Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Macht Lotto doch nicht glücklich?

Christian Webber, 4. Oktober 2015, Unterhaltung

Vor einigen Wochen wurde die Inhaberin einer seit nun rund sechs Jahrzehnten bestehenden Lottoannahmestelle zum Thema Glück befragt. Laut ihr macht das Spielen von Lotto keineswegs glücklich, denn im Grunde genommen wird hier mit einer Sehnsucht gehandelt – und zwar mit der nach Glück und Reichtum. Diese Sehnsucht lassen sich staatliche Lotterien mehr als gut bezahlen. Die Wahrscheinlichkeit, dass das Glück irgendwann doch zuschlägt, ist dabei denkbar gering. Erst kürzlich wurden rund 33 Millionen Euro als Einzelgewinn ausgeschüttet; der bisher höchste Betrag überhaupt.

Erst das große Gewinnglück – dann die Katastrophen

Und auch im Jahr 2009 gab es einen glücklichen Alleingewinner in Bayern, der sich über satte 31,7 Millionen Euro freuen durfte. Das sind allerdings Ausnahmefälle, und die meisten der Lottomillionäre sind schon kurze Zeit nach dem neu erreichten Reichtum alles andere als glücklich.
Von „Lotto Lothar“, einem weltberühmten ehemaligen Lottomillionär aus Niedersachsen, hat fast jeder schon einmal gehört. Im Jahr 1994 schlug bei ihm das Lottoglück mit voller Wucht zu und ihm wurden ganze 3,9 Millionen DM ausgezahlt. Der damals Arbeitslose war innerhalb weniger Wochen all seine Sorgen los. An seinen Job als Teppichleger, der er vor der Pleite hatte, musste er nun nicht mehr denken. Das Geld warf Lotto Lothar mit vollen Händen raus. Mal kaufte er sich teure Lamborghinis und andere Fahrzeuge, mal vergnügte er sich mit Frauen und achtete dabei definitiv nicht auf jede Mark. Der Wodka floss zu diesem Zeitpunkt wie Wasser. Und genau diese Lebensweise wurde ihm kaum fünf Jahre nach dem großen Gewinn zum Verhängnis. Lothar erlitt eine schwere Leberzirrhose und verstarb.

Geld allein macht doch nicht glücklich

Aber nicht nur Lotto Lothar hatte mit seinem Lebenswandel zu kämpfen. Durch die Tatsache, dass er im Urlaub viel Geld an seine Gespielin vermachte, kam es auch bei seiner Familie zu folgeschweren Problemen. Die damalige Frau des Millionärs zog vor Gericht und führte einen ewig dauernden Prozess gegen die besagte Gespielin. Bei Weitem nicht der einzige Fall, der so endete. Auch ein in Thüringen lebender Lottogewinner namens Claus wurde kurz nach seinem Glück im Jahr 1997 vom Geld zu Boden gerissen. Damals gewann er rund 750.000 DM. Schnell hatte er sich an den Luxus gewöhnt. Als das Geld ausging, schlitterte Lotto Claus in die Kriminalität. Durch Diebstähle und Co. wurde er für vier Jahre ins Gefängnis gesperrt.

Wenn ein Gewinn schlecht ist

Es gibt viele weitere Fälle. Meist ist selbst eine Million schnell verbraucht – durch fehlendes Wissen zum Umgang mit Geld und Habgier. Ob ein Lottogewinn also wirklich Glück bringt, ist nach den Erfahrungen mehr als fraglich.

Macht Lotto doch nicht glücklich? 300 200 2016-11-22 18:27:16 Online-Casino.de

Weitere Casino News