Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Wer knackt am Freitag, den 13. den 90 Millionen Eurojackpot?

Wer schnappt sich den 90 Millionen Eurojackpot? / Shutterstock.com

Im Lotto zu gewinnen ist gar nicht so schwierig. Doch egal ob beim deutschen 6 aus 49 oder beim Eurojackpot, meist sind es nur kleine Summen. So ist das halt. Die Mehrzahl der Spieler gewinnt im niedrigen Bereich – oder macht sogar Verluste. Tatsächlich muss es sogar so sein. Denn sonst könnte kein Jackpot zustande kommen. Und dieser ist beim Eurojackpot auf das Maximum angewachsen. Dabei kommen zwei Dinge zusammen. Einerseits ist der Hauptgewinn seit Mai mal wieder am Anschlag angekommen. Und dann fällt die Ziehung zum 90 Millionen Euro Jackpot auch noch mit einem Freitag, den 13. an einen Tag.

Natürlich ist der kommende Freitag, der 13. August 2021 gemeint. Und die Zahl 13 könnte gleich in doppelter Hinsicht ausnahmsweise Mal zur Glückszahl mutieren. Denn es sind ebenso dreizehn Hauptgewinne in dieser Lotterie schon über den Tisch gegangen. Zum vierzehnten Mal werden also die 90 Millionen Euro ausgespielt. Nicht immer gab es jedoch den einen Gewinner. Bisweilen wurde der Jackpot durch mehrere Spieler aufgeteilt. Aber spielt das bei 90 Millionen Euro wirklich eine Rolle? Bevor wir uns um den aktuellen Hauptgewinn kümmern, schauen wir noch auf die Ziehung vom vergangenen Freitag.

Eurojackpot schüttet 17 Gewinne in sechsstelliger Höhe aus!

Eurojackpot ist die größte in Deutschland erlaubte Lotterie. Und damit spielten wir insbesondere auf die Gewinnhöhe an. Natürlich kann der Eurojackpot nicht mit den amerikanischen Pendants mithalten. Doch eine Ausschüttung zwischen zehn und 90 Millionen Euro in der ersten Gewinnklasse reicht aus. Genau diese Klasse ist jetzt jedoch seit vielen Wochen unbesetzt geblieben. Dafür bräuchte es fünf Richtige und zwei Eurozahlen. Auch am 6. August 2021 ist dies keinen Tipper gelungen. Allerdings war es trotzdem für diverse Spieler eine ertragreiche Ziehung. Denn gleich neun Tipper waren in der zweiten Gewinnklasse erfolgreich. Und dort gab es immerhin eine Ausschüttung in Höhe von 314.623,60 Euro mitzunehmen. Es ist zwar kein Millionen-Gewinn geworden. Doch immerhin erhalten diese Tipper eine sechsstellige Summe. Da ist der Ärger, dass nur eine Ziffer zum Jackpot gefehlt hat, sicherlich nicht sonderlich groß. Es überwiegt die Freude.

Übrigens gab es auch in der dritten Gewinnklasse noch eine sechsstellige Summe einzuheimsen. Dort waren jedoch nur acht Spieler mit fünf Richtigen und ganz ohne Eurozahlen erfolgreich. Jeder Tipper in dieser Gewinnklasse erhält einen Betrag im Wert von 124.924,10 Euro zur Auszahlung. Danach ist der Sprung jedoch groß. Denn wer vier Richtige und beide Eurozahlen korrekt getippt hat (GK 4), der muss sich bereits mit 5.373,00 Euro begnügen. Dass liegt natürlich auch daran, dass gleich 62 Spieler in dieser Klasse Erfolg gehabt haben. Und wo wir schon dabei sind, gehen wir die Gewinnklassen auch bis nach unten durch. In der fünften Klasse gewannen 1.345 Spieler einen Betrag von 222,90 Euro. Und in der sechsten Gewinnklasse gab es 2.397 Sieger, die jeweils 97,20 Euro mitnehmen. Weiterhin gab es in der GK sieben 3.394 Tipper, die je 58,80 Euro erhalten. In Klasse acht gewannen 48.638 Spieler jeweils 21,20 Euro und in Klasse neun gab es für 58.260 Tipper je 17,10 Euro. Klasse zehn brachte 105.545 Glücklichen noch 13,50 Euro ein. Bleiben die Klassen elf (254.802 Gewinner mit je 10,10 Euro) und zwölf (819.050 Sieger mit je 7,70 Euro).

Spieleinsatz beim Eurojackpot: Für die Ziehung am 6. August 2021 wurden insgesamt 66.626.190,00 Euro eingesetzt.

Eurojackpot steigt erneut auf 90 Millionen Euro an

Was sind die richtigen Zahlen? / Shutterstock.com

Bei der letzten Ziehung kamen gleich fünf Gewinner mit sechsstelligen Summen aus Deutschland. Auch in Norwegen, Dänemark, Polen und Kroatien gab es hohe Ausschüttungen. Doch der 90 Millionen Euro Jackpot ist erst am Freitag, den 13. August 2021 zu holen. Dahin sind es jedoch nur noch wenige Tage. Der letzte Jackpot-Gewinn beim Eurojackpot geht auf den 28. Mai 2021 zurück. Und es war ein Deutscher, der hier den Zuschlag bekam. In Hessen freute sich ein Spieler über seinen 90-Millionen-Gewinn. Der Pott wurde zuletzt am 25. Juni ausgeschüttet – ebenfalls nach Deutschland. In Brandenburg wurden 48,2 Millionen Euro ausbezahlt.

Jetzt hat es den Anschein, als würden Deutsche überproportional häufig den Eurojackpot knacken. Und so ist es auch. Doch dafür gibt es eine einfache Erklärung. Im Vergleich zu bspw. Norwegen oder Dänemark hat Deutschland mehr Einwohner und daher auch mehr Tipper. Wenn mehr Spieler am Eurojackpot teilnehmen, gibt es folglich mehr Gewinner aus diesem Land. Acht Einzelgewinner sicherten sich bislang den 90-Millionen-Pott. Fünf Mal kam der Sieger aus der Bundesrepublik. Zwei Mal freuten sich Spieler aus Nordrhein-Westfalen. Einmal ging der Hauptgewinn jeweils nach Hessen, Bayern und Baden-Württemberg. Die Ziehung der Zahlen findet übrigens in Helsinki/Finnland statt. Online lässt sich die Ziehung einsehen.

Fakten zum Eurojackpot: 18 Länder nehmen aktuell an der Lotterie teil. Das Tippfeld besteht aus 50 Zahlen und 10 Eurozahlen. Um den Jackpot zu knacken, muss ein Tipper fünf normale Ziffern und beide Eurozahlen der Ziehung richtig ankreuzen. Die Ziehung findet jeden Freitagabend statt. Ein Tippfeld kostet aktuell zwei Euro zuzüglich Bearbeitungsgebühren.

Wer knackt am Freitag, den 13. den 90 Millionen Eurojackpot? 1200 1000 2021-08-09 10:17:50 Online-Casino.de

Weitere Casino News