Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Trump-Wetten: US-Präsident wird zum Wettobjekt

Christian Webber, 9. Februar 2017, Unterhaltung

Das Weiße Haus in den Vereinigten Staaten - Amtssitz von Trump (Bildquelle)

Es war bereits eine große Überraschung, dass Donald J. Trump zum Präsidenten gewählt wurde. Schon während des Wahlkampfes trat der republikanische Kandidat von einem Fettnäpfchen in das Nächste. Dennoch sicherte er sich die notwendige Anzahl an Stimmen und stach damit seine Herausforderin Hillary Clinton aus. Nach seinem Amtsantritt hat der Präsident bereits diverse Unruheherde eröffnet. Dies lädt insbesondere die Buchmacher zu wilden Spekulationen ein.

Politik-Wetten sind in den vergangenen Monaten und Jahren in Mode gekommen. Wer wird das nächste Staatsoberhaupt? Welchen Namen bekommt ein Promi-Kind? Wer wird der nächste Papst oder James Bond? Auf all diese Fragen wissen Buchmacher Antworten (plural). Der Spieler darf sich im Austausch eines Einsatzes, die entsprechende Quote sichern. Wir schauen einmal, welche Politik-Wetten für Donald Trump im Angebot sind.

In welchem Jahr wird ein Amtsenthebungsverfahren gegen Trump eingeleitet?

Die Buchmacher spekulieren nicht nur ob Trump nicht die volle Amtszeit schafft, sondern lassen ihre Kunden sogar auf das Jahr setzen. Der britische Buchmacher Paddy Power vergibt im ersten Jahr (2017) eine Quote von 5,00. Für das Jahr 2018 steigert sich die Quotierung bereits auf 10,00. Die Jahre 2019 und 2020 werden mit Gegenwerten von 17,00 und 21,00 eher als unwahrscheinlich angesehen. Sollte Trump des Amtes enthoben werden, dann eher früh als spät.

Eine weitere Wette lässt sich auf die Tatsache abschließen, ob Trump seine erste Amtszeit übersteht oder vorher abgesetzt wird. Die Quote für ein Vorzeitiges Aus beläuft sich auf 3,00. Für das bestehen, zumindest der ersten Wahlperiode, gewährt Betsafe eine Quote von 1,65.

Aber wie wahrscheinlich ist diese Entwicklung wirklich? Fakt: Trump ist der unbeliebteste Präsident der USA, zumindest bezogen auf die ersten zwei Wochen nach Amtsantritt. Selbst unter den Republikanern soll es Unstimmigkeiten geben. Dies wäre auch notwendig. Denn eine Anklage ist nur möglich, wenn diese von der eigenen Partei akzeptiert wird. Die Zustimmungsrate für Trump beläuft sich, je nach Umfrage, zwischen 40 und 44 Prozent. Nur zum Vergleich: Obama hatte zu diesem Zeitpunkt die Unterstützung von über 60 Prozent.

Eine weitere Wette ist für den Buchmacher Paddy Power von Interesse:

Tritt Donald Trump in seiner ersten Amtszeit zurück? Wer diesen Fakt verneint, wird mit einer Quote von 1,36 belohnt. Der freiwillige Rücktritt wird hingegen mit einer Quotierung von 2,87 versehen.

Wann wird Sean Spicer als Pressesprecher des Weißen Hauses entlassen?

Wir bleiben beim gleichen Wettanbieter. Die im Titel genannte Wette gilt ebenso als erfüllt, wenn der Pressesprecher seinen Posten freiwillig räumt. Erneut ist die Zeit abzuschätzen. Hier gibt es jedoch eine eindeutige Tendenz. Deshalb gibt es Quoten für das erste Quartal 2017 (5,00), das zweite Quartal (4,33), dritte Quartal (10,00), vierte Quartal (13,00) und das Jahr 2018 und darüber hinaus (1,57)

Auch auf den ersten Amtsbesuch des Präsidenten kann gewettet werden. Die Frage lautet hierbei, welches Ziel steuert Trump bei seiner Reise als Erstes an. Von den 24 genannten Nationen ist Kanada mit einer Quote von 4,33 der Favorit. Es folgen Russland (4,50), England und Island (6,00), sowie China (7,00). Deutschland wird mit einer Quote von 34,00 ausgezeichnet. Am unwahrscheinlichsten ist Nordkorea mit einer Quotierung von 201,00.

Spezial-Wetten: Melania, Trump Tower, Porno und sechs Monate

Weitere Wetten ranken sich um den 45. Präsidenten der Vereinigten Staaten von Amerika. Diese wollen wir nicht vorenthalten.

Was erwartet Amerika und die Welt im kommenden Jahr? (Bildquelle)

Der republikanische Präsident ist mit dem slowenischen Ex-Model Melania verheiratet. Dennoch ist es auffällig, dass die Ehefrau sich aus der Politik heraushält. Sie fährt damit einen gänzlich anderen Kurs, als ihre Vorgängerin Michelle Obama. Trump wird politisch eher von seiner Tochter unterstützt. Vielleicht hat dies den Tipp genährt, dass Trumpf sich von Melania trennt. Geschieht dies in 2017, so kann eine Quote von 17,00 kassiert werden.

Im Trump Tower werden die Gäste von goldenen Fahrstühlen befördert. Vielen Menschen gefällt diese Art der Zurschaustellung von Reichtum und Glamour nicht. Dennoch sollte die Wette auf ein Ersetzen der goldenen Fahrstühle nicht zu ernst genommen werden. Die Quote von 15,00 spricht dem Vorhaben ebenso die Ernsthaftigkeit ab.

Aus Großbritannien stammt das Gerücht, dass Russland den US-Präsidenten erpressen kann. Angeblich soll dort ein Video vorliegen, welches Trump in einer expliziten Szene zeige. Die Suchanfragen bei Pornoseiten nach dem Begriff „Golden Shower“ sind im Anschluss sprunghaft angestiegen. Sollte ein entsprechendes Video bei Redtube auftauchen, wäre die Wette mit einer Quote von nur 5,00 gewonnen. Trump selber hat diese Meldung bereits als „Fake News“ abgetan.

Ebenfalls eine Quote von 5,00 wird gewährt, sollte Trump innerhalb der ersten sechs Monate seines Amtes enthoben werden.

Wie exakt können Buchmacher Ereignisse einschätzen?

Über einen längeren Zeitraum wurden die Quoten der Buchmacher praktisch als Prognosen gewertet, so nah lagen die Anbieter an den Tatsachen dran. In der jüngeren Vergangenheit mussten die Wettanbieter jedoch einige Rückschläge in Sachen Glaubwürdigkeit hinnehmen.

Insbesondere beim Brexit, aber auch bei der Präsidentschaftswahl in den USA 2016, haben sich die Außenseiterquoten durchgesetzt. Übrigens darf bereits auf die Wahlen in den Vereinigten Staaten 2020 getippt werden. Der amtierende Präsident ist der Favorit. Hillary Clinton wird es mit einer Quote von 15,00 eher nicht zugetraut. Auf einer sehr langen Liste finden sich auch Namen wie Mark Zuckerberg (34,00), Leonardo DiCaprio (81,00), Michelle Obama (15,00), George Clooney (101,00), Dwayne „The Rock“ Johnson (101,00), Kevin Spacey (alias Frank Underwood aus „House of Cards“ – Quote: 151,00), Beyonce (201,00) und Kim Karashian (276,00).

Trump-Wetten: US-Präsident wird zum Wettobjekt 300 250 2017-02-09 08:39:56 Online-Casino.de

Weitere Casino News