Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Lotto-Wahnsinn: 1,6 Milliarden Dollar im Mega Millions Jackpot

Dieter Maroshi, 22. Oktober 2018, Sport & Spiel

Lotto-Glück oder Lotto-Pech? (Bildquelle)

Können Deutsche an der Lotterie Mega Millions der USA teilnehmen? Diese Frage stellt sich wohl jeder Leser unwillkürlich, wenn 1,6 Milliarden US-Dollar zu gewinnen sind. Allerdings handelt es sich um ein Lotto-Spiel, welches eigentlich nur in Amerika zur Verfügung steht. Einige Anbieter, die auch in Deutschland aktiv sind, werden etwas anderes verlauten lassen und mit den Mega Millions und diesem gewaltigen Betrag Werbung für sich machen. Aber können dort wirklich die 1,6 Milliarden US-Dollar abgeräumt werden?

Eines steht jedenfalls fest: Wer diesen Jackpot knackt, der ist reicher als so mancher Fußballstar. Und nicht nur in den Vereinigten Staaten, sondern auch in Europa träumen die Spieler schon von dieser unglaublich großen Summe. Aber wie kommt ein Hauptgewinn in Milliardenhöhe überhaupt zustande? Und wie stehen die Chancen diese Summe tatsächlich abzuräumen? Zuletzt das Wichtigste: Haben Deutsche eine Möglichkeit am Spiel teilzunehmen?

So stehen die Chancen beim Mega Millions Lotto der USA

An Amerika grassiert eine Epidemie. Keine Sorge, wir meinen nur das Lotto-Fieber. Denn in den 1,6 Milliarden US-Dollar würden sehr viele Leute, ähnlich wie Dagobert Duck, gerne mal ein Bad nehmen. Handelt es sich doch umgerechnet um 1,4 Milliarden Euro, lädt diese Summe natürlich ebenfalls Europäer zum Träumen ein. Doch funktioniert das Lottospiel anders als das bei uns bekannte Lotto 6 aus 49. Denn um den Hauptgewinn abzuräumen, müssen Spieler fünf aus 70 Zahlen richtig bestimmen. Zusätzlich muss der sogenannte Megaball zutreffen. Hierbei handelt es sich um eine aus 25 Ziffern. Zum Vergleich: Die Gewinnchance beim deutschen Lotto beziffert sich auf 1 zu 140 Millionen. Wer den Eurojackpot spielt, welcher in diversen Ländern Europas angeboten wird, hat eine Chance von 1 zu 95 Millionen. Bei den Mega Millions beträgt die Wahrscheinlichkeit auf den Jackpot jedoch nur 1 zu 302,5 Millionen.

Diese Wahrscheinlichkeiten erklären auch, warum der Hauptgewinn überhaupt auf ein solches Volumen ansteigen kann. Denn in den USA gibt es mehr noch als anderswo die Chance, dass an vielen Wochen in Folge kein Hauptgewinner gefunden wird. In Deutschland ist es ohnehin anders. Findet ein Jackpot um die 100 Millionen Euro einfach keinen Abnehmer, so wird die Chance erhöht. Dann braucht es nicht mehr sechs Richtige plus Zusatzzahl, sondern nur noch sechs Richtige. In Amerika wächst der Pott jedoch immer weiter. Derzeit sind die Annahmestellen in den Tankstellen und Geschäften überlaufen. Jeder möchte seine Kreuze machen und sein Glück versuchen. Dies ist wenig verwunderlich, stellt die große Summe von 1,6 Milliarden US-Dollar doch sogar für amerikanische Verhältnisse einen Rekord dar.

Mega Millions Ausspielung: Wer mit dem Gedanken liebäugelt an der Lotterie teilzunehmen, der sollte sich genau informieren, ob dies überhaupt möglich ist. Die Ziehung der Zahlen findet jeweils am Dienstag und Freitag (mittwochs und samstags in der Früh nach mitteleuropäischer Zeit) statt.

Können Deutsche um den 1,6 Millionen Mega Millions Jackpot spielen?

Seit Juli gab es keinen Mega Millions Gewinner (Bildquelle)

Seit Juli hat es in 25 Ziehungen keinen Gewinner gegeben, welcher sich mit fünf Richtigen und dem Megaball für den Jackpot qualifiziert hat. Muss der Gewinner denn aus Amerika kommen? Diese Frage werden sich viele Spieler aus Deutschland stellen. Anbieter, wie Lottoland oder Tipp24, werben damit. Allerdings findet dort keine direkte Teilnahme an den Mega Millions statt. Dort werden Wetten auf den Ausgang der Ziehung geschlossen. Der Verbraucherschutz sieht dies sehr kritisch. Zahlungen finden zwar zu den Kunden, aber nicht zwingend in der Höhe des eigentlichen Hauptgewinns. Die AGBs sind unbedingt zu studieren. Auszahlungen werden über einen Kapitalmarktfond abgewickelt, zumindest wenn es sich um eine Summe in Millionenhöhe handelt. Dies geht aus Informationen des Lotterie-Verbraucherschutzes hervor.

Eine Teilnahme ist also nur über Umwege möglich. Und wenn ein Deutscher den Hauptgewinn knackt, bleibt dieser trotzdem bestehen. Denn er hat bei diesen Anbietern nur eine Wette auf den Ausgang der Lotterie abgeschlossen. Eventuell müssen auch Steuern gezahlt werden. In Amerika ist dies auf Lottogewinne üblich. Außerdem müssen Gewinner sich entscheiden, ob sie die gesamte Summe sofort ausgezahlt haben wollen. In diesem Fall gibt es jedoch nur einen Teilbetrag, welcher sich aktuell auf 905 Millionen US-Dollar (785 Millionen Euro) beziffern würde. Alternativ ist eine Zahlung in Monatsraten fällig. Derzeit würden monatlich immerhin 47 Millionen Euro überwiesen werden.

Lizenzen der Zweitlotterien: Lottoland, Tipp24 und Co berufen sich auf die europäische Dienstleistungsfreiheit und ihre Lizenzen auf Gibraltar oder im sonstigen Ausland Europas.

Alternativen zum 1,6 Milliarden Dollar Mega Millions Jackpot

Ob nun 10 Millionen oder 1,6 Milliarden gewonnen werden, macht auf dem Papier zwar einen großen Unterschied, in der Veränderung des Lebens aber kaum. Wer einigermaßen mit seinem Geld umzugehen weiß, der sollte sorgenfrei vor sich hin leben können. Daher reicht dem Deutschen vielleicht das klassische 6 aus 49 aus. Alternativ gibt es am kommenden Freitag beim Eurojackpot eine Summe in Höhe von 90 Millionen Euro zu gewinnen. Hier sind fünf Zahlen bis 50 und zwei Ziffern bis 10 richtig anzuspielen. Und das Wichtigste: Diese Lotterie ist, im Gegensatz zu Mega Millions, in Deutschland offiziell zugelassen.

Lotto-Wahnsinn: 1,6 Milliarden Dollar im Mega Millions Jackpot 1200 1000 2018-10-22 16:17:29 Online-Casino.de

Weitere Casino News