Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Wahrscheinlichkeiten: Mathe und Glücksspiel

Martin Hill, 14. April 2016, Unterhaltung

Glücksspiel ist ein Ausdruck, welcher nahelegt, dass der Spieler keine Chancen hat Einfluss zu nehmen. Spiele wie Black Jack, Poker und auch Sportwetten werden häufig diesem Begriff zugeordnet. Für einen langfristigen Erfolg ist das Verständnis der Wahrscheinlichkeit wichtig. Mathekenntnisse werden folglich auch für den Casino-Erfolg, der nicht nur auf Glück basieren soll, benötigt.

Nachfolgend gibt es eine kurze Einführung in die Berechnung, sowie einige Beispiele wo die Chancen durch Mathe gesteigert werden können.

Auszahlungen: So wird die Wahrscheinlichkeit errechnet

Das Roulette kann hier sehr schön als Beispiel herangezogen werden. Im europäischen Roulette gibt es 36 Ziffernfelder. Wer auf eine Zahl setzt, der spielt mit einer Wahrscheinlichkeit von 35:1. Beim Einsatz von einem Euro, könnten folglich 35 Euro zur Auszahlung gewonnen werden.

Wird jetzt lediglich auf Rot oder Schwarz gesetzt, so wird die Quote mit 1:1 ausgegeben. Für einen eingesetzten Euro, würden zwei Euro zurückbezahlt werden. Beim Roulette ist die Anzahl der Zahlen für die Chance nicht unbedeutend. Denn das amerikanische Roulette verfügt über 38 Ziffern. Hier beträgt die Chance eine Ziffer zu treffen 37:1. Die Quote auf Rot oder Schwarz bleibt bei 1:1.

Anders verhält es sich, wenn beim Roulette auf zwei Zahlen gesetzt wird. Beim europäischen Roulette erhöht sich die Chance somit auf 17:1. Da das Casino jedoch Gewinn machen möchte, wird die Chance zu deren eigenen Gunsten hingebogen. Beim amerikanischen Roulette steht die Chance bei 37:1, die Auszahlung  wird jedoch nur auf 35:1 beziffert. Das Haus hat einen Vorzug von zwei Ziffern, was 5,26 Prozent (100/38*2) entspricht.

Der Spieler kann sich keinen Vorteil verschaffen.

Spiele mit beeinflussbarer Wahrscheinlichkeit auswählen

Mit der Mathematik können Spiele ausgefiltert werden, die eine zu geringe Wahrscheinlichkeit vorweisen. Sie kann aber auch zur Errechnung eigener Wahrscheinlichkeiten herangezogen und mit dem Spiel in Übereinstimmung gebracht werden.

Bei den Sportwetten gibt es viele Möglichkeiten. So können die Heim- und die Auswärtsbilanz, der direkte Vergleich, geschossene und kassierte Tore innerhalb einer Saison in eine Wahrscheinlichkeit umgerechnet und mit den vergebenen Quoten in Einklang gebracht werden. Ist die eigene Wahrscheinlichkeit höher, als die von den Buchmachern vorgegebene, so kann sich eine Wette lohnen. Hier muss jedoch immer der langfristige Erfolg im Blick behalten werden.

Beim Black Jack können Karten gezählt werden. Beim Poker sind mögliche Hände zu überdenken und mit der eigenen Hand in Einklang zu bringen. Anhand dieser Werte können Wahrscheinlichkeiten berechnet werden, auf denen bestimmte Aktionen zu begründen sind.

Dieser Artikel kann jedoch nur als grobe Übersicht verstanden werden. Eine nähere Information ist notwendig, ebenso wie viel Zeit um sich damit zu beschäftigen, um Mathe und Wahrscheinlichkeitsrechnung mit dem Erfolg beim Glücksspiel in Einklang zu bringen.

Wahrscheinlichkeiten: Mathe und Glücksspiel 900 417 2016-12-31 10:06:11 Online-Casino.de

Weitere Casino News