Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Lotto Sonderauslosung in Baden-Württemberg: Millionär mit einem Dreier?

Martin Hill, 11. Oktober 2017, Sport & Spiel

Gewinnabfrage via Sprachsteuerung (Bildquelle)

In regelmäßigen Abständen findet beim Lotto eine Sonderauslosung statt, welche die Regeln der Spielart 6 aus 49 auf den Kopf stellt. Die kommenden Auslosungen bringen die erweiterten Chancen. Wenn diese Ziehung stattfindet, können sich Spieler nicht nur über einen Sechser und einen Sechser mit Superzahl freuen. Mit etwas Glück reichen schon drei Richtige zum Lottomillionär.

Wie können Spieler teilnehmen? Zunächst einmal muss zumindest ein Lotto-Schein in der Auslosung Baden-Württemberg abgegeben werden. Gültig sind die beiden Ziehungen am Mittwoch und Samstag, den 11. und 14. Oktober 2017. In die Sonderauslosung schafft es jedoch nur, wer auch drei Richtige Kreuze gesetzt hat.

Wer mausert sich mit einem Dreier zum Lotto-Millionär?

Spieler X ist natürlich noch gesucht. Zunächst sind die zwei Ziehungen am Mittwoch und Samstag abzuwarten. Spielscheine müssen am Mittwoch bis 18 Uhr oder am Samstag bis 19 Uhr eingegangen sein. In Baden-Württemberg stehen ungefähr 3.200 Annahmestellen zur Verfügung. Zwei Tage später, am Montag, den 16. Oktober 2017, findet die endgültige Verlosung statt. In diesen Topf, welcher den Hauptpreis von 1.000.000 Euro beherbergt, finden sich alle Spieler, die zuvor einen Dreier erzielt haben. Gemeint ist damit ausschließlich die Gewinnklasse 8. Wer zwei Richtige und die Zusatzzahl korrekt angekreuzt hat, nimmt nicht an der Sonderauslosung teil. Dies gilt auch für Personen, die mehr als drei Richtige Kreuze gesetzt haben. Die Spielteilnahme ist natürlich auch in diesem Fall erst ab 18 Jahren gestattet. Wer sich umfassend informieren möchte, liest vorab die Zusatzbestimmungen zu den Teilnahmebedingungen der Lotterie Lotto 6aus49 durch.

Natürlich kann an der Sonderauslosung auch über das Online-Portal von Lotto-Baden-Württemberg teilgenommen werden. Es gilt jedoch unbedingt einen Normalschein auszufüllen. Auch via App darf dieser Spielschein platziert werden.

Wie hoch liegen die Gewinnchancen auf die zusätzliche Lottomillion?

Zunächst einmal erhält nur ein Spieler den Gewinn aus der Sonderauslosung zugesprochen. Die Teilnahmebedingungen haben wir erläutert. Jetzt schauen wir auf die Chancen einen Dreier zu erhalten. Wenn wir uns die Wahrscheinlichkeiten beim Lotto einmal näher besehen, erkennen wir eine Chance von 1 zu 63 für den Dreier. Die Gewinnsumme auf dieser Ebene ist nicht fix. Normalerweise gibt es eine Auszahlung von ungefähr 10 bis 12 Euro je Spieler. Grundsätzlich handelt es sich bei der Gewinnklasse 8 jedoch um die Ebene, welche vom Spieler am leichtesten gemeistert werden kann.

Quelle: Lotto Baden-Württemberg

 

Selbst in der Gewinnklasse9 beträgt die Chance auf zwei Richtige plus Zusatzzahl 1 zu 76. In der Klasse 7 sind es mit drei Richtigen und Zusatzzahl eine Wahrscheinlichkeit von 1 zu 567. Dies steigert sich zu den Top-Gewinnklassen um ein Vielfaches. Wer sechs Richtige angekreuzt hat, freut sich regelmäßig über Gewinnsummen in einer Größenordnung von einer halben Millionen bis Millionen. Die Wahrscheinlichkeit auf diese Auszahlung beziffert sich bereits auf 1 zu über 15 Millionen. Dennoch konnte ein Spielteilnehmer in Deutschland mit der Verlosung am Samstag, den 4. Oktober 2017, diese Hürde nehmen und ist dadurch um 788.233,30 Euro reicher. Für die Gewinnklasse 1 gilt eine Chance von 1 zu 138 Millionen. Und doch wird der Lotto-Jackpot ebenfalls in unregelmäßigen Abständen geknackt.

Im Falle eines Gewinns bei der Sonderauslosung ist die Auszahlung, wie bei anderen Lotto-Gewinnen ebenfalls, zu 100% steuerfrei!

Womit können die Gewinnchancen bei der Sonderauslosung erhöht werden?

Die tatsächlichen Gewinnchancen zu erhöhen ist unmöglich. Diese bleiben beim Jackpot bei 1 zu 138 Millionen stehen. Für die Sonderauslosung beziffert sich die Chance auf 1 zu 63 – allerdings nur in Bezug auf die Teilnahme an der Sonderverlosung. Deutschlandweit gab es am vergangenen Samstag über 2,2 Millionen Gewinner mit drei Richtigen. Allein in Baden-Württemberg, so berichtet es Lotto-BW, werden im Durchschnitt 150.000 Dreier am Mittwoch und Samstag zusammengenommen vorkommen. Die Menge wird sich voraussichtlich, durch die bekannte Sonderauslosung, erhöhen. Spieler können dem ein wenig entgegenwirken.

Wer mehr Kästchen oder gar mehr Scheine ausfüllt, steigert seine Chancen auf einen Gewinn. Dies gilt insbesondere, wenn durchweg unterschiedliche Kombinationen von Zahlen gewählt werden. Wird ein Lottoschein vollständig mit unterschiedlichen Ziffern ausgefüllt, so liegt die Chance an der Sonderverlosung teilnehmen zu können bei 22 Prozent. Abschließend noch einen Tipp für diejenigen, die ihr Glück bei der Sonderziehung selber, am Montag den 16. Oktober 2017, etwas auf die Sprünge helfen möchten. Einstellige Zahlen und Ziffern bis zur 31 werden gehäuft getippt. Denn nicht selten wählen die Spieler sogenannte Glückszahlen, die sich auf die Geburtstage der Kinder beziehen. Zahlen oberhalb der 31 fallen aus dem Datumsbereich heraus. Dies steigert die Chancen freilich nur, wenn schlussendlich auch Ziffern gezogen werden, welche dem Spieler drei Richtige einbringen. Auswirkungen auf das Mittwochs- oder Samstags-Lotto sind somit nicht vorhanden. Nehmen jedoch an der Montagsverlosung vielleicht 20 Prozent weniger Spieler teil, weil diese sich auf Daten fokussiert haben, aber viele Zahlen oberhalb der 31 gezogen wurden, stehen die Wahrscheinlichkeiten bei der eigentlichen Sonderauslosung besser.

Abseits der regelmäßigen Sonderverlosungen kann es bisweilen auch zur Zwangsausschüttung Dies ist der Fall, wenn über einen längeren Zeitrahmen sechs Richtige plus Zusatzzahl ausgeblieben sind. Im Sommer 2016 kam dies beispielhaft einmal vor. Dort stand die 13te Ziehung ohne Hauptgewinn an.

Lotto Sonderauslosung in Baden-Württemberg: Millionär mit einem Dreier? 300 200 2017-10-11 16:16:33 Online-Casino.de

Weitere Casino News