Spielsucht ein wachsendes Problem

Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Spielsucht ein wachsendes Problem

Christian Webber, 12. September 2015, Sport & Spiel

Experten können über die Versuche der Spielsuchtbekämpfung im Land nur den Kopf schütteln. Nach ihrer Meinung fehlt es an zentralen Möglichkeiten der Sperrung. Die Rot-Grüne Koalition hat offensichtlich keine wirklich effektiven Ideen, um Herr über das wachsende Problem zu werden. Die Realität sieht so aus, dass man als Spieler keinerlei Chance hat, Einfluss auf den Ausgang des Spiels zu nehmen – gerade, wenn es um Automatenspiele geht. Trotz allem vermitteln die Geräte genau dieses Gefühl und verleiten Menschen immer wieder dazu, es doch noch einmal zu versuchen. Am Ende droht eine Spielsucht mit dramatischen Folgen: Verlust von Hab und Gut sowie soziale Einsamkeit.

Immer mehr Süchtige

Der an Spielsucht erkrankte Jürgen K. hat sich in Münzesheim bei Stuttgart zu dem Thema geäußert. Er sagt: „Diese Magie! Dieses Leuchten, das Bunte. Das Klack-Klack-Klack, wenn der Gewinn kommt. Irgendwann habe ich das Gefühl gehabt, ich bin den Geräten hilflos ausgeliefert. Ich habe nie die Arbeit vernachlässigt – dann hätte ich ja kein Geld mehr zum Spielen gehabt.“ Der 51-Jährige beschreibt eine Situation, die gar nicht so selten ist, die aber dennoch meist totgeschwiegen wird. Man sieht ihm die Begeisterung an. Trotzdem hat er irgendwann den Absprung geschafft. Kein Leichtes Unterfangen. Zwischen seinen Frühschichten auf der Arbeit gab es für ihn nichts anderes mehr als die Spielhallen, in denen er sich locker bis in die Nacht hinein aufhielt. Viel Schlaf gab es in dieser Zeit nicht. Tag für Tag und Woche für Woche ging es so weiter. Der gute Verdienst im Job war ihm dabei dienlich. Irgendwann gab er mehrere tausend Euro innerhalb von Tagen aus. Doch auch der beste Körper hat früher oder später keine Kraft mehr. Jürgen K. war schnell an einem Punkt angekommen, an dem er nur noch an Selbstmord dachte – um dem Ganzen ein Ende zu setzen. Sein Glück: Er ist einer von wenigen, die sich ihren Mitmenschen anvertraut haben. Im Gespräch mit Kollegen sowie dem Chef wurde dann klar: Jürgen K. ist der Spielsucht verfallen.

Deutschlands Konzepte verbesserungswürdig

Die Spielsuchtstatistiken sind erschreckend, denn von mehreren hunderttausend auffälligen Spielern sind gerade einmal rund ein Bruchteil in Beratungen untergekommen. Genau hier müsste der Staat Maßnahmen ergreifen, denn der Schutz der Spieler scheint nicht annähernd so gut zu funktionieren wie er müsste. Ebenfalls problematisch ist die Tatsache, dass Spielautomaten in Spielhallen die einzige Option der Beschäftigung sind. Entsprechend häufig erleiden Kunden eine Sucht durch die bunten Geräte. Und die Betreiber wiederum erhalten viel zu einfach Konzessionen – da die Regulierung deutlich lascher ist als bei Spielbanken.

Spielsucht ein wachsendes Problem 300 200 2016-09-23 17:17:05 Online-Casino.de

Weitere Casino News