Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Schwedens Casino-Erträge werden gebremst

Martin Hill, 21. September 2015, Wirtschaft

Casino-Spiele sind in Skandinavien sehr beliebt. Für entsprechende Anbieter handelt es sich somit um einen Expansions-Markt. Investments sollen weitere Spieler anlocken und das Angebot an Spielen erweitern. Während die Länder und deren Einwohner dem Glücksspiel offen gegenüberstehen, bremsen einige Vorschriften die Verbreitung und somit auch die Erträge aus.

Besonders in Schweden schlägt sich dies nieder. Die Regierung ist bemüht der Bevölkerung verantwortungsvolles Spielen zu lehren. Aber sind die getroffenen Maßnahmen dafür geeignet oder werden nur die eigenen Gewinne beschnitten?

Ein Blick nach Schweden

Schweden ist für viele Glücksspiel-Anbieter ein großer Markt. Die Bevölkerung hat im vergangenen Jahr 2,4 Milliarden Dollar in das Glücksspiel gepumpt. 2013 lag der Wert jedoch noch höher. Denn in diesem Jahr wurden weitere Auflagen geschaffen, die pathologisches Glücksspiel unterbinden und verantwortungsbewusstes Spielen fördern soll.

Die Hauptstadt des Königreichs Schweden ist Stockholm. Es leben über 9,5 Millionen Einwohne rauf einer Fläche von über 438.000 km². Unter diesen Bewohnern möchten die Glücksspiel-Anbieter, ihre Casino-Spiele erweitern.

Aber nicht nur Schweden, sondern ganz Skandinavien ist für die Branche von Interesse.

Einschränkungen fahren Gewinne beim Glücksspiel zurück

Die Vorschriften in Schweden haben die Umsätze im Svenska Spel gedrückt. 4,7 Prozent wurden im 1. Quartal 2015 im Vergleich zum Vorjahr weniger eingenommen. Nicht nur die neuen Auflagen sind jedoch Schuld an diesem Rückgang. Auch in Schweden ist der mobile Sektor auf dem Vormarsch. Dieser Teilmarkt stieg um beeindruckende 50 Prozent an.

Das einheimische Svenska Spel hat auch den Konkurrenten aus dem Ausland Tribut gezahlt. Diese Anbieter können mit neuen Spielen und hohen Gewinnen locken. Trotz der Restriktionen und der ausländischen Investoren ist das schwedische Glücksspiel noch sehr stark. Ob Casino-Anbieter aus dem Ausland weiter expandieren können und dem Svenska Spel Konkurrenz machen, bleibt abzuwarten.

Diese Swedish Games ist ein staatliches Glücksspiel-Unternehmen, welches 1997 gegründet wurde. Neben der Lotterie gehört auch der Tip Service in diese Kategorie. Das Hauptquartier der Firma liegt in Visby. Vier Glücksspiel-Häuser in Stockholm, Gothenburg, Sundvall und Malmö gehören der Company an.

Poker-Einnahmen in Schweden sinken

Über viele Jahre war Poker ein sehr gefragtes Glücksspiel. Dies galt für Skandinavien ebenfalls. Die große Euphorie scheint jedoch etwas abzuflauen. Die Einnahmen des Staates mit Online-Poker sind rückläufig.

Wo an einer Stelle der Markt zurückgeht, entsteht Wachstum an anderer Stelle. Der schwedische Markt ist und bleibt für ausländische Investoren interessant. Lediglich die staatliche Konkurrenz ist ein großes Hindernis. Es bleibt abzuwarten ob und wie viele ausländische Marken im Wachstumsmarkt Schweden Fuß fassen.

Schwedens Casino-Erträge werden gebremst 300 200 2016-09-23 17:15:56 Online-Casino.de

Weitere Casino News