Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

So tippen die Buchmacher 18/19: Wer wird deutscher Meister?

Martin Hill, 20. August 2018, Sport & Spiel

Sportwetten Tipps und Wettquoten finden (Bildquelle)

Die Buchmacher sind unlängst die größten Experten. Gilt dies ebenso für die folgende Frage: Wer wird deutscher Meister? In der Saison 2018/19 werden die Karten wieder neu gemischt. Alle Teams starten mit 0 Punkten in die Saison. Und doch klingelt allen Fußball-Fans und Sportwetten-Profis nur ein Name im Kopf, wenn es um die deutsche Meisterschaft geht. Gemeint ist natürlich der amtierende Rekordmeister, welcher jetzt schon sechs Mal in Folge den Titel nach Hause geholt hat.

Hat der FC Bayern München in der Spielzeit 2018/19 erneut die Lederhosen an? Bezüglich des amtierenden Meisters stellen sich Sportwetten-Spieler einige Fragen. Ist die Flügelzange mit Robben und Ribery nicht langsam zu alt? Ist ein relativ unerfahrener Kovac als Trainer des besten, deutschen Clubs geeignet?  Und bleiben vermeintliche Leistungsträger, wie Coman oder Neuer, in diesem Jahr durchgängig fit? Einige Experten behaupten, dass ein Langzeittipp gegen die Bayern in dieser Saison seit langem mal wieder eine Option ist. Was sagen die Buchmacher?

Wer wird deutscher Meister? Führt ein Weg an Bayern München vorbei?

Wettanbieter gelten als Profis bei der Vorhersage von Ereignissen im Sport. Diese Ansicht müssen wir teilen. Denn würde dort eine falsche Einschätzung getroffen werden, so bedeutet es für das Unternehmen einen Verlust. Dabei denken wir sofort an die Überraschungs-Meisterschaft von Leicester City. Allerdings sind solche Ausreißer wirklich selten geworden. In der Bundesliga gewährt kaum ein Anbieter auf die Meisterschaft des FC Bayern München eine höhere Wettquote als 1,15. Diese Quote lässt sich in eine Wahrscheinlichkeit umrechnen. Dazu teilen wir die 1,15 durch 1 und nehmen das Ergebnis mit 100 mal. Als Resultat erhalten wir 86,96 Prozent – die vom Buchmacher errechnete Wahrscheinlichkeit auf eine erneute Meisterschaft des FC Bayern München. Damit geht die Favoritenrolle erneut in den Süden Deutschlands.

Wer wird deutscher Meister? Viele Fans interessieren sich, nachdem die Münchener sechs Mal in Folge die Schale in die Höhe recken konnten, eher für die Plätze dahinter. Hinter den Bayern finden wir Dortmund mit einer Quote von 8,00 auf die Meisterschaft. Es folgen Leipzig und Leverkusen mit 30,00, sowie Schalke mit 35,00 und Hoffenheim mit 100,00. Einige Buchmacher offerieren ebenfalls einen Tipp und nehmen die Münchener bei der Meisterschaft einfach aus. In diesem Fall bekommt der BVB eine 1,65 zugewiesen. Dahinter ist bereits eine beachtliche Lücke zu Bayer 04 Leverkusen mit einer 7,00. Leipzig mit 8,00 und Schalke mit 9,00 sind noch dicht dahinter, gefolgt von Hoffenheim mit 17,00.

Die letzte Chance: Bayern Präsident Uli Hoeneß hat für die nächste Saison bereits große Investitionen angekündigt, um Robben und Ribery zu ersetzen. Ist es für die anderen Teams vielleicht die vorerst letzte Chance deutscher Meister zu werden?

1. Bundesliga: Wer steigt ab und wer bleibt drin?

Langzeitwetten sorgen die ganze Saison für Spannung (Bildquelle)

Wenn wir uns schon mit den Langzeitwetten beschäftigen, ist die Frage der Absteiger nicht ganz uninteressant. Spannend ist hierbei, dass nicht nur auf den Abstieg, sondern ebenfalls auf den Klassenerhalt Sportwetten abgeschlossen werden können. Wenig überraschend sind die Aufsteiger unter den Abstiegskandidaten als Erstes gelistet. Fortuna Düsseldorf bekommt für einen vermeintlichen Abstieg eine Quotierung von 1,66 zugewiesen. Der Klassenerhalt bringt hingegen eine 2,10 ein. Werden die Düsseldorfer sogar Letzter, lässt sich darauf mit einer 3,00 tippen. Nürnberg ist mit einer Wettquote von 2,00 für den Abstieg, mit einer 1,80 für den Klassenerhalt und mit einer 3,50 für den letzten Platz ausgezeichnet.

Interessanter ist für viele Sportwetter jedoch die Frage, welche etablierten Vereine in Abstiegsnöte geraten könnten. Denn bisweilen können Aufsteiger mit positiven Leistungen überraschen und andere Teams rutschen dafür in den Abstiegsstrudel. 2017/18 war die Liga unten so eng beieinander, dass diverse Vereine von der Zweitklassigkeit bedroht waren. Neben den Aufsteigern, sehen die Buchmacher insbesondere Hannover 96, den 1. FSV Mainz 05 und den SC Freiburg als Kandidaten auf den Abstieg. Wobei die Wettquoten hier größere Schwankungen vorweisen. Auch Berlin, Frankfurt, Augsburg, Wolfsburg und Bremen können sich mit ihren Quoten nicht in Sicherheit wähnen.

Spannung im Abstiegskampf: In den letzten Jahren hat die 1. Bundesliga in den unteren Regionen für mehr Spannung gesorgt, als im Titelkampf. Das Mittelfeld hat insbesondere in der Saison 16/17 in die Abstiegszone gemündet.

Hat die Saison 2018/19 Potential zu einer Überraschung?

Tatsächlich sprechen die Zahlen der Buchmacher, zumindest bei der Meisterschaft, eher für den siebten Titel der Münchener. Doch irgendwann muss jede Serie mal enden. Und mit einem neuen Trainer, alternden Stars und ambitionierten Verfolgern, könnte es einfach mal wieder Zeit sein. Favre hat bei Dortmund angeheuert. Nagelsmann hat sein finales Jahr bei Hoffenheim vor sich. Und Rangnick übernimmt mal wieder selber bei Leipzig. Zumindest beim Trainerposten sind die Vereine gut besetzt. Leverkusen und Schalke haben letztes Jahr ebenfalls gut gearbeitet. Und das es im Abstiegskampf erneut spannend wird, ebenso im Kampf um die internationalen Plätze, ist durchaus zu erwarten. Zudem sind die Entwicklungen beim Videobeweis zu verfolgen. Das Konzept soll weiter angepasst und dadurch verbessert werden.

So tippen die Buchmacher 18/19: Wer wird deutscher Meister? 1200 1000 2018-08-20 17:44:32 Online-Casino.de

Weitere Casino News