Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Sportwetten auf Bundesliga-Absteiger: Wer geht 20/21 runter?

Dieter Maroshi, 14. September 2020, Sport & Spiel

Wer steigt 2020/21 aus der 1. Bundesliga ab? / Shutterstock.com

Wer steigt in der Saison 20/21 aus der Bundesliga ab? Entsprechende Sportwetten stehen bereits zur Verfügung. Der Vorteil einer solchen Langzeitwette liegt auf der Hand. Einmal abgeschlossen, gilt sie bis zum Ende der Saison – in diesem Fall also bis Mai 2021. Und die Chancen den richtigen Absteiger zu erwischen liegen gar nicht schlecht. Denn die realistischen Quoten der Buchmacher umfassen vom Prinzip her nur neun Vereine der 1. Bundesliga – genau die Hälfte! Der Meister wäre natürlich noch leichter zu tippen. Nach acht Meisterschaften in Folge bekommt der FC Bayern München auf seinen neunten nationalen Titel jedoch keine vernünftige Wettquote. Dies sieht bei den potentiellen Absteigern schon anders aus.

Über den potentiellen Bundesliga-Meister 20/21 haben wir bereits einen Artikel geschrieben. Kurz vor dem Saisonstart befassen wir uns nun mit der anderen Seite der Tabelle. Sämtliche Wettquoten entnehmen wir zur besseren Übersicht dem Buchmacher Bet-at-Home. Fakt ist, dass es dort einen klaren Favoriten auf den Abstieg gibt. Und bei neun Mannschaften, die laut Wettanbieter realistisch absteigen können, gilt es eine Tatsache nicht zu vergessen. Im Gegensatz zur Meisterschaft, denn es kann nur ein Team an der Spitze stehen, steigen mindestens zwei Vereine ab.

Wett-Tipps: Welche Clubs sind die größten Favoriten auf den Abstieg 20/21?

Tatsächlich möchten wir erst einmal andersherum anfangen. Da Bet-at-Home als Buchmacher komplett aufgestellt ist, ist jedes Team mit einer Quote für den Abstieg versehen. Doch die Hälfte der Liga kommt, rein auf die Wettquoten bezogen, als Absteiger eigentlich nicht in Frage. Da hätten wir den Meister FC Bayern München (1.500), sowie den Vize-Meister Borussia Dortmund (750,00). Dann sind die Champions-League-Teilnehmer RB Leipzig (500,00) und Borussia Mönchengladbach (200,00) ebenfalls raus. Gleiches gilt für Bayer 04 Leverkusen (200,00). Selbst für den VfL Wolfsburg (37,00), die TSG 1899 Hoffenheim (31,00), Hertha BSC (31,00) und Eintracht Frankfurt (17,30) stehen die Chancen auf den Nichtabstieg ausgezeichnet. Doch der Rest der Liga ist mit einstelligen Quoten im Rennen um den Klassenkampf.

Der Favorit, hier natürlich im negativen Sinne, ist Arminia Bielefeld. Dabei stieg der Club als Meister der 2. Bundesliga auf. Tatsächlich hatten die Bielefelder sogar zehn Punkte Vorsprung auf Verfolger Stuttgart anzumelden. Dennoch sind sie als erster Abstiegskandidat mit einer Quote von lediglich 1,77 geführt. Am zweitwahrscheinlichsten ist laut Bet-at-Home der Abstieg vom 1. FC Union Berlin. Die Köpenicker gehen in das verflixte zweite Jahr. Dennoch ist herauszustellen, dass sie in ihrem ersten Jahr Bundesliga nicht ein einziges Mal in Abstiegssorgen geraten sind. Die Eisernen holten sich den elften Platz und 41 Punkte. Wer auf den Abstieg setzt, der erhält hier eine Quotierung in Höhe von 2,60 geboten. Ebenfalls mit einer 2,60 als Quote ist der FC Augsburg ausgezeichnet. Doch den Fuggerstädtern prophezeit man schon seit Jahren den Abstieg – bislang haben sie die Klasse jedoch immer gehalten.

Überraschungs-Absteiger sind möglich: Dortmund stand zumindest mal zum Ende der Hinrunde unten drin. Leverkusen kämpft vor vielen Jahren ebenfalls um den Klassenerhalt. Ganz aus dem Scheider sind also auch die großen Favoriten nicht. Doch ein solcher Absturz ist in den letzten Jahren immer unwahrscheinlicher geworden.

Dieses Sextett komplettiert die Abstiegskandidaten 20/21

Endlich geht die Saison 20/21 los! / Shutterstock.com

Die drei Clubs mit der größten Wahrscheinlichkeit auf den verfehlten Klassenerhalt haben wir bereits genannt. Höhere Quoten bekommst du jedoch mit den Sportwetten auf die übrigen sechs Clubs. Da wäre der 1. FSV Mainz 05 zu nennen. Die Mainzer mussten auch 19/20 schon längere Zeit hart kämpfen, um nicht auf einen Abstiegsplatz zu landen. Sie erhalten eine Quote von 3,25. Gleiches gilt für den SV Werder Bremen, der sich mit einem 0:0 und 2:2 in der Relegation nur knapp vor dem Abstieg retten konnte. Mit dem VfB Stuttgart können wir, mit einer Wettquote im Wert von 3,70, noch den zweiten Aufsteiger nennen. Doch in Sachen Infrastruktur und Erfahrung zählen die Schwaben halt nicht zu den ersten Abstiegskandidaten.

Hat der 1. FC Köln sich ein Stück etabliert? Die Geißböcke sind nur mit einer 4,15 als Quotierung für den Abstieg gelistet. Umgekehrt landeten sie 19/20 mit nur fünf Zählern Vorsprung auf den Relegationsplatz lediglich auf Rang 14 der Liga. Hier von Sicherheit zu sprechen, wäre arg verfrüht. Erstaunlich gut schneidet der SC Freiburg in diesem Ranking ab. Mit einer 4,60 auf den Abstieg ist das Team aus dem Breisgau gut davongekommen. Kein Wunder! Letzte Spielzeit schlossen sie mit 48 Punkten auf dem achten Platz ab. Andererseits haben ein paar Leistungsträger den Verein verlassen. Als neuntwahrscheinlichster Verein zählt der FC Schalke 04. Die Knappen fahren einen harten Sparkurs. Sie entschlacken Personal und haben ein Gehaltslimit eingeführt. Corona hat das Team in Königsblau hart getroffen. Die Quote von 5,55 auf den verfehlten Klassenerhalt ist eine Folge davon.

Chance-Risiko-Analyse: Am ehesten stechen aus unserer Sicht die Quoten vom 1. FC Köln (4,15), SC Freiburg (4,60) und dem FC Schalke 04 (5,55) heraus. Alle diese Vereine könnten 20/21 gegen den Abstieg kämpfen müssen. Willst du eine dieser Quoten anspielen, kannst du direkt bei Bet-at-Home wetten.

Sportwetten auf Bundesliga-Absteiger: Wer geht 20/21 runter? 1200 1000 2020-09-14 10:34:51 Online-Casino.de

Weitere Casino News