Glücksspiel: Lotto hat 60-jähriges Jubiläum

Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Glücksspiel: Lotto hat 60-jähriges Jubiläum

Martin Hill, 9. September 2015, Wirtschaft

60 Jahre existiert das Lotto mit seinem System 6 aus 49 nun schon. Das Spiel, wo sich Teilnehmer für eine Anzahl von Zahlen entscheiden und mit geringem Einsatz viel Geld gewinnen können, ist damals sehr gut eingeschlagen.

Als das Konzept 1955 eingeführt wurde, war es eine weltweite Neuheit. Wenige Kreuze auf einem Tippschein in Gelb und Rot konnten den Ärmsten zum Millionär machen. Natürlich gab es auch schon vor Lotto Glücksspiel. Die Wetten wurden hier auf Fußball-Toto abgeschlossen. Dabei handelte es sich aber um ein Spiel für Kenner. Lotto 6 aus 49 ist einfach und auch für den „kleinen Mann“ geeignet.

So hat Lotto sich vor 60 Jahren durchgesetzt!

Rückblickend betrachtet scheint der Einfall nichts Besonderes gewesen zu sein. Als Erfinder waren Peter Wieland im Alter von 36 Jahren und Lothar Lammers mit 29 Jahren für das Konzept zuständig. Mit ihrer Idee wurden sich zunächst beim bereits angesprochenen Fußball-Toto in Westdeutschland vorstellig.

Dort bekamen die Erfinder eine Absage, welche sich später für das Westdeutsche Fußballtoto gerächt haben wird. Bei der Norddeutschen Klassenlotterie stießen die beiden Tüftler auf offene Ohren. Am 9. Oktober fand schließlich die erste Lotto-Ziehung statt. Der Austragungsort war die Fläche vor einem Hamburger Hotel. Das Waisenmädchen Elvira Hahn wurde als erste Lottofee, im Alter von 12 Jahren, ausgewählt.

Sie griff unter der strengen Aufsicht von Notaren in die Trommel und befördert prompt die Unglückszahl 13 ans Tageslicht. Eine ungewöhnliche Statistik, denn die erste gezogene Zahl wird über alle Ziehungen betrachtet am seltensten gezogen. Das Glück war bei der ersten Auslosung niemand hold. Sechs Richtige blieben verwehrt.

So hat sich Lotto über die 60 Jahre entwickelt!

Spätere Lottofeen hatten weniger zu tun. Denn automatisierte Geräte übernahmen sehr schnell die Ziehung. Bei der ersten Live-Übertragung im Fernsehen verlas Karin Dinslage die Zahlen am 4. September 1965. Damals konnte allerdings nicht jeder die Ziehung sehen. Der Fernseher war noch nicht zum Alltagsprodukt aufgestiegen. Später übernahm Karin Tietze-Ludwig die Lottozahlen.

Das Interesse hat sich jedoch erneut verlagert. Lotto ist weniger gefragt. Casino-Spiele und Sportwetten sind im Kommen. Daher wurde die Fernsehübertragung 2013 gestoppt. Inzwischen kann die Ziehung nur noch im Internet verfolgt werden. Zwischenfälle mit zerbrechender Kugel beim Spiel 77 oder steckengebliebene Kugeln haben immer zur erneuten Auslosung, aber auch zu Empörung bei den Zuschauern und vermeintlichen Gewinnern geführt.

Inzwischen wurden weitere Systeme, wie Eurolotto und Eurojackpot, eingeführt. Diese Lotterien haben einen Mindestgewinn und werden in zahlreichen Ländern Europas angeboten.

Glücksspiel: Lotto hat 60-jähriges Jubiläum 300 200 2016-09-23 17:17:37 Online-Casino.de

Weitere Casino News

Online Glücksspiel hat den größten Marktanteil in Großbritannien2. Dezember 2016, Wirtschaft, Dieter Maroshi

Das Vereinigte Königreich dominiert derzeit die Medien mit fast nur einem Thema - dem schwer verdaulichen Brexit. Umso interessanter zu erfahren, wie sich die Inselbewohner ihre Freizeit im Spiel vertreiben. Zu diesem Thema hat die Britische Gambling Commission die Zahlen des vergangenen Geschäftsjahres veröffentlicht. Der britische Spielemarkt Die britische Spiele Industrie, die knapp 105 000 Mitarbeiter...

