Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Novomatic AG: Rekordumsatz erklimmt 2,5 Milliarden Euro

Martin Hill, 2. Mai 2018, Wirtschaft

Bildquelle: Novomatic Gruppe

Das Geschäftsjahr 2017 war für die Novomatic AG sehr erfolgreich. Damit konnte das Unternehmen aus Gumpoldskirchen in Österreich seinen Erfolgskurz beibehalten. Allerdings hat der Glücksspielkonzern nicht nur beim Umsatz zugelegt. Auch die Anzahl der Mitarbeiter hat sich gesteigert. Gleichwohl wurden bedeutsame Investitionen getätigt, die den Umsatz auch in Zukunft ansteigen lassen sollen. Das positive Geschäftsergebnis ist freilich nicht nur auf den Erfolg in Österreich, sondern auf die Leistungen global zurückzuführen.

Wobei die Betrachtung nicht nur ins Positive geht. Beim Umsatz mag die Rekordmarke geknackt worden sein. Allerdings ist der tatsächliche Gewinn zurückgegangen. Dies ist jedoch auf diverse Einmaleffekte zurückzuführen und wird für die Zukunft keine negativen Auswirkungen haben. Damit kann die Novomatic AG weiterhin einer blühenden Zukunft entgegensehen.

Umsatzsteigerung der Novomatic AG: 2,5 Milliarden Euro eingenommen

Novomatic hat die Schwelle zu 2,5 Milliarden Euro beim Umsatz geknackt. Tatsächlich sind es 2.527 Millionen Euro im Jahr 2017 geworden. Zum Vergleich: Im Geschäftsjahr 2016 wurden noch 2.274 Millionen Euro eingenommen. Das Tätigkeitsfeld „Gaming Operations“, welches international tätig ist und den Betrieb der Glücksspielgeräte umfasst, hat seinen Erlös von 1,33 Milliarden auf 1,59 Milliarden Euro steigern können. Immerhin reden wir hier inzwischen von 63 Prozent des Gesamtumsatzes. Rückläufig hat sich jedoch der Umsatz des Sektors „Gaming Technology“ entwickelt. Hier kamen 2017 nur noch 0,94 Milliarden Euro zustande, wo es 2016 noch 0,95 Milliarden waren. Der Gewinn des Unternehmens wird über das EBITDA-Niveau ausgedrückt, welches mit 587 Millionen Euro noch immer beachtlich ist. Der Cash Flow, welcher die Ein- und Auszahlungen über einen festgelegten Zeitrahmen beschreibt, beziffert sich auf 419 Millionen Euro. Der Gewinn ging schon 2016 zurück.

Wo solch große Zahlen vermerkt werden können, müssen auch viele Mitarbeiter tätig sein. Tatsächlich hat die Novomatic AG auch bei dieser Kennzahl zugelegt. Denn die Anzahl der Beschäftigten steigerte sich um 7 Prozentpunkte. Inzwischen sind über 25.500 Angestellte bei Novomatic tätig. Allein 3.300 davon sind in Österreich beschäftigt. Wenn wir die ganzen Mitarbeiter der Novomatic Gruppe erfassen möchten, kommen wir auf sogar auf ungefähr 30.000 Personen. Der Gewinn hat 2017 nicht sein volles Potential ausgeschöpft. Erhöhte Abschreibungen und die Durchführung diverser Regulierungsvorschriften haben die Bilanz an dieser Stelle beeinträchtigt. Auch Deutschland ist hier zu nennen, wo im Jahr 2017 die Novoline Spiele aus dem Portfolio der Online-Casinos gestrichen wurde. Weiterhin wurde die Anzahl der Spielhallen und damit auch der Spielgeräte reduziert.

Rücklagen erhöht: Falls in Zukunft Verluste bei den einzelnen Beteiligungen auftreten sollten, wurden die Rückstellungen zum aktuellen Geschäftsjahr gesteigert. Der Überschuss aus dem Jahr 2017 wurde mit 61,4 Millionen Euro beziffert.

