Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Merkur Spielarena: Neuer Name des Stadions stößt auf Kritik

Martin Hill, 8. August 2018, Sport & Spiel

Wo kommt die Europa League im Live-Stream und TV? (Bildquelle)

Trägt Fortuna Düsseldorf seine Heimspiele künftig in der Merkur Spielarena aus? Derzeit sieht es ganz so aus. Denn die Stadt hat bezüglich der Namensrechte einen Deal mit der Firma Gauselmann abgewickelt. Diese wiederum betreibt die allseits bekannten Merkur Spielhallen. Während die Politik keinen Konsens bezüglich des Namens findet, ist es insbesondere der Verein, welcher die Namenswahl als unglücklich empfindet. Dies mag ebenfalls daran liegen, dass die Fortuna von dem Geld keinen Cent sieht.

Denn die Vermarktungsrechte des Stadions liegen alleinig in der Hand der Stadt. Der neue Bundesligist ist mit dem künftigen Namen ihrer Arena, sowie mit dem Partner generell, nicht zufrieden. Allerdings heißt es auch, dass die Fortuna auf den Vorschlag eines eigenen Namens verzichtet haben soll. Aber gibt es bezüglich der Namensgebung und in Hinsicht auf die Schließung von Spielhallen weiteren Diskussionsbedarf?

Merkur Spielarena als Vermarktung: Fördert Werbung die Spielsucht?

Fortuna Düsseldorf startet mit einem Heimspiel in die Saison. Wird der Kommentator das Spiel live aus der Merkur Spielarena ankündigen? Als erster Gegner wartet mit dem FC Augsburg ein inzwischen etablierter Bundesligist. Anstoß ist am Samstag, den 25. August 2018, um 15.30 Uhr. Und ab diesem Zeitpunkt trägt das Stadion offiziell den Namen Merkur Spielarena. Laut WDR lehnt der Sponsor eine Namensänderung ab. Eingangs möchten wir uns jedoch der Fragestellung widmen, ob die Vermarktung im Fußball hinsichtlich des Glücksspiels die Spielsucht fördert. Denn entsprechende Töne wurden in den Medien und sogar bei den Fans bereits angeschlagen. Allerdings gibt es diverse Argumente, die gegen diese These sprechen und die wir nachfolgend aufführen möchten.

Kommen wir zunächst zu den Sportwetten. Praktisch jeder Bundesligist wirbt mit einem Buchmacher. Und die Marken sind auf den T-Shirts, den Werbebanden und sonstigen Vermarktungsflächen im TV häufiger zu sehen, als der Name Merkur Spielarena. Und sogar direkt bei der Stadionvermarktung gibt es ein konkretes Beispiel. Denn in Oberhausen wurde ein Deal mit einer Brauerei vereinbart. Dort heißt der Veranstaltungsort, wo hauptsächlich Musikveranstaltungen und Events aus dem Show-Bereich aufgeführt werden, inzwischen König-Pilsener-Arena. Deshalb gibt es seitdem aber nicht gleich mehr Alkoholiker. Und ebenso verhält es sich mit Gauselmann und der Stadt Düsseldorf. Ein Werbeengagement steigert nicht gleich die Anzahl der Spielsüchtigen.

Orthomol hatte das Nachsehen: Bezüglich der Namensrechte wurde mit zwei Partnern verhandelt. Orhomol konnte mit dem finanziellen Angebot von Gauselmann jedoch nicht mithalten, weshalb der Zuschlag an den Betreiber von 250 Spielhallen ging.

Merkur Spielarena: Finanzielles und Ansichten der Politik

Diese Sonne leuchtet künftig am Stadion (Bildquelle)

Fortuna Düsseldorf hat auf der eigenen Homepage den Fans zu erklären versucht, dass der Verein nicht über den Sponsor und die Namensgebung vorab in Kenntnis gesetzt wurde. Gleichzeitig wurde eine Abänderung des Namens in „Merkur Arena“ vorgeschlagen. Allerdings ist dieser Vorschlag rein rechtlich nicht umzusetzen. Denn weitere Unternehmen, darunter eine Zeitung und eine Versicherung, tragen diesen Namen. Er wäre somit nicht eindeutig. Stand heute wird es also bei Merkur Spielarena bleiben. Dafür erhält die Stadt 3,75 Millionen Euro im Jahr und Fortuna Düsseldorf gar nix. Die Stadt verteidigt den Namen. Schließlich würde Düsseldorf auch die Rennbahn finanziell unterstützten und dort werden immerhin Wetten abgeschlossen. Auch die Schließung von Spielhallen, die in der Nähe von Kinder- und Jugendeinrichtungen stehen, sehen die Verantwortlichen hinsichtlich der Namensrechte nicht kritisch. Denn die Auflagen an Spielhallenbetreiber sind kein Verbot. Daher darf natürlich weiterhin geworben werden.

Lehmhaus aus der FDP vom Stadtrat hält eine Änderung des Namens nachträglich nicht für richtig. Dafür ist ihm „Vertragstreue“ zu wichtig. Giuseppe Saitta, Ratsherr der CDU, empfindet die Unterzeichnung des Vertrages als richtig. Allerdings verweist er darauf, dass entsprechende Diskussionen besser nicht in der Öffentlichkeit geführt werden. Lediglich Grünen-Sprecher Norbert Czerwinksi schlägt sich auf die Seite der Fans. Er bezeichnet den neuen Namen als „äußerst unglücklich“. Zudem wurde das Unternehmen als „dubioser Partner“ bezeichnet. Dies geht für ein Unternehmen, welches über 12.000 Mitarbeiter stellt, selber ausbildet und regional angesiedelt ist, am Ziel vorbei. Dennoch haben die Grünen beim nächsten Haupt- und Finanzausschuss eine Anfrage eingereicht. Thema: Es soll geklärt werden, wie der Abschluss zustande kam.

Der Weg des Stadions: Von der LTU arena (2005), über die Esprit arena (2009), zur Merkur Spielarena (2018).

Klärung zwischen Stadt und Verein: Bürgermeister trifft Fortuna Düsseldorf

Am kommenden Donnerstag soll ein Gespräch zwischen Oberbürgermeister Thomas Geisel mit der Spitze der Fortuna vereinbart sein. Allerdings sollen die Namensrechte des Stadions nicht auf der Tagesordnung stehen. Wenngleich das Thema doch angeschnitten werden könnte. Allerdings ist der Vertrag mit der Gauselmann-Gruppe bereits unter Dach und Fach. Das neue Treffen soll der Vermarktung von Logen dienen. Denn hier hat der Verein die Chance mitzuverdienen. Bislang konnte die Fortuna 13 eigene und 14 zusätzliche Logen vermarkten. Denn auf diesen wäre die Stadt ansonsten sitzen geblieben. Allerdings soll die Pacht, jetzt nach dem Aufstieg in die 1. Bundesliga, von 30.000 Euro auf 60.000 Euro angehoben werden.

Saisonstart: Erstmals empfängt Fortuna Düsseldorf in der Merkur Spielarena den FC Augsburg. Anschließend geht die Reise zu RB Leipzig, bevor daheim die TSG 1899 Hoffenheim empfangen wird.

Merkur Spielarena: Neuer Name des Stadions stößt auf Kritik 1200 1000 2018-08-08 09:00:35 Online-Casino.de

Weitere Casino News