Werbung für Glücksspiele: So promoten sich die Firmen29. November 2016, Wirtschaft, Martin Hill

Laut Werbemarktanalyse Glücksspiel 2016 und insbesondere im Vergleich mit der Studie aus dem Vorjahr, ergibt sich ein gewichtiger Anstieg der Werbung für Glücksspiele. Im Fokus der Untersuchung standen die Online-Casinos, Fernsehlotterien und Sportwetten. Verantwortlich für die Datenerhebung ist das Unternehmen research tools. Konkret wurde das Werbevolumen der Top-100 Anbieter aus dem Bereich des...

Sportwetten-Übernahme: Wettpunkt von Cashpoint geschluckt24. November 2016, Wirtschaft, Martin Hill

Der Gauselmann Konzern hat den nächsten Coup gelandet. Der Eigner des Unternehmens Cashpoint hat den kleineren Sportwetten-Anbieter Wettpunkt übernommen. Eine Bestätigung dieser Meldung ließ nicht lange auf sich warten. Josef Münzker ist Betreiber einer Vielzahl von Cashpoint Filialen und bestätigte den Deal auf Anfrage. Konkret handelt es sich um den Betrieb von Wettcafés, wobei Cashpoint auch online ein...

Gehören Hartz IV Empfänger in die Sperrdatei?16. November 2016, Wirtschaft, Martin Hill

„Glücksspiel kann süchtig machen“ heißt es beim staatlichen Lotto. Dennoch zieht das Spielen die Menschen in seinen Bann. Dies gilt für Sportwetten und Casino-Games ebenso. Volker Fasbender von der Vereinigung der hessischen Unternehmerverbände möchte die Hartz IV Empfänger vom Glücksspiel weitestgehend ausschließen. Um dieses Ziel anzugehen, wurde der Vorschlag gemacht diese Personengruppe in die...

USA-Wahl 2016: Wetten auf die Zukunft9. November 2016, Wirtschaft, Dieter Maroshi

Spielen geht auch außerhalb der Casinos Zur Zeit dreht sich die Kugel ein sehr großen Spiels – wer wird 45 Präsident der Vereinigten Staaten von Amerika? Die Medien weltweit hyperventilieren. Kein verstohlener Winkel in dem man nicht von den letzten Entgleisungen, Statements, Hochrechnungen, Mutmaßungen bombardiert wird. Dabei nutzt die Finanzwelt die Situation um uns eine Wette anzubieten. Casinoerlebnis...

Australiens Casinos schwächeln8. November 2016, Wirtschaft, Dieter Maroshi

Mariah Carey’s Ex - Casino Boss unter Druck Australische Großcasinos verdienen nicht schlecht. Einen erheblichen Beitrag dazu leisten die reichen chinesischen Gäste. Jetzt bekommen die Konzerne jedoch Ärger mit der Justiz. Und so sind es auch schwere Tage für den australischen Milliardär James Packer, dem rund 48 Prozent des börsennotierten Glücksspielkonzerns Crown Resort gehört. Die Aktie des Konzerns...

Strafzahlung: Veräußert die Deutsche Bank Casinoanteile?2. November 2016, Wirtschaft, Martin Hill

Die Deutsche Bank ist pleite und gleichzeitig zu groß, um wirklich Bankrott zu gehen. Schon jetzt wurden 6 Milliarden Euro für ausstehende Strafzahlungen zurückgelegt. Allerdings besagt ein Fakt, dass bereits eine Klage aus den USA auf 14 Milliarden US-Dollar abzielt. Jeder Cent wird gebraucht. Da bietet sich die Veräußerung der Casino-Anteile von Red Rock an. Die Deutsche Bank ist dort mit 17 Prozent...

Glücksspiel auf Sylt: Weicht das Casino der Verwaltung?18. Oktober 2016, Wirtschaft, Martin Hill

In Westerland, genauer gesagt im Ratshausgebäude, befindet sich eine Spielbank auf Sylt. Der Vertrag läuft jedoch am 31. Dezember 2018 aus. Schon jetzt wird diskutiert, ob die Zusammenarbeit fortgesetzt wird. Denn für die Verwaltung würden neue Büros benötigt und diese würden einige Insulaner am liebsten im Rathaus sehen. Die Spielbank Westerland gehört jedoch zur Stadt und zur Insel. In großen Lettern...