Aktuelle Casino Nachrichten für Deutschland
Recht & Gesetze, Sport & