Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Plötzlich Lotto-Millionär: 37 Millionen abgeräumt

Martin Hill, 24. Mai 2016, Unterhaltung

Lotto ist ein Glücksspiel mit einer geringen Wahrscheinlichkeit auf einen hohen Gewinn. Spieler betonen jedoch immer wieder, dass irgendwer den Jackpot immer wieder abräumt. Zuletzt ist dies zwölffach nicht gelungen. Die Konsequenz war, dass der Hauptgewinn eine Gewinnklasse niedriger ausgespielt wurde.

Folglich reichten sechs Richtige um sich 37 Millionen Euro zu sichern. Der Gewinner ging jedoch ganz unbedarft in seinen klassischen Eckkiosk und war zunächst überrascht, dass er überhaupt gewonnen hatte und dann auch noch in einer Höhe, die nicht direkt vor Ort ausbezahlt wird. Erst nach dieser Nachricht wurde der Tippschein mit den Gewinnzahlen abgeglichen.

Gelungene Überraschung: 37 Millionen Euro Jackpot

Es ist eine Seltenheit, dass ein Jackpot ohne die Superzahl ausgespielt wird. In diesem Fall gab es jedoch in zwölf aufeinanderfolgenden Ziehungen keinen Hauptgewinner. Daher wurde der Betrag von 37 Millionen Euro eine Gewinnklasse nach unten verlegt. Sechs Richtige reichten damit für die große Summe aus.

IM Kreis Aachen/Eifel hat ein echtes Gewohnheitstier den Jackpot gewonnen. Er merkte selber nicht, dass er der einzige Hauptgewinner ist. In der Lottoannahmestelle wurde ihm mitgeteilt, dass er einen Zentralgewinn abgeräumt hat. Dies bedeutet, dass die Summe 5.000 Euro übersteigt. Dennoch Grund genug die Zahlen zu überprüfen.

Immerhin war dem Spieler der Hauptgewinn bekannt. Er dachte jedoch keine Sekunde daran, dass er der große Glückspilz ist. Mit den Zahlen 5, 13, 15, 26, 30 und 44 hatte der Spieler, dessen Adresse und Name von Westlotto geheim gehalten wird, den Jackpot geknackt. Zeitpunkt des Erfolgs war das Pfingstwochenende.

Tatsächlich handelt es sich um den zweithöchsten Gewinn überhaupt, welcher mit sechs Richten erspielt wurde. Die exakte Gewinnsumme beziffert sich übrigens auf 37.050.634,80 Euro.

Lotto kurios: Rentner gewinnt noch nach seinem Tod

Solche Geschichten sind im Casino, beim Roulette oder Blackjack, nicht möglich. Ende März verstarb ein 93-jähriger Lotto-Spieler. Seit 60 Jahren hat er Woche für Woche seinen Schein ausgefüllt und abgegeben. Gegenüber seinen Kindern hatte er immer die Gewissheit, dass es eines Tages klappen würde. Nun hatte er Recht, bekam es jedoch nicht mehr mit.

Heinz Ewert war Abo-Spieler und die Gebühr für den April war bereits beglichen. In der letzten Ziehung des Aprils waren die sechs Ziffern richtig. Dies ist normalerweise gleichbedeutend mit einem hohen Gewinn in Millionenhöhe. Der Verstorbene gewann, da er in einer Tippgemeinschaft spielt, 1.100 Euro. 923 Spieler der Gemeinschaft gewannen den gleichen Betrag. Der Rentner hatte mit seiner positiven Grundstimmung also irgendwo Recht.

Plötzlich Lotto-Millionär: 37 Millionen abgeräumt 900 506 2016-09-07 08:49:51 Online-Casino.de

Weitere Casino News