt scheint sich die Gauselmann Gruppe auch noch die WestSpiel Spielbanken einverleibt zu haben. Sogar auf Kreuzfahrtschiffen ist das deutsche Traditionsunternehmen in der Glücksspielbranche tätig. Doch ist die Übernahme wirklich schon unter Dach und Fach? Tatsächlich fehlt nur noch ein Baustein, um den Deal perfekt zu machen. Dabei ist die Unterschrift schon gesetzt – und zwar am 20. Juli 2021. Reicht der notarielle Kaufvertrag in diesem Fall nicht aus?

Doch, eigentlich schon. Und es sollte im Prinzip nichts gegen den Verkauf von WestSpiel an die Gauselmann Gruppe sprechen. Dennoch müssen die Kartell-Behörden obligatorisch einen Blick auf das Geschäft werfen. Nur wenn die Gauselmann Gruppe in eine Monopolstellung kommen würde, könnte die Übernahme wohl noch gestoppt werden. Zum jetzigen Zeitpunkt gehen wir jedoch davon aus, dass die Gauselmann Gruppe alle anderen Konkurrenten ausgestochen hat und in Zukunft daher zu Recht als Betreiber der vier WestSpiel-Casinos auftritt. Die neuen Spielbanken liegen in Aachen, Bad Oeynhausen, Dortmund (Hohensyburg) und Duisburg. Außerdem erwirbt die Gauselmann Gruppe mit diesem Deal das Recht, in Nordrhein-Westfalen noch zwei weitere Spielbanken zu eröffnen.

Stimmen zur Übernahme von WestSpiel durch die Gauselmann Gruppe

„Wir freuen uns sehr über diesen neuen, bedeutsamen Meilenstein in unserer über 60-jährigen Unternehmensgeschichte“, so Sprecher und Gründer Paul Gauselmann über den anstehenden Deal. Weiterhin führt der Spielemacher fort: „Mich persönlich macht es sehr stolz, gerade auch hier in Nordrhein-Westfalen, meinem Heimatbundesland, zeigen zu können, dass wir die ‚hohe Schule‘ des Spiels mit und um Geld beherrschen.“ An Expertise mangelt es der Gauselmann Gruppe mit Sicherheit nicht. Und ihre Erfahrungen wollen sie jetzt auch bei den WestSpiel Spielbanken zum Einsatz bringen. Paul Gauselmann verweist dabei auf bisherige Leistungen: „Unser Konzept hat sich bereits in anderen Bundesländern als äußerst erfolgreich erwiesen und ich bin mir sicher, dass wir damit auch in Nordrhein-Westfalen überzeugen werden. Als traditionsreiches Unternehmen, im bevölkerungsreichsten Bundesland mit 18 Mio. Einwohnern, bietet WestSpiel die besten Voraussetzungen dafür.“ Auch nach diesen Worten scheint die Übernahme durch die Gauselmann Gruppe ein sinnvoller Schritt gewesen zu sein.

Doch was passiert mit den Angestellten der WestSpiel? Natürlich gibt es dazu zum jetzigen Zeitpunkt noch keine wirklich konkreten Aussagen. Doch der Geschäftsführer der Merkur Spielbanken, David Schnabel, hat die WestSpiel Mitarbeiter schon selbst ins Gespräch gebracht: „Wir stehen nun in den Startlöchern, gemeinsam mit den Kolleginnen und Kollegen der WestSpiel-Gruppe die Erfolgsgeschichte der Spielbanken in NRW nicht nur fortzuschreiben, sondern auch der Zeit entsprechend voranzubringen.“ Mutige Aussagen. Nicht zuletzt wurden die WestSpiel Casinos veräußert, weil dort nicht immer ein Gewinn zustande kam. Dies soll sich unter der Schirmherrschaft der Gauselmann Gruppe natürlich ändern. Die Vorteile sind bekannt: Das Unternehmen ist vor Ort, es hat die Technologien, die Spiele und kompetente Mitarbeiter. Daher können die WestSpiel-Standorte eigentlich nur profitieren.

Unschätzbare Erfahrungen der Gauselmann Gruppe: David Schnabel spricht Optimierungen der letzten Jahre an, und verweist „auf die jahrzehntelange Erfahrung der Gauselmann Gruppe als Betreiber von europaweit 800 Spielstätten“.

Was hat die Gauselmann Gruppe den WestSpiel-Standorten zu bieten?

Bildquelle: Westspiel GmbH

Brechen bessere Zeiten für WestSpiel an? Gauselmann hat in Deutschland Erfahrungen in der Glücksspielbranche, wie kein anderes Unternehmen. In der Vergangenheit wurde die Firma sehr regelmäßig als bester Arbeitgeber ausgezeichnet. Diesbezüglich können wir anführen, dass es bei der Gauselmann Gruppe regelmäßige Chancen zur Weiterbildung gibt. Besonders der Nachwuchs steht hierbei im Fokus. Doch dieses „sich kümmern“ um die Mitarbeiter führt zu einer tieferen Bindung, als es sie vielleicht bei vielen anderen Unternehmen gibt. Ohnehin sind sich die Verantwortlichen aus dem Hause Gauselmann sicher, dass WestSpiel durch die Übernahme nur profitieren kann. Denn jetzt werden die Standorte unter privatwirtschaftlichen Gesichtspunkten betrieben. Dabei soll der Verbraucherschutz natürlich nicht zu kurz kommen. Dass Gauselmann diesen Spagat beherrscht, hat das Unternehmen unlängst unter Beweis gestellt.

An dieser Stelle möchten wir nochmals auf die Angestellten von WestSpiel zu sprechen kommen. Denn für die Beschäftigten brechen neue Zeiten an. Manche bangen vermutlich um ihren Job. Doch Schnabel wird diesbezüglich noch konkreter: „Wir handeln nach dem Prinzip „Never change a winning team“, was bedeutet, dass wir auch weiterhin auf die fachspezifischen Erfahrungen und das Engagement des gesamten WestSpiel-Teams bauen werden.“ Tatsächlich wird der Geschäftsführer der Merkur Spielbanken noch deutlicher und macht damit allen aktuell Angestellten Hoffnung: „Ohne die neuen Kolleginnen und Kollegen könnten wir die bestehenden und die zwei neu geplanten Standorte gar nicht betreiben.“ 2013 stieg die Gauselmann Gruppe in Sachsen-Anhalt ein. Auch dort wurden Erfahrungen gesammelt. Im Heimatbundesland sollte es einfacher werden. Gründer Paul Gauselmann sieht bei WestSpiel ebenfalls bessere Startvoraussetzungen.

Zwei neue Spielbanken geplant: Schon vor dem Verkauf stand fest, dass die WestSpiel-Gruppe sich zwei weitere Casino-Standorte in Nordrhein-Westfalen erschließen kann. Diese Zusage hat den Deal aus Sicht der Gauselmann Gruppe mit Sicherheit noch attraktiver erscheinen lassen. Schon letztes Jahr berichteten wir von der Prüfung auf Übernahme.

Gauselmann Gruppe erhält bei WestSpiel Spielbanken den Zuschlag 1200 1000 2021-07-21 09:44:22 Online-Casino.de

Weitere Casino News