Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Polen wird konservativ

Die neue Regierung in Polen plant, das Glücksspiel komplett auf den Kopf zu stellen. Für Schlagzeilen sorgt das Land inzwischen sogar mit den regulierten Anbietern, obgleich die Regierung klar angibt, sie dementiert die bisherigen Aussagen der Medien. Diese wiederum behaupten, dass das Land vorhat, einiges in Sachen Glücksspiel und Gesetzgebung zu ändern. Die Gerüchte um die Monetarisierung halten sich seit Wochen hartnäckig. So sollte es beispielsweise die Änderung für Online Poker geben, laut der dieses eigentlich „verbotene“ Spiel einen Platz in der Liste der erlaubten Aktivitäten fließen soll. Die Besteuerung läge dann bei bis zu 30% auf alle Einnahmen.

Konservative Regierung erlaubt Glücksspiel

Wenn sich bestätigen sollte, was die Medien derzeit behaupten, dann kommt es womöglich schon bald zu einer Erlaubnis für Werbemaßnahmen der Glücksspielbranche. Zumindest sollen die bisher sehr strengen Regulierungen deutliche Lockerungen erfahren. Das Finanzministerium hat sich inzwischen zu den Ideen geäußert und sorgt dafür, dass den Befürwortern schon jetzt der sprichwörtliche Wind aus den Segeln genommen wird. Demnach soll keine Revision stattfinden. Auf der anderen Seite wird wieder behauptet, die Glücksspielbesteuerung soll deutlich steigen. Dies betrifft insbesondere ausländische Anbieter, die keine offizielle Lizenz in Polen erhalten haben. Unter anderem sollen solche Unternehmen, die sich nicht an die Neuregulierung halten, geblockt werden. Dass die Sperrung von Glücksspielseiten schnell gemacht ist, haben in den vergangenen Wochen bereits diverse Länder vorgemacht. Polens Ziel besteht in erster Linie darin, lizenzierten Unternehmen auf die Sprünge zu helfen.

Polen wird konservativ 900 556 2016-09-05 13:36:29 Online-Casino.de

Weitere Casino News