Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Profi-Computerspieler: eSports sind im Kommen

Martin Hill, 3. Dezember 2015, Technik

Geld verdienen mit einer Tätigkeit die Spaß macht. Dass wünschen sich viele Berufseinsteiger. Auch mit Computerspielen wird zukünftig und kann gegenwärtig schon Geld verdient werden. Dieses Modell ist analog zu Sportveranstaltungen zu sehen. Es treten Personen gegeneinander an und der schlussendliche Gewinner erhält ein Preisgeld.

Diese Tätigkeit ist als eSports bekannt. Bislang ist der Markt überschaubar. Aber es wird prognostiziert, dass bis in das Jahr 2018 in diesem Sektor 1,9 Milliarden US-Dollar umgesetzt werden. Spieler werden anhand ihrer Leistungen und ihres Könnens gegeneinander gemessen. Für die Veranstalter gibt es Möglichkeiten der Vermarktung.

Traumjob der Zukunft – eSports Profi?

Während bei den meisten Casino-Spielen oder beim Lotto das Glück ausschlaggebend ist, können eSports ein wenig mit Poker verglichen werden. Wo es beim Kartenspiel das Mitzählen und das Taktieren sind, wäre bei den Computerspielen vom Skill, also dem jeweiligen Können beim Game, die Rede.

Es ist keine neue Meldung, dass auch die klassischen Casinos diesen Weg gehen. Um junge Spieler zu gewinnen, werden Automaten hergestellt, welche das Können der Nutzer berücksichtigen. Hier müssen sich die Spieler hocharbeiten, um eine Auszahlung zu erhalten. Hersteller müssen jedoch eine Mischung aus Fairness und Gewinnausschüttung finden.

Dies ist bei eSports leichter. Ähnlich wie bei Poker-Turnieren könnte ein Beitrittsbeitrag bezahlt werden. Die Gewinner erhalten zuvor aufgeschlüsselte Einnahmen. Auch ohne Einzahlung können solche Veranstaltungen durch Werbung finanziert werden.

Ein Traumjob wäre „professioneller Computerspieler“ ohne Frage, aber eine unsichere Option.

Darum sind eSports aus mehrfacher Hinsicht lukrativ!

Sony hat bereits bekannt gegeben, in den eSports-Markt einsteigen zu wollen. Generell haben Investoren in jüngster Vergangenheit schon 150 Millionen Dollar in Plattformen investiert, um die virtuellen Sportveranstaltungen zu fördern.

Gleichwohl ist diese Art des Wettkampfes auch für das Fernsehen interessant. In den Vereinigten Staaten haben sich die Sender ESPN und TBS bereits mit Interesse nach eSports erkundigt. Auch hier könnte eine neue Zielgruppe erschlossen werden.

Sony möchte eine eigene Liga entwickeln und so am eSports-Geschehen teilnehmen. Unter dem Namen Playstation Plus League soll sich dieses Modell etablieren. Weitere Investitionen in den eSports Sektor werden in Russland getätigt. Ein Oligarch namens Alisher Usmanov, welcher auch Anteilseigner bei Arsenal London ist, möchte ganze Turniere aufstellen und Arenen finanzieren. Russland soll sich dadurch zum Marktführer bei eSports entwickeln.

Nevada und New Jersey in den USA haben bereits ihre Gesetze geändert. Es durfte nicht mehr länger von einer Gleichheit bei der Auszahlungswahrscheinlichkeit gesprochen werden. Denn mit dem Einzug von Skill in Automatenspielen sind talentierte Spieler eher für einen Gewinn befähigt.

Profi-Computerspieler: eSports sind im Kommen 300 200 2016-09-23 17:30:40 Online-Casino.de

Weitere Casino News