Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Sportwetten auf Minderjährige sollen verboten werden

Ralf Schneider, 6. Januar 2020, Sport & Spiel

Online-Sportwetten auf Jugendliche. Bald untersagt? (Bildquelle)

Spiel- und Wettmanipulationen sind ein ernstzunehmendes Thema. Tatsächlich lässt sich jedoch auf Hinz und Kunz, besonders im Fußball, eine Wette platzieren. Sei es die doch eher unbekannte S. League in Singapur oder die Deutsche U18 im Fußball. Die Abkürzung besagt es klar und deutlich. Hier spielen Jugendliche, die noch keine achtzehn Jahre alt sind. Doch eben diese Juniorenspiele stehen jetzt auf dem Prüfstand. Und in diesem Themenfeld kann die Regierung sogar auf die Unterstützung der Verbände zählen. Selbst für die Wettanbieter wäre es vermutlich kein herber Verlust. Denn so viele Spiele auf U-Mannschaften finden jährlich nun wahrlich nicht ins Programm.

Nur um es nochmals klarzustellen. Es geht hier nicht um das Wetten von Minderjährigen. Dass ist natürlich bereits verboten. Vielmehr soll zukünftig ein Verbot durchgesetzt werden, welches das Platzieren von Wett-Tipps auf Spiele von Minderjährigen unterbindet. Beziehungsweise sollen diese Partien gar nicht mehr ins Programm der Wettanbieter finden dürfen. Tatsächlich gibt es diesbezüglich gute Argumente.

Der Wettmafia weniger Angriffsfläche geben

Warum sollten Sportwetten auf Jugendmannschaften verboten gehören? Mal abgesehen davon dass die Kicker jünger sind, wo liegt der Unterschied? Anscheinend ist die Wettmafia ein Grund. Denn der europäische Fußballverband UEFA hat eine Warnung ausgesprochen, dass Jugendspiele in Zukunft stärkerem Missbrauch ausgesetzt sein können. Auch wenn es um den Fußball geht, wo immerhin elf Spieler für eine Mannschaft auf dem Platz stehen, reicht die Bestechung weniger Akteure aus. Wurden zwei Spieler gekauft, so spielen gewissermaßen 13 Fußballer gegen nur noch neun Gegenspieler. Und die Sportler, die gegen das eigene Team arbeiten und absichtlich Fehler machen, können das Ergebnis im großen Maße beeinflussen. Sei es der Top-Stürmer, der absichtlich neben den Kasten zielt oder der Torhüter, der mal einen gucken lässt.

Hinzu kommt, dass Minderjährige den finanziellen Reizen erliegen können. Denn die Wettmafia mag mit einem Betrag daherkommen, den der Fußballer in seinen ersten Jahren nicht unbedingt verdient. Und eventuell schafft der Kicker den großen Sprung nie und sieht hier seine Chance ordentlich zu kassieren. Geld kann den Charakter verderben. Eventuell können die Jugendlichen die Folgen für die eigene Karriere auch gar nicht abschätzen. Umso wichtiger scheint ein wirksamer Schutz. Wird ein Verbot der Sportwetten auf Minderjährige durchgesetzt, so wäre es nicht mehr möglich Wett-Tipps auf entsprechende Teams zu platzieren. Damit ist dann ebenfalls ein Wettbetrug auszuschließen. Doch die Umsetzbarkeit ist nicht so einfach, wie es sich zunächst anhört.

Frauenfußball ebenfalls betroffen: Auch bei den Frauen werden kleinere Gehälter gezahlt als bei den Männern. Hier gibt es also eine Parallele zur Jugend. Dementsprechend hat UEFA-Integritätschef Angelo Rigopoulos sowohl den Frauen- als auch den Jugendfußball als für Missbrauch gefährdet erwähnt. Eine Kontrolle gibt es dort derzeit noch nicht.

Einigkeit und Uneinigkeit bezüglich der Sportwetten auf Minderjährige

Problem: EU-weite Regulierung / Shutterstock.com

Die deutsche Bundesregierung und die UEFA sind sich diesbezüglich einig. Sportwetten auf Minderjährige gehören verboten. Entsprechende Wettbewerbe sollen einen Schutz genießen. Vom Bundesministerium wurde folgende Meldung herausgegeben: „Wir unterstützen ein mögliches Verbot von Wetten auf Juniorenspiele und sportrechtliche Regularien, die Wetten von Sportlern beschränken.“ Die UEFA schlägt in die gleiche Kerbe. Doch damit ist es halt nicht getan. Angenommen die deutsche U17 spielt gegen Italien. Und hier sind die Wetten verboten. Innerhalb der italienischen Landesgrenzen könnte jedoch gewettet werden. Dann wäre nix gewonnen. Die Wettmafia würde dennoch einen Grund haben aktiv zu werden.

Was es also braucht ist ein zumindest europaweites Vorgehen. Hier ist der Fußball am weitesten verbreitet. Doch diese Einigkeit innerhalb der EU-Mitgliedsstaaten ist derzeit nicht vorhanden. Immerhin sind in Deutschland sogar Politiker für diesen Schritt, die ansonsten stark für eine Öffnung des Marktes eintreten. Dazu zählt Peter Beuth, der Innenminister von Hessen: „Wetten auf Sportveranstaltungen, an denen ausschließlich oder überwiegend Minderjährige Teilnehmen, sollten nicht zulässig sein.“ Bleibt noch die Frage offen, wie andere Länder in Europa an einen Tisch geholt werden, um die Wetten auf Minderjährige konsequent und umfassend zu unterbinden. Nähere Informationen gibt es bei der Welt nachzulesen.

Bundesregierung als Vorreiter: In Deutschland wurde 2019 die Nationale Plattform gegen Wettmanipulation gegründet. Hier versammeln sich Vertreter des Bundeskriminalamtes, des Finanzministeriums, sowie der Behörden des Bundes zusammen mit Sportverbänden und privaten Vertretern um Maßnahmen gegen Spielmanipulation zu diskutieren.

Betrug bei Sportwetten nimmt zu

Schon im letzten Jahr haben wir über die Sportwetten Manipulation berichtet. Statistiken aus 2017 zeigen, dass 267 Meldungen bezüglich eines Betruges eingegangen sind. Mit 86 Prozent liegen hier Tennis und Fußball vorne. Fußball ist deshalb wenig auffällig, weil dort die meisten Wetten platziert werden. Beim Tennis muss halt nur ein Akteur bestochen werden. Hier ist die Erfolgsquote der Wettmafia dementsprechend hoch. Allerdings hängen die Meldungen auch mit den vorhandenen Warnsystemen zusammen. Beim Fußball wurde über die letzten Jahre eine entsprechende Überwachung eingeleitet.

Es ist schwer abzuschätzen, wie groß das Volumen bei der Sportwetten Manipulation wirklich ist. 2018 soll die Branche weltweit 1,6 Billionen Euro umgesetzt haben. Eine konkrete Regulierung ist in Deutschland ebenso nötig, wie ein europaweit abgestimmtes Vorgehen, um die Wettmanipulation zu unterbinden. Ein Verbot von Sportwetten auf Minderjährige wäre diesbezüglich ein wichtiger Schritt hin zur Integrität des Sports.

Sportwetten auf Minderjährige sollen verboten werden 1200 1000 2020-01-06 08:44:09 Online-Casino.de

Weitere Casino News