Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Wie Bitcoin Casinos die Branche Online-Glücksspiel verändern

Martin Hill, 26. Mai 2017, Technik

Startet der Bitcoin bei Amazon durch? (Bildquelle)

Die Kryptowährung Bitcoin ist nicht mehr aufzuhalten. Gerade beim Online-Glücksspiel ist die Bezahlmethode überaus beliebt. Ein Rückblick auf das Jahr 2016 zeigt, wie sich die virtuelle Währung das Vertrauen gesichert hat. Diese Akzeptanz hat zur Einführung von Bitcoins innerhalb von Online-Casinos geführt. Im World Wide Web können aber auch Waren und Dienstleistungen mit dem Bitcoin bezahlt werden. Gerade der Markt der Online-Casinos könnte mit dem Wandel einer Veränderung unterworfen sein.

Einerseits sind die Online-Casinos dafür bekannt, dass neue Technologien schnell Akzeptanz finden. Der Bitcoin ist ein aktuelles Beispiel. Es ist daher kaum verwunderlich, dass die Casino-Anbieter das Bezahlsystem häufig für Ein- und Auszahlungen in Verwendung haben. Andererseits gibt es noch einige Bedenken gegenüber der Cyberwährung – insbesondere in den Aspekten der Rückverfolgung des Geldflusses oder der Geldwäsche.

Bitcoins im Casino: Zahlen ohne Finanzinformationen preiszugeben

Früher waren es die Kontonummer und Bankleitzahl, heute sind es IBAN und BIC. Dahinter verbergen sich sensible Informationen, die ungern an Dritte weitergereicht werden. E-Wallets, wie die Sofortüberweisung oder Neteller sind schon seit Jahren online in Verwendung. Hierbei geht die Verbindung zwischen Spieler und Casino jedoch über die Bank. Die Zahlung via Bitcoins in Online-Casinos wird von Experten als noch sicherer eingestuft. Natürlich ist es ebenso möglich, Gewinne in der virtuellen Währung auszahlen zu lassen, wie Einsätze auf das Konto des Spielers zu überweisen. Im Fokus steht hierbei jedoch die simple Übertragung von bereits vorhandenen Bitcoins in einen Kontostand beim Glücksspielanbieter und umgekehrt.

Bitcoin-Überweisungen sind gesichert. Digitale Signaturen kommen zum Einsatz, um die Bestätigung einer Transaktion von beiden Seiten zu erhalten. Wer mit Bitcoins zahlt erhält eine Sender-Adresse, an welche der Betrag beglichen wurde. Weiterhin wird die Menge an Coins ausgewiesen. Umgekehrt wird die Adresse des Absenders übermittelt. Daraus resultiert, dass Bitcoins keineswegs anonym sind!

Wieso revolutioniert der Bitcoin das Bezahlen im Online-Casino?

Bitcoin überflügelte 2017 den Gold-Kurs (Bildquelle)

Der Bitcoin ist sicher. Er ist bequem. Dies ist aber nicht ausreichend, um eine Lobeshymne auf die Kryptowährung anzustimmen. Das Faszinierende ist, dass für eine Transaktion zwar eine Bitcoin-Adresse benötigt wird, diese aber aus einer zufälligen Kombination von Zahlen und Buchstaben besteht. Gleichwohl ist diese Adresse mit einer Menge an Bitcoins versehen, welche von der Gegenseite „eingesehen“ werden kann. Auf diesem Weg ist das Geschäft transparent. Zu jeder Adresse gehört ein Schlüssel. Dieser besteht erneut aus einer Folge von Buchstaben und Zahlen, ist aber nur dem Absender bekannt. Sogenannte „Bitcoin-Miner“ müssen die Transaktion erst bestätigen, bevor die Zahlung als erfolgt akzeptiert wird. Die Gegenseite kann beliebig viele Bestätigungen abwarten. Je länger gewartet wird, desto sicherer die Überweisung. Dennoch liegt bereits nach ca. 10 Minuten die erste positive Abfrage vor, welche die meisten Geschäfte zum Abschluss bringt.

