Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Russland: Wird Sotschi zum Casino-Mekka ausgebaut?

Martin Hill, 9. Januar 2017, Wirtschaft

Staatsgebiet von Russland

Wladimir Putin beschloss bereits im Jahr 2006 ein Glücksspielverbot. Durchgesetzt wurden die rechtlichen Vorgaben ab dem Jahr 2009. Das Verbot gilt für das gesamte Hoheitsgebiet Russlands. Allerdings gibt es bislang vier Sonderzonen, wo das Spielen doch erlaubt ist. Jetzt wurde jedoch ein weiteres Casino eröffnet, welches zur Glücksspiel-Hochburg ausgebaut werden soll.

Sotchi ist der Standort, welcher für das Casino auserkoren wurde. Die Eröffnung fand am 05. Januar 2017 statt. Immerhin 1.100 Personen haben vor Ort Arbeit gefunden. Knapp 570 Spielautomaten und 70 Spieltische stehen für Besucher bereit. Und schon kurz nach der Inbetriebnahme steht das erste Pokerturnier an. Dieses wird am 20. Januar ausgetragen.

Standort Sotchi: Eine Frage der Attraktivität?

In Russland wohnen über 140 Millionen Menschen. Das Glücksspiel sollte sich dort auf vier Zonen konzentrieren. Tatsächlich wurden die Enklaven diesbezüglich aber nur mäßig angenommen. In Sotchi wird jetzt ein neuer Versuch gestartet ein Glücksspiel-Mekka in Russland einzurichten.

Sotchi liegt im Süden Russlands in der Region Krasnodar. Auf einer Fläche von 250 km² und besiedelt mit über 340.000 Einwohnern ist die Stadt am Schwarzen Meer für das Casino die erste Wahl gewesen. Erneut hat Russland es nicht nur auf die eigenen Bewohner abgesehen, wenn Kunden gewonnen werden sollen. Denn Sotchi ist Austragungsort diverser Veranstaltungen:

Die Olympischen Winterspiele des Jahres 2014 wurden im Sotchi abgehalten. Die Paralympics folgten im gleichen Jahr. Der Große Preis von Russland innerhalb der Formel 1 wird ebenfalls vor Ort ausgetragen. Die Schachweltmeisterschaft zieht wahrscheinlich weniger Fans an. Aber im Jahr 2018 findet die Fußball-Weltmeisterschaft ebenfalls in einem Stadion in Sotchi statt.

Sotchi liegt im Süden Russlands in Grenznähe zu Georgien. Am Fuße des Kaukasus gelegen und mit einer Universität ausgestattet, ist Sotchi als Ausflugsziel geeignet. An Bauwerken findet sich die Kathedrale des Erzengels Michael, das Wintertheater und Sommertheater, sowie der Orgel- und Kammermusiksaal.

Strand und Berge, heilende Quellen und Parks und dazu zahlreiche Attraktionen – in Sotchi sind beste Voraussetzungen gegeben, um das Casino-Spiel zu einer Attraktion zu machen. In Macau wurde ein ähnlicher Ansatz gewählt.

Die bisherigen vier Sonderzonen in Russland

Sotchi ist, aus genannten Gründen, der neueste Glücksspielstandort in Russland. Aber das Casino ist nur eines von Vieren. Die Ausnahmen vom Glücksspielverbot des Landes beziehen sich ansonsten auf folgende Regionen:

  • Wladiwostok (In Grenznähe zu Japan und Nordkorea)
  • Kaliningrad
  • Asow (Südrussland)
  • Altaj (Südsibirien)

Diese Regionen zeichnen aus, dass sie alle zumindest 1.000 Kilometer von der Hauptstadt Moskau entfernt sind. Die Attraktivität dieser Standorte ist im Vergleich mit Sotchi nur wenig gegeben. Daher blieb der Erfolg aus. Jetzt wurde ein Casino ins Leben gerufen, wo sich die Anreise nicht nur des Spielens wegen lohnt.

Politisch sorgte eine Ankündigung von Putin im Jahr 2014 für Unruhe. Denn eine neue Glücksspiel-Zone wurde in der Krim ausgerufen, wir berichteten bereits darüber. Diese Region gehört, nach Ansicht der westlichen Nationen, nicht zu Russland.

Putin: Spielsucht gefährlicher als Alkoholkonsum

Das Glücksspielverbot in Russland fußt auf der Aussage von Putin, dass Glücksspiel in Russland ein größeres Problem darstellt, als der Alkohol. Diese Entscheidung hat vor über zehn Jahren für Aufsehen gesorgt. Allein in Moskau waren 500 Casinos von dem Verbot betroffen. Selbst in den Regierungsjahren von Medwedew konnte keine Einigung bezüglich des Glücksspiels erreicht werden.

Putin ging einen gewagten Schritt. Denn immerhin wurden Steuereinnahmen in Höhe von hunderten Millionen von Euro pro Jahr verschmäht. Da das Online-Glücksspiel ebenfalls verboten wurde, blühte der illegale Markt auf. Im Untergrund wurde gespielt. Sicherheiten für die Spieler gab es jedoch nicht. Denn eine Auszahlung konnte freilich nicht garantiert werden. Hohe Strafen beim Umgehen des Verbotes dienen als Abschreckung.

Poker-Turniere wurden aus Russland abgezogen

Ist Poker ein Geschicklichkeits- oder doch ein Glücksspiel? In jedem Fall wurde das Glücksspielverbot in Russland sehr konkret umgesetzt. Sobald um Geld gespielt wird, ist von einem Verbot die Rede. Dies gilt freilich auch für Poker-Clubs.

Dies führte auch dazu, dass große Events aus dem Land abgezogen wurden. Dazu zählte das European Poker Turnier (ETP), welches bis dahin in Russland beheimatet war. Neue Austragungsorte sind Weißrussland oder die Ukraine. Um zu Pokern musste eine der vier Sonderzonen angesteuert werden. Jetzt kommt mit Sotchi eine neue Region hinzu.

Krim startet ab dem Jahr 2019

Ab diesem Jahr startet die Umsetzung der nächsten Glücksspielzone. Auf der umstrittenen Republik Krim wurde der Baustart beschlossen. Abgesegnet wurde dieses Projekt bereits im Jahr 2014. Die Fläche, welche für Glücksspiel bereitgestellt wird, beläuft sich auf 16,8 Hektar. Als Standort ist Gaspa vorgesehen. Freilich wird das Gebiet künftig ebenfalls vom russischen Glücksspielverbot ausgenommen. Online darf aber auch in den Sonderzonen nicht gespielt werden.

Investoren für das Projekt Glücksspiel auf der Krim wurden bereits gefunden, wenngleich die Namen nicht öffentlich gemacht werden. Die Kosten belaufen sich laut Angaben auf einen Betrag zwischen 100 Millionen und einer Milliarde Dollar. Diese Kalkulation ist freilich wenig aussagekräftig. Experten erwarten im Gegenzug Steuereinnahme von ungefähr 380 Milliarden US-Dollar.

Das Casino in Sotchi, nur zum Vergleich, hat vier Milliarden Rubel – 63 Millionen Euro – gekostet. Die Strategie scheint klar umrissen: An den neuen Standorten sollen Urlaub und Casino unter einen Hut gebracht werden.

Russland: Wird Sotschi zum Casino-Mekka ausgebaut? 300 250 2017-01-09 11:22:41 Online-Casino.de

Weitere Casino News