Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Hilft oder schadet eine Bonitätsprüfung im Online-Glücksspiel?

Martin Hill, 24. Januar 2022, Technik

Glücksspiel-Studie (Bildquelle)

Ob eine Bonitätsprüfung im Online-Glücksspiel sinnvoll ist, versuchen die Behörden in Großbritannien derzeit zu ergründen. Dort steht nämlich eine Reform der Gesetze zum Thema Glücksspiel an. Erneut geht es auch darum wie Spieler in Zukunft vor sich selbst zu schützen sind. Eine Prüfung der eigenen Bonität ist diesbezüglich eine Option. Dabei handelt es sich übrigens um den Ruf einer Person in Bezug auf die eigene Zahlungsfähigkeit oder Kreditwürdigkeit. Kurz gesagt: Spieler sollen in finanzieller Hinsicht geprüft werden, ob sie sich das Spielen beim Online-Glücksspiel überhaupt erlauben können. Was sich zunächst sehr logisch anhört, verbirgt aber zahlreiche Stolpersteine.

Daher will der Verband Betting and Gaming Council (BGC) im Vorfeld nähere Informationen einholen. Diesbezüglich wurde eine Studie bei YouGov in Auftrag gegeben. Prompt startete das Unternehmen eine Umfrage bezüglich der Bonitätsprüfung und deren Akzeptanz bei den Glücksspielern. Insgesamt sind nur 16 Prozent dazu bereit. Gegenteilig antworteten 58 Prozent. Diese Menge an Spielern möchte seine finanziellen Verhältnisse nicht vor einem Casino- oder Sportwetten-Anbieter offenlegen. 59 Prozent der Befragten sehen den Spielerschutz dadurch nicht gewährleistet. 51 Prozent sehen sogar das Gegenteil als wahrscheinlich an. Doch ist eine Prüfung der Bonität ein Instrument, welches im Zuge der britischen Glücksspielreform wirklich eine Rolle spielen kann?

Was spricht für eine Bonitätsprüfung im Online-Glücksspiel?

In Deutschland findet eine finanzielle Prüfung künftig bestenfalls in Ausnahmefällen statt. Hier besagt die Regelung, dass maximal 1.000 Euro zur Einzahlung im Monat – anbieterübergreifend – erlaubt sind. Auf den ersten Blick scheint diese Regelung fair. Gleiches Recht für alle. Doch bei näherer Betrachtung dient diese Regel kaum dem Spielerschutz. Denn Geringverdiener haben netto kaum eine größere Summe monatlich als Geldeingang zu verbuchen. Wer jedoch ein Jahresgehalt von 20.000 Euro bezieht oder ohnehin vermögend ist, dem ist diese Grenze zu starr. Hier könnte eine Bonitätsprüfung helfen. Diese zielt nämlich auf die Zahlungsfähigkeit ab. Bei der Bonität werden die Einnahmen und Ausgaben ermittelt. Auch bereits bestehende Zahlungsverpflichtungen, sowie die berufliche Situation sind Thema. Zuletzt gilt es zu schauen, ob das Girokonto regelmäßig in den roten Zahlen steht. Es geht also weniger um konkrete Zahlen und mehr um eine generelle Zuverlässigkeit.

Die britische Regierung möchte mit der Bonitätsprüfung, so sie denn eingeführt wird, die Spieler vor sich selbst schützen. Kunden von Online-Glücksspiel-Plattformen sollen keine Beträge verspielen können, die über den eigenen Verhältnissen liegen. Das Ziel ist richtig. Doch ist die Bonität diesbezüglich die richtige Kennziffer? In Deutschland liegt die Schuldnerquote beispielsweise bei 8,86 Prozent. Doch Schulden besagen nicht, dass Spieler kein hohes Einkommen haben. Denn die finanzielle Situation eines Menschen ist komplexer. In Großbritannien ist die Anzahl der Problemspieler im letzten Jahr bereits von 0,6 auf 0,3 Prozent zurückgegangen. Dennoch werden weitere Maßnahmen gesucht, einer möglichen Spielsucht vorzubeugen.

Bonitätsprüfung in Deutschland? Es ist durchaus möglich, dass die Bonität in der Bundesrepublik ebenfalls geprüft wird. Dies gilt dann für diejenigen Spieler, die sich um ein höheres Einzahlungslimit bewerben. In diesem Fall gilt es von staatlicher Seite zu schauen, ob der Kunde sich sein Verhalten leisten kann. Dabei ist eine Bonitätsprüfung die Chance sein Limit zu erhöhen.

Was spricht gegen eine Prüfung der Bonität im Online-Glücksspiel?

Zahlung mit Bonität absichern? / Shutterstock.com

Es ist die Aufgabe der Regierungen ihre Bürger zu schützen. In diesem Fall geht es um einen finanziellen Schutz. Doch müssen wir uns bezüglich der Bonitätsprüfung fragen, ob die Abfrage des Finanzstatus den gewünschten Effekt erzielt. Einige Spieler werden dadurch zu geringeren Einsätzen fähig sein. Manche bekommen eventuell gar keinen Zugang mehr zu den lizenzierten Online-Glücksspiel-Angeboten. Und damit haben wir einen wichtigen Punkt angesprochen – die Lizenz. Denn die im jeweiligen Staat nicht lizenzierten Anbieter existieren ebenfalls. Der Zugang dahin kann mit Netzsperren erschwert werden. Doch lassen sich diese heutzutage leicht umgehen. Wer einen Weg finden will, abseits der Bonitätsprüfung zu spielen, der wird ihn finden. Ein VPN (Virtuelles Privates Netzwerk) ist zügig eingerichtet. Manche Browser bringen diese Funktion inzwischen von Haus aus mit.

Folglich könnte genau das Gegenteil eintreten. Spieler können nicht mehr bei den konzessionierten und damit regulierten Anbietern spielen. Sie verlassen damit den legalen Markt und wenden sich dem Schwarzmarkt zu. Dort unterliegen sie keiner Kontrolle mehr. Sie können beliebige Beträge einsetzen. Überdies ist auch das Vorgehen bei landbasierten Glücksspielangeboten zu hinterfragen. Denn auch offline lassen sich größere Summen verspielen. Findet ein Bonitäts-Check auch dann statt, wenn ein Kunde eine Spielbank betritt? Anders mag es aussehen, wenn eine solche Prüfung auf Basis von Evidenz durchgeführt wird. Zeigt ein Spieler Anzeichen eines Suchtproblems, so könnte die Bonitätsprüfung als Wachmacher dienen. Kunden sollen sich dann selber hinterfragen. Gleichwohl ist allein das Vorhandensein einer solchen Maßnahme für die übrigen Spieler ein Anreiz, innerhalb der eigens akzeptablen Grenzen zu spielen.

Bonität in Deutschland: Wenn die Glücksspielbehörde in Halle voll einsatzfähig ist, Netzsperren verhängt werden können und Kunden über das fixe Einsatzlimit von 1.000 Euro hinaus spielen möchten, ist diese Maßnahme durchaus eine Option. Eine genaue Ausgestaltung ist uns diesbezüglich noch nicht bekannt.

Hilft oder schadet eine Bonitätsprüfung im Online-Glücksspiel? 1200 1000 2022-01-24 08:31:12 Online-Casino.de

Weitere Casino News