Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Lotto am Samstag mit Panne: Das doppelte Lottochen

Glück im Zahlenspiel? (Bildquelle)

Beim Lotto am Samstag geht die Prozedur seit vielen Jahren auf gleiche Art und Weise vonstatten. Eine Maschine spuckt die Kugeln aus und die Moderatorin liest die Zahlen ab. Schlussendlich kommen sechs Ziffern und die Superzahl zum Vorschein. Doch am vergangenen Samstag hat die Technik gestreikt. Und plötzlich landen zwei Kugeln in einem Zylinder – das doppelte Lottochen! Tatsächlich blieben die Verantwortlichen trotz dieser unerwarteten Entwicklung souverän und brachten die Ziehung der Zahlen zum einem verzögerten Ende.

Bevor wir näheres über die Panne berichten, wollen wir jedoch die Lottozahlen vom Samstag, den 11. Mai 2019 nicht verschweigen. Denn einige Tipper sind vielleicht genau aus diesem Grund hier gelandet. Nun also das finale und damit gültige Ergebnis der Ziehung: 10, 15, 25, 31, 42 und 47. Superzahl: 0. Und damit es komplett ist. Hier die Super 7: 1732824. Und zuletzt die Super 6: 969058.

Zwei Kugeln in einem Glas: Einmalige Lotto-Panne am Samstag

Unlängst ist die Ziehung der Lottozahlen aus dem deutschen Fernsehen verschwunden. Inzwischen können interessierte Spieler online zuschauen. Auf der Lotto-Seite wird am Samstag um 19.25 Uhr und am Mittwoch um 18.25 Uhr das Ziehen veranstaltet. Dies gilt für das klassische Lotto 6 aus 49 und die damit im Zusammenhang stehenden Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6. Im Archiv oder auf YouTube lässt sich die Ziehung auch im Nachgang anschauen. Und kaum eine Folge wird wohl mit so viel Interesse angeschaut worden sein, wie die vom letzten Samstag. Denn da war die Prozedur nicht in wenigen Sekunden zu Ende. Vielmehr gab es eine technische Störung, welche sowohl die Moderatorin, als auch der Ziehungsleiter, so noch nicht erlebt hat. Inzwischen ist diesbezüglich von einer „Gefürchteten Havarie“ die Rede. Mit Havarie ist im eigentlichen Sinne ein Schaden an Schiffen bzw. deren Ladung gemeint.

In diesem Fall beziehen sich die Verantwortlichen jedoch auf ein Leck an ihrem Gerät. Denn die Ziehungsmaschine, welche eingangs noch ordnungsgemäß funktioniert hat, wollte plötzlich nicht mehr. Die Zahlen 10, 15 und 47 wurden ordnungsgemäß gezogen. Schon vor der vierten Kugel blieb die Maschine stehen, was Lotto-Fee Miriam Hannah – die seit 2017 die Zahlen zieht – folgendermaßen kommentierte: „Oh, mein Gott. Darauf habe ich gewartet, seitdem ich hier Lotto moderiere.“ Doch bis dahin war das Ereignis noch mit anderen vergleichbar. Denn bislang hat die Maschine nur ausgesetzt. Doch sie legt wieder los und zieht als nächstes die 25. Soweit in Ordnung. Doch jetzt geht die Maschine nicht zum nächsten Zylinder weiter, sondern spuckt die 1 auch noch in das vierte Behältnis. Zwischendrin erkundigt sich Hannah beim Ziehungsteam, welches bestätigt dass alles in Ordnung ist. Doch dem war nicht so.

Einmaliges Lotto-Ereignis: Zwei Kugeln in einem Zylinder hat es in der Vergangenheit des deutschen Lotto noch nie zuvor gegeben.

Pleiten, Pech und Lotto-Pannen: Doppelpack nicht der erste Fehler


Zunächst wollen wir die Panne vom vergangenen Samstag auflösen. Denn nach den ersten vier bzw. fünf Zahlen kam der Ziehungsleiter auf die Bühne, der nüchtern feststellte: „Wir haben hier ein technisches Problem.“ Wichtiger war jedoch, dass er die Gültigkeit der ersten vier Ziffern bestätigte. Lediglich die 1, welche auf der 25 landete, wurde also gewissermaßen zurückgenommen. Anschließend wurde die Maschine ausgetauscht. Zum Glück steht für solche Fälle ein Ersatz zur Verfügung. Die Moderatorin scheint ob des Fehlers sogar ein wenig begeistert. Sie stellt heraus, dass die Zuschauer so am besten erfahren können, dass alles echt ist. Tatsächlich haben wir weitere Teammitglieder gesehen und die Prozedur bei einem Fauxpas erfahren. Die Live-Ziehung dauerte schließlich knapp 10 statt der üblichen 4 Minuten. Die Kugeln 31 und 42, sowie die Superzahl 0, erweitern das Ergebnis.

Eine einmalige Lotto-Panne! Doch erst 2002 wurden Ziehungen durchgeführt, wo zwei Kugeln über zwei Monate nicht im Behälter waren. 1999 brach eine Kugel im Behälter in zwei Teile. Es war die Nummer 6. Und schon 1984 gab es einen technischen Fehler. Damals spuckte das Gerät nämlich überhaupt keine Kugeln aus. Doch die Lotto-Verantwortlichen scheinen aus diesen Fehlern gelernt zu haben. Schließlich wurde die Ziehung, trotz technischen Fehlers, souverän zu einem gültigen Ende gebracht.

Ziehungsassistent im Einsatz: Ein Ersatzkoffer mit Zahlen, eine Maschine in Reserve und der Austausch der Kugeln – alles war live zu sehen.

Vorausschau auf Lotto am Mittwoch und Samstag

Natürlich wird sich für die Moderatoren an den kommenden Ziehungstagen zunächst ein mulmiges Gefühl einstellen. Doch ist es, wie gesehen, nicht nur die Moderatorin und eine Maschine. Ein ganzes Team überwacht die Lotto-Ziehung. Am kommenden Mittwoch, den 15. Mai 2019, befinden sich 8 Millionen Euro im Jackpot. Am vergangenen Samstag waren 6 Millionen Euro im Pott. Die Auswertung der kuriosen Ziehung ist noch nicht abgeschlossen.

Allerdings verfolgen ohnehin nur verhältnismäßig wenige Spieler die Übertragung der Lotto-Zahlen online. So wurde das Video auf YouTube bis jetzt nicht ganz 25.000 Mal abgespielt. Da es sich um eine durchaus bemerkenswerte Ziehung gehandelt hat, könnte die Zahl noch nach oben schnellen. Wer höhere Jackpots anspielen möchte, der tut dies heutzutage häufiger beim Eurojackpot.

Lotto am Samstag mit Panne: Das doppelte Lottochen 1200 1000 2019-05-13 10:30:10 Online-Casino.de

Weitere Casino News