Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Jeton Diebstahl in Spielbank

In einem Casino in Stuttgart hat ein Gast Jetons mitgehen lassen – Gesamtwert der Chips sind rund 1.000 Euro. Unmittelbar danach hat die Polizei in der Spielbank einen Tatverdächtigen dingfest gemacht. Dieser muss sich nun für die mutmaßliche Tat verantworten.

Dieb bereits bekannt

Der vergangene Sonntag wird den Angestellten im Casino sicher noch lange im Gedächtnis bleiben. Ihnen fiel auf, dass ein rund 65 Jahre alter Mann die Spielbank mit einem Haufen Jetons verließ. Laut Angaben der ermittelnden Beamten war dies nicht das erste Mal, dass der Täter durch Diebstähle auffiel. Am Roulette Tisch hatte er Sonntag einfach zugelangt, während das Spiel noch lief. Erst wenige Minuten später fiel den Teilnehmern der Runde auf, dass Chips fehlten. Das Hausverbot, dass dem Mann bereits ausgesprochen wurde, hatte er einfach missachtet – ohne dabei sofort aufzufallen.

Hausverbot erneut missachtet

Wie es der Zufall wollte, blieb der Diebstahl der 1.000 Euro schweren Jetons nicht lange unbemerkt. Mitarbeiter der Spielbank stellten dann fest, dass es sich bei dem Täter um jenen 65-Jährigen handelte, der eigentlich gar nicht dort hätte sein dürften. Direkt informierten sie die Stuttgarter Polizei, die den Mann aufgriff und festnahm. Nachdem die Beamten die Anzeige wegen Diebstahls fertigten, setzten sie den Täter wieder auf freien Fuß. Er muss allerdings eine Geldstrafe zahlen und die Jetons natürlich zurückgeben.

Hohe Strafe

Das Casino wird in Zukunft wohl besser die Augen aufhalten und dem Herren den Zutritt ein- für allemal verwehren. Das wäre zumindest zu empfehlen, denn scheinbar ist der Mann unbelehrbar. Sicherer spielt es sich ganz offensichtlich doch im Online Casino, denn dort gibt es nur virtuelle Jetons – und die Gewinne werden direkt aufs Konto gutgeschrieben.

Jeton Diebstahl in Spielbank 300 200 2016-09-23 16:04:13 Online-Casino.de

Weitere Casino News