Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Politik-Wetten: Wer folgt auf Merkel als Bundeskanzler?

Christian Webber, 5. November 2018, Unterhaltung

Die nächste Wahl: Fern und doch schon nah (Bildquelle)

Gesucht ist der nächste Bundeskanzler oder die nächste Bundeskanzlerin im Jahr 2021. Nachdem bekannt wurde, dass Angela Merkel den Parteivorsitz aufgibt, wetzen die Anwärter bereits ihre Klingen. Bereits seit 2005 ist Merkel die wohl mächtigste Frau der Welt. Wenn sie abtritt haben 16-jährige noch keinen anderen Kanzler gekannt. Und wohl jeder in Deutschland hat seine eigene Meinung zur 64-jährigen Politikerin. Dies gilt ebenso für diverse Wettanbieter, welche bereits Tipps auf ihre Nachfolge annehmen.

Angela Merkel hat die Bundesrepublik durch schwere Zeiten geführt. Meist wird ihr ein großer Erfolg bescheinigt. Nur beim Flüchtlingsthema hat sie es sich mit vielen Deutschen verscherzt. Doch ein Rückblick ist müßig. Derzeit wird nach vorne geschaut. Wer wird der neue Bundeskanzler? Tatsächlich befindet sich erneut eine Frau im Kreis der Kandidaten. Wir möchten die Favoriten kurz vorstellen.

Wer gilt als Favorit auf den Posten des Bundeskanzlers 2021?

Natürlich beziehen wir uns bei dieser Frage auf die Politik-Wetten, die beispielsweise bwin oder Bet-at-Home im Programm haben. Grundsätzlich lassen sich Trends anhand der Quoten sehr schön ablesen. Doch möchten wir vorweg erwähnen, dass sie die Buchmacher in der jüngeren Vergangenheit durchaus schon vertan haben. Als Beispiel sind hier die Präsidentschaftswahl der USA (Donald Trump) und der Austritt von Großbritannien aus der EU (Brexit) zu nennen. Jeweils konnten sich die Wettanbieter den Ausgang so nicht als wahrscheinlichstes Ereignis vorstellen. Vorweg möchten wir schon verraten, dass die Kandidaten und ihre Quoten sich über die kommenden Wochen, Monate und sogar Jahre noch ändern können.

Friedrich Merz: Er ist nicht nur der Favorit auf den CDU-Vorsitz, sondern gleichwohl für die Bundestagswahl im Jahre 2021. Den Vorsitz könnte Merz schon im Dezember antreten. Er besticht durch sein Charisma. Außerdem würde von ihm erwartet werden, die Konservativen der CDU wieder an Bord zu holen, die mit der Merkel-Politik zuletzt wenig anzufangen wussten. Seine Quote pendelt sich bei 3,00 ein.

Annegret Kramp-Karrenbauer: Sie agiert derzeit noch leise. Ist sie öffentlichkeitsscheu? Nein, denn sie hat bereits verkündet, dass sie sich zu Wort melden wird. Sie ließ den beiden männlichen Kandidaten den Vortritt und hofft auf die alleinige Aufmerksamkeit im Nachlauf. Dass Kramp-Karrenbauer die nächsten Wochen und Monate stark eingebunden ist, spielt ihr ebenfalls nicht in die Hände. Diverse Aufgaben lässt sie vorerst ruhen, um sich als Kandidatin aufstellen zu lassen. Sie bekommt eine Quote von 4,00 und steht damit kaum hinter Merz zurück.

Robert Habeck: Ein Grünen-Politiker an der Spitze? Tatsächlich haben die Chancen nie besser gestanden. Die Politik-Wetten sehen ihn derzeit auf dem dritten Platz um das Amt vom Bundeskanzler. Nach eigener Aussage verschwendet er aktuell keine Gedanken an das Kanzleramt. Macht ihn gerade diese Bescheidenheit sympathisch? Aber sind die Grünen selber stark oder nur die anderen Parteien aktuell schwach. In jedem Fall ist Habeck mit einer Wettquote von 9,00 gut dabei.

Jens Spahn: Der Dritte im Bunde aus der CDU-Riege. Wenn einer noch verzichtet, dann am ehesten er. Denn sein politischer Kurs ist dem vom Friedrich Merz sehr ähnlich. Außerdem wird ihm nahegelegt zunächst einmal mit seiner Pflegereform Erfolge vorzuweisen. Zudem ist der Politiker mit 38 Jahren noch sehr jung und hat demzufolge Zeit. Mit einer Wettquote von 11,00 ist er schon ein Außenseiter auf den Posten als Bundeskanzler.

Natürlich gibt es weitere Kandidaten bei den Politik-Wetten. Volker Bouffier (Hessens Ministerpräsident) bekommt eine 15,00. Andrea Nahles als SPD-Chefin ist mit einer 21,00 dabei. Gleiches gilt für Anja Karliczek, die aktuell als Bildungsministerin tätig ist. Insgesamt sind bei bwin 27 Kandidaten gelistet. Weniger gefragt sind aktuell Alexander Gauland (81,00) und Karl-Theodor zu Guttenberg (81,00), sowie Frauke Petry (101,00).

Politik Wetten: Weitsicht beweisen bei der Wahl zum Bundeskanzler

Politikwetten gewinnen an Beliebtheit (Bildquelle)

Die Politik-Wetten sind in Großbritannien ein beliebter Zeitvertreib. Dort wird ebenfalls gerne auf die Prominenz gesetzt. Bezüglich der Bundestagswahl ist anzumerken, dass noch in diesem Jahr der CDU-Parteivorsitz geklärt wird. Hier stimmen jedoch, anders als bei der Wahl zum Bundeskanzler, nicht die Bürger ab, sondern die Partei. Merz wird auch deshalb als Favorit gesehen, weil er von außen kommt und für daher für frischen Wind sorgen könnte. Kramp-Karrenbauer ist derzeit wohl am engsten an Merkel dran.

Doch gilt es zu bedenken, dass sich die Wettquoten auf die Kandidaten noch verändern werden. Diese sind nicht in Stein gemeißelt. Angenommen ein Kandidat hält eine unvorteilhafte Rede oder trifft generell eine unpopuläre Entscheidung, so könnten die Quoten in die Höhe schnellen. Wer auf die Politik setzen möchte, der muss Weitsicht beweisen. Die Ausrichtung der Bewerber um das Kanzleramt ist zu betrachten. Gleichwohl ist es wichtig, die Lage des Landes und die Intention der Bürger einschätzen zu können. Wichtig ist es, nicht nur auf die stärkste Partei zu setzen. Denn die Parteien können Koalitionen bilden, um die Mehrheit zu erreichen. Dabei gilt es dann ebenfalls, sich auf einen Kanzler oder eine Kanzlerin zu verständigen. Neben der politischen Landschaft bilden die sozialen Netzwerke heute einen guten Indikator, welcher den Trend im Land bezüglich einer Wahl aufzeigen kann.

Wer folgt auf Merkel als Bundeskanzler? Diese Frage wird wohl noch eine ganze Weil unbeantwortet bleiben. Politik war schon lange nicht mehr so spannend.

Politik-Wetten: Wer folgt auf Merkel als Bundeskanzler? 1200 1000 2018-11-05 10:30:31 Online-Casino.de

Weitere Casino News