Im Vorangegangenen Abschnitt ist die typische Zahlung mit Bitcoins erklärt, wie sie auch in Online-Casinos praktiziert wird. Allerdings gibt es auch Soforttransaktionen, wo nicht 10 Minuten gewartet wird. Hierbei ist keine umfassende Sicherheit gewährleistet. Daher kommt dieses Konzept auch nur bei niedrigen Beträgen in Frage, wo ein Betrugsversuch auszuschließen ist. In diesem Fall sind Überweisungen tatsächlich innerhalb von kurzer Zeit abgeschlossen. Große Summen, gemeint sind hierbei Transaktionen von 1.000 Euro aufwärts, können zur Sicherheit mit einer Gebühr versehen werden. Alternativ werden einfach mehrere Bestätigungen abgewartet.

Diese Faktoren beschleunigen die Einführung des Bitcoins im Online-Casino

Der Bitcoin ist kein physisches Produkt. Es kann nicht den Verwandten gezeigt oder im Web auf eine Datei gedeutet werden. Dies erhöht die Skepsis gegenüber der Bezahlmethode. Das Konzept der Kryptowährung muss zunächst verstanden werden. Und hier leisten die Online-Casinos bisweilen Pionierarbeit.

Warum Online-Casinos zur festen Größe beim Bezahlen mit Bitcoins werden:

Ausführliche Erläuterungen: Glücksspiel ist ein Geschäft, bei dem bisweilen große Summen fließen. Um Vertrauen zu schaffen, sind umfassende Erklärungen zu den Zahlungsmethoden innerhalb jedes virtuellen Casinos zu finden. Dies trifft natürlich auch auf die Bitcoin-Casinos und die entsprechende Zahlungsmethode zu. Erklärungstexte, die Vertrauen schaffen, ebnen der Kryptowährung im Online-Casino den Weg.

Internetaffine Nutzer: Während das physische Casino in der Stadt ein Bild mit vielen Rentnern an den einarmigen Banditen in die Köpfe der Menschen projiziert, sind online webaffine User aktiv. Die junge Generation ist in der Lage sich ausführlich über entsprechende Themen zu informieren. Zudem ist man risikobereit genug, ein Konzept mit einem kleinen Betrag einfach mal auszuprobieren. Wurde das Bezahlen mit Bitcoins als „gut“ empfunden, so wird dabei geblieben.

Wartezeiten verkürzen: Bitcoins gelten als eine der schnellsten Zahlungsmethoden. 10 Minuten dauert es oftmals nur, bis das Kapital auf dem Spielerkonto zur Verfügung steht. Glücksspieler sind mitunter ungeduldig. Immerhin gilt es einen Jackpot zu knacken, bevor dies einem anderen Spieler gelingt. In diesem Sinne sind Bitcoins ohne Frage auch für Sportwetten interessant, wo täglich kurzfristig Wetten abgegeben werden.

Das Vertrauen in die virtuelle Währung wird auch durch die Anlage darin untermauert. Denn der Bitcoin ist in der jüngeren Vergangenheit stark im Wert gestiegen. Durch den Kauf und Verkauf von Bitcoins können Anleger ihr Vermögen mehren. Wenngleich hierfür nähere Marktkenntnisse erforderlich sind, haben sich viele Anleger schon vorab mit dem Bitcoin beschäftig und daher frühzeitig Vertrauen gefasst. Der Aufstieg des Bitcoins beim Online-Bezahlen scheint kaum aufzuhalten. Immerhin haben bekannte Marken, wie Microsoft, Dell oder Expedia die Zahlmethode schon ins Angebot aufgenommen. Daraus resultiert, dass Bitcoins nicht nur ein Konzept für Online-Casinos ist, sondern weltweit Akzeptanz erlangt.

Wie Bitcoin Casinos die Branche Online-Glücksspiel verändern 300 250 2017-05-26 10:01:20 Online-Casino.de

Weitere Casino News