Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

IGT verkauft Online Casino Sparte für 825 Millionen Dollar

Martin Hill, 19. April 2017, Wirtschaft

IGT gehört zu den größten Spielautomaten-Entwicklern der Welt.

Die International Game Technology (IGT) gehört zu den großen Spielern im Casino-Sektor. Wenngleich der eigene Betrieb von Casinos bislang im Hintergrund stand und eher die großen Namen mit Software versorgt wurden, hat sich das Unternehmen doch zu einer Kompetenz in dieser Sparte entwickelt. Jetzt liegt ein Angebot von DoubleU Games vor, welches kaum abzulehnen ist. Die Südkoreaner bieten 825 Millionen Dollar (ca. 774 Millionen Euro) für die Casino Sparte.

Wer ist DoubleU Games? Es handelt sich ebenfalls um eine Firma, die Casino-Spiele bereitstellt. Dabei sind die Hersteller jedoch auf das soziale Erlebnis fokussiert. Anders ausgedrückt finden die Games über iOS, Android und sogar Amazon auf die Mobilgeräte oder können sogar als Social Casino über Facebook gestartet werden.

IGT verkauf Tochtergesellschaft Double Down Interactive LLC nach Seoul

IGT bleibt seiner Branche treu, gibt jedoch eine Sparte aus dem bisherigen Portfolio ab. Die Transaktion ist nicht nur aus finanzieller Sicht ein lohnendes Geschäft gewesen. IGT spricht auch von der Etablierung einer mehrjährigen Partnerschaft mit dem südkoreanischen Unternehmen. Dadurch soll den Spielern im sozialen Netz das Casino-Erlebnis offeriert werden.Jetzt fließt eine nicht unerhebliche Menge an Geld in die Kassen von IGT. Der Verwendungszweck ist zumindest zum Teil definiert. Der Schuldenabbau ist ein wichtiges Thema. Weiterhin soll das Kapital allgemein für die Zwecke des Unternehmens Verwendung finden.

IGT verkauft die Sparte Double Down an DoubleU Games in Südkorea. Der Gegenwert dieser Vereinbarung beziffert sich auf 774 Millionen Euro. Bis zum Abschluss der Geschäftsvereinbarung wird es voraussichtlich noch bis zum Ende des 2. Quartals 2017 dauern.

Welche Vorteile hat IGT vom Verkauf?

Zunächst einmal fließen die Einnahmen in das Unternehmen. Der Schuldenabbau und die strategische Entwicklung sollen die Aktionäre befriedigen. Generell lautet das Ziel einen Wachstum auf den Markt des sozialen Casino-Erlebnisses zu vollziehen.Bereits im Jahr 2012 hat IGT Double Down erworben und in den kommenden vier Jahren zu einem der bedeutsamsten Namen im Sektor Social Casino Die größte Aufmerksamkeit hat das Konzept im nordamerikanischen Markt erfahren. Marco Sala ist Chef von IGT und definiert den Verkauf der Teilsparte nicht als Abstoßung, sondern als Teilhaben: „Wir werden auch weiterhin am Wachstum des Social Casino Marktes, durch unsere strategische Partnerschaft mit DoubleU Games, teilhaben.“

Ist der Verkauf erst durchgeführt, so findet ein Vertrag in Bezug auf die Entwicklung von Spielen, des Vertriebs und bei der generellen Feilbietung von Dienstleistungen Anwendung. Diese Partnerschaft ermöglicht es DoubleU Games die Spiele von IGT auf einer Social-Casino-Plattform seinen Kunden anzubieten. Im Gegenzug muss DoubleU für die Verwendung von Lizenzen Gebühren an IGT bezahlen.Der Deal hängt nur teilweise in der Schwebe. Die Verantwortlichen bei DoubleU und IGT sind sich einig. Lediglich die finalen Konditionen sind noch zu vereinbaren und die notwendigen Behörden einzubeziehen.Prinzipiell haben beide Unternehmen einen Vorteil von dieser Vereinbarung, wie auch Ga-Ram Kim als Vorstandsvorsitzender von DoubleU Games erkennt:

„Diese Vereinbarung stellt eine einzigartige und wertorientierte Partnerschaft dar, welche die operativen Fähigkeiten von DoubleU Games und die weltklasse Spielautomaten von IGT kombiniert. […] Dank dieser Partnerschaft sind wie überzeugt die weltweite Marktführerschaft von DoubleU Games im Social Casino Sektor weltweit aufrechtzuerhalten.“

IGT blickt auf das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 zurück

DoubleU übernimmt die Double-Down-Sparte von IGT.

Nach eigenen Aussagen blickt der Spieleentwickler im Jahr 2016 auf einige „wichtige Meilensteine“ zurück. Diese These wurde nach der Veröffentlichung des Finanzwachstums im Jahresabgleich kundgegeben.

Bezogen auf einen Zeitrahmen von 12 Monaten im Jahr 2016 konnten Einnahmen im Gegenwert von 5,2 Milliarden Euro vorgewiesen werden. Auf das Vorjahr bezogen, wo noch 4,7 Milliarden US-Dollar an Einnahmen zu vermelden waren, handelt es sich um einen Anstieg von 10%. Gleichwohl konnte eine Verbesserung des Betriebsergebnisses um 22% vermeldet werden. Denn in reellen Zahlen kletterte dieser Wert auf 660 Millionen US-Dollar. Zudem senkte IGT die Nettoverschuldung um 2% auf 7,6 Milliarden US-Dollar.

Der generelle Anstieg ist beachtlich, vor allem da das DoubleDown-Geschäft im Vergleich zum Vorjahr abgebaut hat. Auch der Umsatz aus Produkten ging zurück. Marco Sala blickt auf das abgelaufene Geschäftsjahr 2016 zurück:

„Wir haben im Jahr 2016 mehrere wichtige Meilensteine erreicht. Unsere Position als Nummer eins der Welt im Sektor Lotterie konnte verteidigt und zudem ein ansehnliches Unternehmenswachstum gesichert werden. Weiterhin haben wir uns wertvolle, über mehrere Jahre laufende Verträge gesichert.“

Sala sprach weiterhin von überzeugenden, neuen Titeln im Bereich der Games, von aktueller Hardware und dem Ausbau der internationalen Präsenz.

Fazit: IGT macht mit Double Down ein gutes Geschäft

Abschließend schauen wir uns den Prozess mit Double Down in der Gesamtheit an. Denn IGT zahlte im Jahr 2012 einen Gegenwert von 500 Millionen US-Dollar. Ein gutes Geschäft, insbesondere in der Hinsicht, dass Double Down zu diesem Zeitpunkt im Bereich der Social-Casino-Sparte überaus gut aufgestellt war. IGT förderte dieses Wachstum. Als einer der weltgrößten Automaten-Entwickler, konnte auch die soziale Sparte in Nordamerika zu einer der größten Marken gemacht werden. Der Verkaufswert beziffert sich mit 825 Millionen US-Dollar auf das 10,5-fache der Double Down Einnahmen aus 2016. Zudem wurde auch im Abgleich mit dem Kaufpreis von vor über vier Jahren ein Gewinn gemacht.

IGT verkauft Online Casino Sparte für 825 Millionen Dollar 300 250 2017-04-19 07:58:00 Online-Casino.de

Weitere Casino News