Gefahrenpotential: Live Sportwetten während EM

Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Gefahrenpotential: Live Sportwetten während EM

Martin Hill, 8. Juli 2016, Sport & Spiel

fl-sportwetten

Wahnsinn! Das Ausscheiden von Deutschland gegen Frankreich haben knapp 30 Millionen Zuschauer vor den Fernsehgeräten gesehen. Das ZDF bricht mit dieser Einschaltquote alle Rekorde. Immerhin belief sich der Marktanteil auf über 80 Prozent. Das ARD brachte es mit einem EM-Spiel aus dem Jahr 2008 auf über 79 Prozent Anteil am Markt.

Aber nicht nur die Fernsehsender sind euphorisiert. Auch die Fans im heimischen Wohnzimmer, auf den Fanmeilen und Kneipen hat die Europameisterschaft in Frankreich gepackt. Ein ständiger Begleiter war immer dabei – das Smartphone. Gerade bei der männlichen Zielgruppe ist die Verbindung über eine App zum Wettanbieter ständig geöffnet gewesen. Live-Wetten nehmen stark an Beliebtheit zu.

Sportwettenanbieter haben Hochkonjunktur

Großereignisse im Sportbereich, insbesondere beim Fußball, sind für die Anbieter von Sportwetten ein gefundenes Fressen. Nur zu gerne setzen die Kunden auf Spiele, die im Fernsehen verfolgt werden können. So werden auch anscheinend unattraktive Begegnungen plötzlich interessant. Zudem ist der Spieler viel näher am Geschehen, wenn ein Verlust oder Gewinn möglich erscheint.

Während der Meisterschaft eines Landes sind die typischen Fans an den Fernseher und das Wettportal gebunden. Events wie die EM lassen aber das Potential für neue Kunden ansteigen. Dies zeigt auch das wachsende Interesse am Fußball während der Europameisterschaft. Die Einschaltquoten sind kontinuierlich angestiegen und hatten in der Bundesrepublik natürlich ihren Höchststand, wenn Deutschland spielt.

Geht von den Live Sportwetten eine besondere Gefahr aus?

Live Sportwetten haben, ebenso wie beispielsweise Spielautomaten, etwas Unmittelbares. Das Kapital ist mitunter nur über einen kurzen Zeitraum gebunden, was das Adrenalin in dieser Zeitspanne ansteigen lässt.

Wer schießt das nächste Tor? Wie viele Tore fallen noch oder nicht mehr bis zum Abpfiff? Welcher Spieler bekommt die nächste Gelbe Karte? Solche Fragen werden bei den Wettanbietern gestellt und mit Quoten in ihrer Wahrscheinlichkeit beantwortet.

Warum könnten Livewetten jetzt ein größeres Suchtpotential auslösen? Der Spieler sieht das Geschehen vor dem Fernseher. Er glaubt zu erkennen, wer das nächste Tor schießt oder die nächste Gelbe sieht. Die „Gewissheit“ Recht zu haben, steuert die Finger auf dem Smartphone.

Dadurch ist es nicht nur wahrscheinlicher, dass Wetteinsätze getätigt werden, sondern auch die Höhe des Einsatzes steigt an. Diese Auffassung vertritt auch die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) und bezieht sich in diesem Fall auf „Ereignis-Wetten“.

Während der Europameisterschaft wird jeder Laie plötzlich zum Experten. Dies hat zur Folge, dass die eigenen Kenntnisse in Bezug auf Taktik und Fußball maßlos überschätzt werden. Zumal der Faktor Tagesform und Glück nicht zu vernachlässigen sind.

Bildquelle: Fotolia/anderssehen (Bild-ID:#18837804)

Gefahrenpotential: Live Sportwetten während EM 900 601 2016-09-06 18:12:43 Online-Casino.de

Weitere Casino News