Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Sportradar bringt KI für Live Sportwetten auf den Markt

Sportradar Logo (Bildquelle)

Eine KI – also eine künstliche Intelligenz – soll den derzeit ausbleibenden Sport ersetzen. Sportradar hat hier eine Entwicklung vorgestellt, welche in der anhaltenden Krise für Unterhaltung sorgen könnte. Einerseits geht es um das Anschauen von Sportereignissen, was derzeit fast auf den Nullpunkt heruntergefahren werden musste. Doch in der Erweiterung handelt es sich ebenfalls um eine Option Wetten zu platzieren. Damit hilft das Unternehmen den derzeit kriselnden Wettanbietern. Denn hier sind innerhalb von sehr kurzer Zeit 90 Prozent des Umsatzes weggebrochen.

Unter der Beschreibung „Simulated Reality“ läuft die KI, welche Sportevents so realistisch wie nie zuvor simulieren soll. Wenngleich beeindruckend, bleibt eine Frage vorerst unbeantwortet: Sind die Sportfans auf der ganzen Welt überhaupt dazu bereit zuzuschauen, wenn keine echten Akteure aktiv sind. Ein Vergleich zum eSport bietet sich an. Doch hier sitzen die Spieler hinter den Tastaturen oder Controllern. Bei der Simulated Reality von Sportradar handelt es sich jedoch zu 100 % um eine Simulation – ohne Beteiligung echter Menschen. Dies könnte das Erlebnis Sport beeinträchtigen.

Sportradar verspricht Sport wie im realen Leben

Wenn der FC Bayern München auf Borussia Dortmund trifft, die Gelbe Wand im Signal Iduna Park sich zum Singsang erhebt und die Zuschauer daheim vor den Fernsehbildschirmen vor Spannung die Fäuste ballen, dann kommt Fußballatmosphäre auf. Doch derzeit missen wir diese Momente. Und wir vermissen ebenso die Sportwetten auf entsprechende Spiele. Ob eine Programmierung unsere Sehnsüchte wegwischt? Sportradar hat eine KI entwickelt, die eine maschinelle Lernfähigkeit besitzt. Dadurch sollen die Events dem realen Leben so nahekommen, wie nie zuvor. Carsten Koerl als CEO von Sportradar bringt es auf den Punkt: „Wir haben unseren Kunden und der Wettgemeinschaft aufmerksam zugehört, die deutlich gemacht haben, dass in dieser Zeit wo es eine Lücke bei den Live-Sportwetten gibt, alternative Wettmethoden gewünscht sind.“

Er fährt mit einer Erklärung des Produktes fort: „Mit Simulated Reality erhalten unsere Sportwettenpartner nahtlosen Zugang zu einem einzigartigen Produkt, das als erstes ohne zusätzliche Kosten und Integration auf den Markt kommt. Als Marktführer in der Branche sind wir stolz auf unsere Fähigkeit, unsere Geschäftsstrategie schnell ändern und unsere Ressourcen auf die Bereitstellung neuer und innovativer Lösungen wie dieser umlenken zu können.“ Dank dieser Entwicklung ist es durchaus wahrscheinlich, dass wir in naher Zukunft wieder Fußball, Basketball und weitere Sportarten bewundern können. Allerdings ist eine virtuelle Meisterschaft nicht das gleiche wert, wie der Gewinn eines echten Spiels oder der Meisterschaft.

Virtuelle Sportwetten: Wett-Tipps auf virtuelle Spiele sind eigentlich keine Neuerung. Doch bislang hatten nur wenige Buchmacher virtuellen Sport im Programm. Neu mag hingegen die Qualität der KI in diese Richtung sein.

Simulated Reality: Starttermin und weitere Hintergründe

Virtuelle Wetten als Liga-Ersatz / Shutterstock.com

Virtuelle Sportwetten, diese Bezeichnung geht Sportradar nicht weit genug. Denn immerhin sollen damit auch die typischen Fußballfans angesprochen werden, die gerade auf ihren Lieblingssport verzichten müssen. Bereits ab dem 3. April sollen nämlich plötzlich die Saisons wieder starten. Ja, die Profiligen haben praktisch alle eine längere Pause angekündigt – Deutschland mindestens bis zum 30. April. Aber virtuell geht es schon in wenigen Tagen weiter. Simulated Reality nimmt die Saisons in Deutschland, England und Spanien auf. Diese lassen sich im virtuellen inklusive Stadion und Kicker auf dem Feld verfolgen. Daher ist es durchaus spannend zu sehen, wie nahe die virtuelle Welt dem Spielgeschehen aus der derzeit unterbrochenen Saison kommt.

Wie funktioniert diese Art des Sportangebotes? Die Simulated Reality ist an umfassend bestückte Datenbanken angebunden. Sie kann damit auf Statistiken zurückgreifen. Dadurch sollen Wettbewerbe sehr realitätsnah simuliert werden. Den Spielern von Sportwetten ist es dabei möglich, wie bei einem realen Spiel, die live Statistiken zu betrachten. Fakten werden bereitgestellt, Gleiches gilt für aktualisierte Tabellen. Natürlich soll es ebenfalls möglich sein, Sportwetten vor Beginn und sogar während des Spiels zu platzieren. Damit könnte in den kommenden Tagen das Angebot bei den Buchmachern wieder reichhaltiger bestückt sein. Allerdings wird von den Wettanbietern dargestellt werden müssen, dass es sich nicht um die echten Wettbewerbe handelt. Hier könnten, bei identischen Anstoßzeiten sonst Irritationen entstehen.

Über den Fußball hinaus gedacht: Gestartet wird mit Fußball. Und hier mit den Ligen in Deutschland, England und Spanien. Doch Sportradar plant eine Ausweitung des Angebots auf weitere Sportarten. Beispielhaft werden Basketball und Tennis genannt. Hier geht es zur Originalmeldung des Unternehmens.

Hat der Sportwetten-Markt auf KI-Ligen gewartet?

Vor der Krise hätte die Antwort wohl „nein“ gelautet. Denn warum sollte ein virtuelles Saisonende von Interesse sein, wenn die Clubs ihre Spiele noch austragen. Zu Prognosezwecken und rein aus Neugier hätten sich vermutlich einige Fußballfans, Statistiker oder Sportwetter davon begeistern lassen. Doch jetzt verzichten wir schon seit Wochen auf unseren geliebten Fußball. Und die Flaute wird weitere Wochen andauern. Vor dem 1. Maiwochenende startet die Bundesliga definitiv nicht. Je nach Entwicklung kann es sogar noch länger dauern. Ob die Betrachtung der virtuellen Fußballspiele angenommen wird, muss sich freilich erst zeigen. Doch in Krisenzeiten kann sie gleich zwei positive Effekte haben. Erstens: Die Bürger zuhause bekommen ein wenig Zerstreuung. Zweitens: Die Buchmacher können ein Angebot präsentieren. Immerhin geht es bei diesem Unternehmen ebenfalls um die Existenz.

Sportradar bringt KI für Live Sportwetten auf den Markt 1200 1000 2020-04-01 10:52:08 Online-Casino.de

Weitere Casino News