Nähere Informationen zum Geschäftsjahr 2017der Novomatic AG

Bildquelle: Novomatic Gruppe

 

Mit dem Rekord beim Umsatz stiegen ebenso die Abgaben, welche geleistet werden mussten. Der neue Höchstwert bei Steuern und sonstigen Unkosten beziffert sich auf 91 Millionen Euro. Als Vorstandsvorsitzender der Novomatic fasst Harald Neumann wichtige Kernmärkte für den Erfolg im Jahr 2017 zusammen: „Wachstumstreiber war mit über 50 Prozent Umsatzplus Spanien, aber auch andere Kernmärkte wie Mittel- und Osteuropa, Italien sowie Großbritannien haben sich 2017 gut entwickelt.“ Weiterhin wird in diesem Zusammenhang auch auf die Zukäufe von Unternehmen verwiesen. Jetzt sei es an der Zeit, die Strukturen und internen Abläufe dieser Firmen zu optimieren. Ein solcher Prozess soll länderübergreifend vorgenommen werden. So soll die Novomatic AG für das Geschäftsjahr 2018 und die Zukunft fit gemacht werden.

Technisch gab es im vergangenen Jahr ebenfalls Neuerungen zu verkünden. So konnte das Fingerprint-Zutrittssystem in Österreich umgesetzt werden. Ein Fingerabdruck-Sensor hat die Spieler erkannt und lässt nur gemeldete, nicht gesperrte Spieler ein. Auch in Deutschland wurde technisch nachgerüstet. Mit einer Technik zur Gesichtserkennung wird Spieler- und Jugendschutz in einem Abwasch betrieben. Kein Wunder, dass Novomatic diese Aspekte inzwischen unter dem Schlagwort „Corporate Responsibility“ gesondert aufführt. Es handelt sich um ein System, welches auf den gesamten Konzern angewandt wird und welches die Kennzahlen zum Schutz der Jugend und der Spieler, sowie den Umwelt- und Arbeitnehmerschutz umfasst. Weiterhin wird auf den gesellschaftlichen Beitrag des Unternehmens verwiesen.

Spielerschutz in Deutschland: Mit den neuen Bestimmungen in der Bundesrepublik musste die Novomatic AG 110.000 Spielautomaten austauschen und gut 100 Spielhallen schließen.

Novomatic AG wird für vorbildlichen Schutz der Spieler ausgezeichnet

Ein Rückblick auf das Jahr 2006 sei gestattet. Denn vor elf Jahren hat die Novomatic AG bereits angefangen, verstärkt auf Regulierung zu setzen. Dies umfasst ebenfalls die Arbeit gegen die Glücksspielsucht. Mitarbeiter wurden auf Schulungen geschickt, um Suchtverhalten erkennen zu können. Prävention ist das Schlagwort, welches der Mutterkonzern in Niederösterreich vorlebt. In Österreich kommt es bei ersten Suchtanzeichen zunächst zu einem Gespräch. Anschließend werden Maßnahmen getroffen. Diese reichen von einem Einsatzlimit, bis hin zur Sperre. Außerdem wird darauf verwiesen, dass diesbezüglich ein enger Kontakt mit den Behörden besteht.

Diesbezüglich bedauert die Novomatic AG das Verbot des kleinen Glücksspiels in Wien. Denn dort werden die Spieler in die Illegalität gedrängt, wo keine begleitenden Maßnahmen greifen. Laut Statistiken sollen 38.000 der 8,8 Millionen Österreicher von einer Glücksspielsucht betroffen sein. Damit die Kundschaft nicht anonym und ohne „Begleitschutz“ spielt, macht sich die Novomatic AG für eine österreichweite Regulierung des Glücksspeils stark.

Novomatic AG: Rekordumsatz erklimmt 2,5 Milliarden Euro 1200 1000 2018-05-02 15:39:43 Online-Casino.de

Weitere Casino News