Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Überfälle auf Spielhallen nehmen zu

Martin Hill, 5. Juli 2016, Wirtschaft

fl-spielhalle-casino

Wo mit viel Geld hantiert wird, versuchen auch Kriminelle sich ins Spiel zu bringen. Beim Glücksspiel sind große Summen an der Tagesordnung. Gleichwohl sprießen die Spielhallen, auch wenn einige Städte dem derzeit versuchen entgegenzuwirken, in großer Anzahl aus dem Boden. Kunden nehmen das Angebot gerne an und investieren viel Geld bei Casino-Spielen oder Wetten.

Es handelt sich um ein Hobby, welches mit dem besonderen Nervenkitzel versehen ist. Die Angestellten dieser Etablissements würden sich oftmals jedoch über etwas weniger Spannung freuen. Denn nicht selten werden Die Spielhallen zum Tatort eines Raubüberfalls.

Warum sind Spielhallen besonders gefährdet?

Tatsächlich spielen hier mehrere Faktoren eine Rolle.

Zunächst ist Geld ein Kriterium. Verbrecher würden ihre Freiheit und die Sicherheit Dritter nicht in Gefahr bringen, würde sich ein Raubüberfall nicht lohnen. In Spielautomaten wird täglich sehr viel Geld versenkt. Kassen und Tresore sind in den Etablissements die Regel und nicht die Ausnahme. Häufig werden auch Automaten aufgebrochen oder unter Zwang aufgeschlossen.

Die Tageszeit ist ein weiterer Faktor. Denn Spielhallen schließen erst sehr spät oder in diesem Fall sehr früh. Diverse Unternehmen dieser Art haben praktisch die ganze Nacht geöffnet. Die Räuber können in diesem Fall einen günstigen Moment abwarten. Ist kein Kunde mehr im Laden muss nur noch der vermutlich einzige Angestellte bedroht werden. An dieser Stelle sind viele Tankstellen inzwischen dazu übergegangen, den Laden über Nacht abzusperren und über eine Trennwand das Geld zu kassieren. Diese Möglichkeit steht bei Spielhallen, die einen direkten Kontakt zum Kunden brauchen, nicht offen.

Auch der Standort mag mit hineinspielen. Denn häufig stehen die Hallen auch in Regionen, wo sozial benachteiligte Personen leben. Die Aufmerksamkeit der falschen Leute wird hier schneller erregt.

Warum Einbrüche auch häufig schiefgehen?

Das schnelle Geld erhoffen sich Spieler und Verbrecher in den Spielhallen gleichermaßen. Aber häufig geht dieser Wunsch nicht in Erfüllung. Zunächst sind viele Etablissements videoüberwacht, so dass in jedem Fall Hinweise auf den Täter vorhanden sind. Da die Spielhallen zumeist in einem belebten Bereich aufgestellt sind, muss auch immer mit Zeugen gerechnet werden.

Nicht zuletzt wissen die Betreiber um die Anfälligkeit für ihre Etablissements. Es gehört daher meist zur Firmenpolitik häufig das Geld einzuzahlen und nur wenig finanzielle Mittel zurückzubehalten. Selbst wenn ein Einbruch glückt, ist die Beute nicht zwingend sehr hoch. Diese Maßnahme wird sogar vom Berufsverband vorgeschrieben.

Bisweilen fallen die Verbrecher schon im Vorfeld auf, wenn sie die Spielhalle observieren. Dies wird schließlich nicht in Maskierung vorgenommen.

Wer jedoch nicht in die Bedrängnis eines Raubüberfalls geraten möchte, versucht sich vielleicht lieber in einem Online-Casino, wie bei Sunmaker oder Stargames.

Bildquelle: Fotolia/Fotimmz (Bild-ID: #67370189)

Überfälle auf Spielhallen nehmen zu 900 601 2016-09-06 18:19:11 Online-Casino.de

Weitere Casino News