Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Powerball und Mega Millions: 1,4 Mrd. im Jackpot geknackt

Ralf Schneider, 25. Januar 2021, Sport & Spiel

Powerball Tippschein: Kürzlich wurde der Jackpot ausgezahlt. Bild: Shutterstock.com

Lotto ist ein Glücksspiel. Erst kürzlich gewann ein deutscher Spieler aus Nordrhein-Westfalen 90 Millionen Euro im Eurojackpot. Bei dieser Summe ist der Deckel erreicht. Mehr geht nicht. Doch in ganz anderen Dimensionen denken die Vereinigten Staaten von Amerika. Dort können die Lotterien mit größeren Hauptgewinnen auftrumpfen. Der Hintergedanke: Je voluminöser der Pott, desto mehr Menschen stellen sich für ein Los an. Kürzlich ist der Jackpot im Powerball auf die stolze Summe von 731 Millionen US-Dollar (umgerechnet ca. 603 Millionen Euro) angewachsen. Tatsächlich hat es bei diesem Gewinnbetrag einen Einzelgewinner gegeben.

603 Millionen Euro sind schon fast unverschämt viel Geld. Was wir über den Gewinner wissen – und für die USA ist es erstaunlich wenig – möchten wir berichten. Doch noch interessanter könnte sein, dass das Ende der Fahnenstange bei den amerikanischen Lotterien noch nicht erreicht ist. Denn es gibt einen zweiten Lotto-Jackpot, der kürzlich ebenfalls gefallen ist. Gemeint sind die sogenannten Mega Millions. Denn dort stand der Jackpot auf sage und schreibe 970 Millionen US-Dollar (ca. 798 Millionen Euro). Eigentlich ist es erstaunlich, dass es sich dabei nicht mal um einen Rekord handelt. Und beide Hauptgewinne können ausbezahlt werden!

Powerball-Gewinner aus den USA stammt aus Lonaconing

Für uns Europäer ist es nicht ungewohnt, dass in Amerika alles größer ist – sogar die Jackpots. Doch 603 Millionen Euro, die kürzlich im Powerball ausgeschüttet worden sind, ist schon eine Ansage. Für gewöhnlich gibt es um die Gewinnerinnen und Gewinner in den USA immer einen großen Wirbel. Wird dies aktuell auch der Fall sein? Eigentlich stehen die Chancen gut, dass die Gewinner unerkannt bleiben. Denn im US-Staat Maryland brauchen sich die Lottosieger nicht öffentlich zu äußern. Dies ist in anderen Bundesstaaten anders. Jetzt ist es jedoch so, dass das Los in Lonaconing gekauft wurde. Wo? Lonaconing! Diese Ortschaft wird nicht mal in den Vereinigten Staaten selber große Bekanntschaft genießen. Denn dort leben aktuell gerade einmal 300 Familien. Obendrein liegt die Armutsquote dort 20 Prozent höher, als im amerikanischen Durchschnitt. Folglich müsste es auffallen, wenn der Gewinner etwas mit seinem neuen Reichtum anstellt.

Doch kommen wir lieber noch einmal auf den Gewinn zu sprechen. Denn in den USA gibt es bezüglich eines Powerball Jackpots eine Besonderheit. Der Sieger darf zwischen zwei Szenarien wählen: Entweder er erhält die volle Summe. Dann gibt es das Guthaben jedoch aufgeteilt auf 30 Jahre. Oder er entscheidet sich für eine Einmalzahlung. Dann ist ein Abschlag fällig. Im aktuellen Fall gäbe es entweder 603 Millionen Euro über 30 Jahre oder 450 Millionen Euro sofort. Allerdings ist es auch nicht ganz richtig von der vollen Summe zu sprechen. Denn während Lottogewinne in Deutschland steuerfrei sind, sieht es in Amerika anders aus. Dort bekommt der Bund 24 Prozent als Steuern. Und der Staat ist nochmals mit 8,95 Prozent dabei. Außerdem gibt es sogar für die Annahmestelle einen Bonus in Höhe von 100.000 US-Dollar (82.330 Euro). Die Gewinnzahlen lauteten übrigens 40, 53, 60, 68, 69 und die Zusatzzahl 22.

Powerball-Rekord: Im Jahr 2016 stand der Jackpot bei 1,58 Milliarden US-Dollar (1,3 Milliarden Euro). Damals gewannen jedoch drei Spieler, so dass der Einzelgewinn niedriger als aktuell ausfiel.

Mega Millions setzt noch einen drauf!

Mega Millions Jackpot in USA geknackt. Bild: Shutterstock.com

Kaum war der Powerball geknackt, folgten die Mega Millions auf dem Fuße. Hier wurden 739,6 Millionen US-Dollar (608 Millionen Euro) ausgespielt. Dieser Pott ist erst am vergangenen Freitag geknackt worden. Gemeinsam mit dem Powerball steht die Ausschüttung innerhalb einer Woche in den US-Lotterien damit bei 1,4 Millionen Euro. Gleichwohl gilt der Mega Millions Gewinn vom Freitag als der dritthöchste Jackpot überhaupt in den USA. Hier das Gewinnerlos in der Tasche zu haben ist denkbar unwahrscheinlich. Tatsächlich stand die Chance bei 1 zu 303 Millionen. Bislang ist nicht bekannt, wer der glückliche Sieger ist. Es steht lediglich fest, dass der Gewinnerschein im Bundesstaat Michigan abgegeben wurde.

Auf dem Schein finden sich die Ziffern 4, 24, 26, 42, 50 und 60. Die 24 war hier gewissermaßen die Zusatzzahl. Da es nur einen Schein mit sechs Richtigen gegeben hat, handelt es sich auch hier um einen Einzelgewinner. Die volle Summe geht damit an den glücklichen Gewinner. Doch genau wie beim Powerball darf sich der Sieger entscheiden, ob er den ganzen Betrag über viele Jahre oder eine geringere Summe sofort ausbezahlt haben möchte. Bei den Hauptgewinnen stehen die Mega Millions etwas hinter dem Powerball zurück. Dennoch gab es hier den zweitgrößten Pott der amerikanischen Geschichte zu vermelden. Am 23. Oktober 2018 wurde nämlich eine Gewinnsumme in Höhe von 1,537 Milliarden US-Dollar (1,265 Milliarden Euro) ausbezahlt.

Deutsche und europäische Jackpots: Die Hauptgewinne, auf die deutsche Tipper setzen, sehen vergleichsweise bescheiden aus. Im Lotto 6 aus 49 gibt es kommenden Mittwoch 2 Millionen Euro im Jackpot. Beim Eurojackpot sind es 10 Millionen. Hier findet die Ziehung am kommenden Freitag statt. Schon am morgigen Dienstag werden die Zahlen bei den Euro Millions gezogen. Dort verharren aktuell 17 Millionen Euro im Jackpot. Beim Powerball liegt der Hauptgewinn zum Vergleich immer mindestens bei 40 Millionen US-Dollar (32,92 Millionen Euro).

Powerball und Mega Millions: 1,4 Mrd. im Jackpot geknackt 1200 1000 2021-01-25 15:18:56 Online-Casino.de

Weitere Casino News