Kleines Glücksspiel in Steiermark geregelt

Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Kleines Glücksspiel in Steiermark geregelt

Martin Hill, 23. Dezember 2015, Recht & Gesetze

Das kleine Glücksspiel ist in Österreich nicht überall gestattet. In der Steiermark waren Verhandlungen im Dezember geplant, die gewissermaßen vorzeitig zum Abschluss gekommen sind. Jetzt wurde bestätigt, dass drei Bewerber den Zuschlag für die Aufstellung erhalten haben.

Dies konnte nur ermöglicht werden, weil Beschwerden gegen das Verfahren der Lizenzvergabe zurückgezogen wurden. Bis vor kurzem wurde noch angenommen, dass den Automaten in der Steiermark eine längere Pause drohen würde. Ein Austausch muss dennoch durchgeführt werden.

Warum konnte das Landesgerichtsverfahren eingestellt werden?

Vor dem Landesgericht sollte eine Verhandlung stattfinden, um die Beschwerden gegen das Lizensierungsverfahren zu klären. Da mit einer gerichtlichen Entscheidung gerechnet wurde, war abzusehen, dass das Aufstellen neuer Spielautomaten nicht vor Juni 2016 hätte erfolgen können. Es hat sicherlich auch einen politischen Hintergrund, dass auf eine schnelle Lösung gepocht wurde. Denn es sind über das gesamte Jahr 18 Millionen an Einnahmen eingeplant. Mit dem Verbot der bisherigen Automaten und der Wartezeit beim Aufstellen bis Juni, wäre die Hälfte der Einnahmen ausgeblieben.

Das Verfahren vor dem Landgericht konnte eingestellt werden, da die Beschwerden zurückgezogen worden sind. Eine weitere Begründung wurde von Seiten der anwaltlichen Vertretung nicht gegeben. Im Umkehrschluss können nun Bewilligungen zum Aufstellen von Automaten vergeben werden.

Wer erhält den Zuschlag bei den Lizenzen?

Die Anzahl der Automaten wird laut Gesetz im Januar 2016 von 2.601 auf 1.017 reduziert. Ein Betrieb ist in Gasthäusern und Tankstellen verboten. In Salons dürfen sie weiterhin aufgestellt werden. Allerdings ist dies nur in eigenen Geschäften gestattet. Die erlaubte Anzahl beläuft sich auf zehn bis 50 Geräte. Rauchen und Alkohol ist in entsprechenden Etablissements verboten. Die Spieldauer hat mindestens eine Sekunde zu betragen und der Höchsteinsatz liegt bei zehn Euro je Spiel.

Die Lizenzen für die Aufstellung der neuen Automaten, die sich an die aufgeführten Regeln halten, gehen an die PG Enterprise AG von Christian Gernert, an die PA Entertainment und Automaten AG von Helmut Polanz und an die Novomatic AG. Diese Unternehmen hatten den Zuschlag bereits innerhalb eines Verfahrens im frühen Sommer bekommen. Die Vergabe hat sich wegen der Beschwerde zweier Anbieter, die den Zuschlag nicht bekommen haben, verzögert.

Allerdings ist anzunehmen, dass die neuen Automaten noch nicht zum 01. Januar Einzug erhalten. Denn eine weitere Hürde ist zu nehmen. Neue Geräte müssen noch bei den Behörden beantragt und bewilligt werden. Insgesamt müssen über 1.000 Spielautomaten in ungefähr 60 Salons freigegeben werden. Es wird mit einer Dauer von vier Monaten für die Bearbeitung gerechnet.

Kleines Glücksspiel in Steiermark geregelt 300 200 2016-09-23 17:35:42 Online-Casino.de

Weitere Casino News

Massenschließungen von Spielhallen in Berlin29. November 2016, Recht & Gesetze, Ralf Schneider

Dass es ein neues Spielhallengesetz gibt, das ist sicher keine neue Information. Die Monate bis zum Verstreichen der Übergangsfrist im Juli 2016 sind wie im Fluge vergangen und treffen auch heute noch so manchen Betreiber hart. Dennoch: Eine Rettung der Spielhallenbesitzer, Betreiber und Angestellten ist bis heute nicht in sicht. Es geht sogar noch weiter, denn zumindest im Abgeordnetenhaus in Berlin wurden...

