Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Warum ließ Tipico Oliver Kahn von Hells Angels bewachen?

Dieter Maroshi, 13. September 2019, Unterhaltung

Wie sieht die perfekte Security aus?

Unlängst wurde Oliver Kahn als neuer Vorstand des FC Bayern München bestätigt. Bevor er diesen Posten antritt, hat er seine Rolle als Werbeträger des Buchmachers Tipico zu erfüllen. Und in dieser Position stand kürzlich ein Event in Köln auf dem Plan. Der ehemalige Torwart-Titan war auf der Trabrennbahn Weidenpesch zugegen. Aufgefallen ist er dort besonders, weil seine Schutzwache von Mitgliedern der Hells Angels gebildet wurde. Rückblickend stellt sich hier die Frage, ob diese Eskorte das Sicherheitsrisiko nicht eher erhöht hat.

Oliver Kahn ist im Fußballgeschäft auch heute noch ein bekannter und vor allem sehr gefragter Name. Selbst Kinder kennen sein Gesicht, wirbt er im Fernsehen und im Internet doch für den Buchmacher Tipico. „Ihre Wette in sicheren Händen“ ist der für ihn maßgeschneiderte Slogan. Apropos Sicherheit: Für diese sollten kürzlich die Hells Angels bei einem Auftritt von Kahn sorgen. Warum dieser Schuss im wahrsten Sinne des Wortes auch nach hinten hätte losgehen können, möchten wir nachfolgend beleuchten.

Tipico engagiert Hells Angels: Zum Glück tauchten keine Bandidos auf!

Selbst heutzutage ist Kahn aus dem Fernsehen kaum wegzudenken. Entweder sehen wir den ehemaligen Welttorhüter als Werbefigur für einen prominenten Wettanbieter oder als TV-Experten in der Vorberichterstattung. Von seiner Ausstrahlung hat Kahn nix verloren. Doch nach Abschluss seiner Fußballkarriere hat er definitiv an Cleverness gewonnen. Er absolvierte ein BWL-Studium und steht sogar kurz vor einer Anstellung beim großen FC Bayern München. Dass dort in Zukunft im Vorstand größere Personalumbrüche bevorstehen, ist längst kein Geheimnis mehr. Doch dass beantwortet keineswegs die Frage aus dem Titel. Warum also konnte Oliver Kahn auf der Rennbahn bei Köln mit mehreren Mitgliedern der Hells Angels abgelichtet werden?

Kurz gesagt: Es handelte sich um einen öffentlichen Termin. Diesen musste Kahn in seiner Rolle als Werbebotschafter für Tipico wahrnehmen. Es gehört sozusagen zu seinen Aufgaben als Testimonial. Seine „Leibgarde“ wurde vermeintlich vom Buchmacher ausgewählt. Dass diese von den Hells Angels stammen, hat die Bild-Zeitung recherchiert. Dies wirft natürlich weitere Fragen auf. Denn die Motorradgang befindet sich gerade in einer offenen Fehde mit den Bandidos. Wäre es auf dem Rennplatz zu einem Aufeinandertreffen gekommen, wäre ein Kugelhagel wie im Wilden Westen nicht gänzlich auszuschließen gewesen. Dazu ist es zum Glück nicht gekommen. Oliver Kahn ist ohne Verletzung. Die Hells Angels haben ihren Wachdienst erfolgreich beendet.

Braucht Tipico eine neue Werbefigur? Danach sieht es derzeit aus. Es ist nicht anzunehmen, dass der Torwart-Titan dieser Rolle noch nachkommen kann, wenn er wieder beim FCB unter Vertrag steht.

Tipico verteidigt sich: Hells Angels als Security zugelassen

Hells Angels als Security zugelassen

Tipico ist als Veranstalter in der Pflicht für einen sicheren Ablauf zu sorgen. Dazu zählt auch das Beschützen des Markenbotschafters. Vor Ort sahen also 7.000 Personen Oliver Kahn live und neben und hinter ihm die Leute von der Security. Dass es sich dabei um Hells Angels handelte, wussten vermutlich die wenigsten. Doch die Fahnder der Bild-Zeitung haben die Gesichter erkannt. Nicht zuletzt ist diese Geschichte ans Licht gekommen, weil zumindest zwei der angeheuerten Leute bereits wegen Gewaltdelikten vorbestraft sind. Inzwischen hat sich Tipico zu der Geschichte ebenfalls zu Wort gemeldet und sein Ansinnen verteidigt, seinem Werbebotschafter einen Sicherheitsdienst an die Seite zu stellen.

Denn die Beschützer konnten den notwendigen Sachkundenachweis vorzeigen. Demnach waren sie schlicht und ergreifend als Security zugelassen. Eine Verbindung zu den Hells Angels konnten die zuständigen Mitarbeiter des Wettanbieters nicht erkennen. Zudem schien es keinen Grund für eine nähere Überprüfung zu geben. Doch was wird der Leibgarte von Kahn konkret vorgeworfen? Medial ist von Christian T. die Rede, welcher wegen Körperverletzung und Bedrohung polizeibekannt ist. Eben diese Delikte stehen auch in der Akte von Bedih A. Wobei hier noch ein Schusswechsel aus dem Jahr 2018 vor einer Shishabar in Volkhoven dazukommt. Obwohl von Tipico keine böse Absicht vorlag, wurde Kahn mit dieser Maßnahme wohl wirklich eher gefährdet als bewacht.

Niederlande verbieten Hells Angels: In Holland ist der Motorradclub, weil er für die öffentliche Ordnung eine Gefahr darstelle, inzwischen verboten. Auch bei uns waren die Motorradrocker schon wegen einem Poker Betrug

Oliver Kahn tritt die Nachfolge von Karl Heinz Rummenigge an

Hoeneß geht. Und auch Rummenigge macht nicht ewig weiter. Es ist also Zeit, die Weichen beim FC Bayern München in Richtung Zukunft auszurichten. Wo Sportdirektor Salihamidzic und Trainer Kovac häufiger medial in die Kritik geraten, waren Hoeneß und Rummenigge lange Zeit die Konstanten beim Rekordmeister. Mit Oliver Kahn soll ein Sympathieträger mit großer Expertise im Fußball an Bord geholt werden. Der Vertrag ist unlängst unterschrieben. Über fünf Jahre läuft der Kontrakt. Zum 1. Januar 2020 tritt der Torwart-Titan seine Rolle an. Vorerst nimmt Kahn einen Posten im Vorstand ein.  Doch am 31. Dezember 2021 endet die Ägide von Rummenigge und der ehemalige Welttorhüter soll diese Rolle direkt übernehmen. Der Aufsichtsrat hat diese Pläne einstimmt abgesegnet. Hoeneß tritt von seinen Ämtern am 15. November zurück. Herbert Hainer, bekannt als Boss bei Adidas, übernimmt. Hoeneß bleibt dem Aufsichtsrat jedoch bis 2023 erhalten.

Warum ließ Tipico Oliver Kahn von Hells Angels bewachen? 1200 1000 2019-09-13 10:41:38 Online-Casino.de

Weitere Casino News