Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Korruption im Sport: UN-Behörde sieht erhöhtes Risiko durch Wetten

Dieter Maroshi, 14. Dezember 2021, Sport & Spiel

Sportwetten auf den Afrika Cup / Shutterstock.com

Weltweit setzen Spieler auf ihre Lieblingssportart. Bei den Pferderennen sind Wetten schon länger üblich. Doch auch auf andere Sportevents darf seit vielen Jahren gesetzt werden. Inzwischen hat das Wettgeschäft einen Rahmen angenommen, der nur als voluminös zu beschreiben ist. Denn es darf auf fast jedes Ereignis gewettet werden. Unlängst ist die Branche eine Milliarden-Industrie geworden. Doch können Sportwetten in diesem Sinne auch schädlich für den Sport selber sein. Zu diesem Schluss kommt eine UN-Behörde. Denn die Vereinten Nationen sehen ein gesteigertes Risiko in Bezug auf eine Manipulation von Spielergebnissen.

Tatsächlich gab es in den vergangenen Jahren diverse Wettskandale. Mit Deutschland und Italien waren große Fußballnationen darin verwickelt. Natürlich sind immer nur einzelne Spieler oder Schiedsrichter, seltener Funktionäre oder Trainer darin verstrickt. Doch klärt die UN unmissverständlich auf, dass sich inzwischen international tätige Banden entwickelt haben. Diese versuchen mit finanziellen Anreizen, aber ebenso mit Drohungen und Nötigungen Einfluss auf das Spiel zu nehmen. Entsprechende Ergebnisse liefert die Studie der UN-Behörde zur Bekämpfung der Kriminalität (UNODC). Dabei geht die Behörde eindringlich darauf ein, dass die Verdachtsfälle innerhalb der jüngsten 20 Jahre bedenklich zugenommen haben. Es heißt dort, dass „kein Land, keine Disziplin und kein Spielniveau“ ausgeschlossen sind.

80 Prozent der weltweiten Wetten werden illegal abgeschlossen

Eine beängstigend hohe Zahl, die die UNODC da veröffentlicht. Damit spielt die UN-Behörde auf Tipps an, die auf Wettseiten platziert werden, die keine gültige Lizenz vorweisen. In Deutschland hat inzwischen eine Regulierung stattgefunden. Dennoch werden keinesfalls alle Deutschen auf den Anbietern der White List vom Regierungspräsidium Darmstadt spielen. Bisweilen mag es sogar bei den lizenzierten Anbietern Wettprodukte geben, die nicht von der zuständigen Behörde zugelassen sind. Folglich ist es sogar möglich bei legalen Anbietern ein illegales Spiel zu spielen bzw. eine eigentlich unzulässige Wette abzuschließen. Erschwerend kommt hinzu, dass illegale Banden nicht nur an einem Wettbetrug zu verdienen versuchen. Denn Sportwetten werden immer häufiger zur Geldwäsche genutzt. Schätzungen gehen von 140 Milliarden Dollar im Jahr aus, die durch Wett-Tipps wieder in den regulären Geldkreislauf fließen. Bezüglich der Spielmanipulationen sind unterklassige Ligen für Banden sehr attraktiv. Dort fällt ein etwaiger Betrug wegen einer schwächeren Überwachung nämlich seltener auf.

Auf dem legalen Wettmarkt sind weltweit laut UNODC 40 Milliarden Dollar umgesetzt worden. Wie eingangs erwähnt, finden jedoch 80 Prozent der weltweiten Wetten auf dem illegalen Markt statt. Folglich muss es sich dabei um eine Summe von rund 160 Milliarden Dollar handeln. Beachtlich ist, dass ungefähr die Hälfte der Wetten in Asien umgesetzt werden. Europa und neuerdings Nordamerika folgen erst danach. Der UN-Bericht, welcher sich in erster Linie mit Korruption im Sport befasst, führt das generelle Wachstum auf folgende Faktoren zurück. Erstens: Die gesellschaftliche Akzeptanz von Sportwetten. Zweitens: Der erleichterte Zugang zum Wettanbieter. Drittens: Die Werbebotschaften prominenter Figuren. Besonders kritisch sieht die UN diesbezüglich die eSports. Denn hier können Betrügereien in zwei Richtungen stattfinden. Die eSportler können nach Bestechung absichtlich eine schwächere Leistung erbringen. Oder die Software ist manipuliert. Im UN-Bericht ist vom „digitalen Betrügen“ die Rede.

Wachstum im E-Sport: Von 2016 bis heute haben sich die Zuschauer auf 560 Millionen fast verdoppelt.

Wo ist der Sport besonders anfällig für Korruption?

Betrug: Ist Fußball besonders gefährdet? (Bildquelle)

Im Fußball sind es besonders die unteren Ligen. Denn in den Elite-Ligen verdienen die Spieler und auch die Schiedsrichter ein beachtliches Gehalt. Allerdings gibt es besonders bei den ausländischen Buchmachern bisweilen Wetten, die nur sehr schwer als Betrug aufzudecken sind. Spieler X erhält eine Gelbe Karte ist so eine Wette. Wenn der Kicker seinen Gegenspieler von hinten am Trikot zieht, so ist dies eine Verwarnung wert. Aus sportlicher Sicht ist hier keine Manipulation zu erkennen. Doch Aufsichtsbehörden können Alarm schlagen, wenn auf dieses Ereignis überraschend hohe Einsätze platziert worden sind. Bei den eSports sieht es ähnlich aus. Ein Team besteht nur aus wenigen Spielern. Schon die Bestechung eines Spielers macht sich daher bezahlt. Außerdem verdienen bei den eSports insbesondere die Turniergewinner oder zumindest die Teams, die weit kommen, sehr viel. Darunter flacht die Verdienstkurve aber ab.

Überdies sind Einzelsportarten sehr anfällig für eine Korruption. Tennis ist hier nur exemplarisch als Beispiel genannt. Erneut gilt jedoch, dass die vorderen Plätze der Rangliste, die sich einen Namen gemacht haben und durch Turniergewinne gute Einkünfte erzielen, weniger anfällig für eine Spielmanipulation sind. Die hinteren Ränge der Weltrangliste sind schon anfälliger. Sportlich fällt es mitunter nicht auf, wenn das Spiel verloren geht. Erneut können Regelhüter nur über einen ungewöhnlich hohen Einsatz auf einen Betrug schließen. Wettanbieter versuchen jedoch in ihrem möglichen Rahmen gegenzusteuern. Egal ob beim Fußball, Tennis oder jeder anderen Sportart. Es gilt: Je unbekannter der Wettbewerb oder die Spieler, desto niedriger der erlaubte Einsatz. In Asien mag dies jedoch anders aussehen. Und ohnehin können Betrüger ihre Tipps auch über mehrere Wettanbieter verteilt platzieren.

Näheres zum UNODC-Bericht: Die Uno-Behörde für Drogen und Kriminalität hat einen Bericht zum Thema illegale Wetten und Sport Dort finden sich weitere Informationen zu Korruption und Spielmanipulationen.

Korruption im Sport: UN-Behörde sieht erhöhtes Risiko durch Wetten 1200 1000 2021-12-14 10:33:32 Online-Casino.de

Weitere Casino News