Neuer Erlass für Bingo-Ausspielungen24. November 2016, Recht & Gesetze, Dieter Maroshi

Neuer Erlass Mit dem aktuellen Erlass des Ministeriums für Inneres und Bundesangelegenheiten (hier nachzulesen) nimmt sich der Gesetzgeber des beliebten Bingo Spiels an. Ein Spiel, dass rund um die gesamte Erdkugel verbreitet ist. Kaum ein Altersheim oder eine Wohltätigkeitsveranstaltung, die Bingo nicht ins Programm zur Bereicherung aufnimmt. Nun beschäftigt sich das Innenministerium mit einem vor allem bei...

Kärnten: Schwerpunkt illegalen Glücksspiels?18. November 2016, Recht & Gesetze, Ralf Schneider

Österreichs Bundesland Kärnten - Ein Schwerpunkt illegalen Glücksspiels? Immer wieder gelingen den Kärntner Behörden offenbar Schläge gegen das illegale Glücksspiel. Doch es ist ein mühseliger Kampf, die Betreiber sind trickreich und passen sich schnell und geschickt an. Ein Katz und Maus Spiel zwischen Behörden und Betreiber. Wieder ein Wettlokal nach Razzia geschlossen Wie der ORF, Kärnten berichtet...

Casino-Überfall: Wenn der Postmann zweimal klingelt16. November 2016, Recht & Gesetze, Martin Hill

Ein kurioser Überfall hat sich im Spielcasino in Villach ereignet. Am 14. November kam ein vermeintlicher Postangestellter zur Spielhalle und bekam Einlass. Bewaffnet mit einer Pistole sollte Bargeld erbeutet werden. Der Täter ist noch nicht gefasst. Die Polizei reagierte schnell und suchte die Umgebung sogar mit einem Hubschrauber ab. Der Täter hatte sich bei seinem Überfall verrechnet. Wehrhafte Angestellte...

Nördlingen: Was geschieht mit den Spielhallen?15. November 2016, Recht & Gesetze, Martin Hill

Das Jahr 2017 wird für Spielhallen überall in Deutschland interessant. Strengere Vorschriften, insbesondere der Mindestabstand untereinander und zu Jugendeinrichtungen bedroht viele Unternehmer in ihrer Existenz. Nördlingen ist die größte Stadt des Landkreises Donau-Ries in Bayern. Gleichwohl hat das Städtchen nur knapp über 19.000 Einwohner. Große Städte, große Sorgen. Kleine Städte, kleine Sorgen?...

Hessisches Spielhallengesetz: Wird es Schließungen geben?11. November 2016, Recht & Gesetze, Martin Hill

Nicht nur in Berlin, auch andere Städte Deutschlands gehen aktiv gegen den „Wildwuchs“ an Spielhallen vor. Frankfurt am Main ist ein gutes Beispiel, wo diverse Unternehmer im Glücksspiel-Segment um ihre Existenz fürchten müssen. Knackpunkt ist hier der Mindestabstand zwischen zwei Spielhallen. Die Schonfrist neigt sich dem Ende zu: Ab der zweiten Jahreshälfte 2017 müssen neue Regeln in Hessen eingehalten...

Glücksspielstaatsvertrag 2018: Änderungen möglich11. November 2016, Recht & Gesetze, Dieter Maroshi

Bisher sollte das Glücksspiel privater Sportwettenanbieter stark reguliert werden. Ab 2018 soll sich das ändern. Die Europarechtliche Grundsatzkritik an der in Deutschland gängigen Rechtslage zu diesem Thema ist bisher just einfach ignoriert worden. Nun fordern immer mehr Beteitige eine Regulierung des gesamten Glücksspielmarkts, unter anderem sollen Sportwettenanbieter unbeschränkt zugelassen werden und auch...

Eve Online unterbindet Glücksspiel mit Spielgeld8. November 2016, Recht & Gesetze, Martin Hill

„Eve Online“ ist ein Weltraum-MMO. CCP tritt als Betreiber auf und hat in dieser Rolle neue Nutzerrichtlinien erlassen. Die Folge: Das Glücksspiel mit der Spielgeld-Währung soll unterbunden werden. Sogleich hat CCP bewiesen, dass es sich nicht um leere Drohungen handelt. Erste Schritte, in Form von Banns, wurden in die Weg geleitet. Glücksspiel in Computerspielen ist ein aktuelles Thema. Erst kürzlich...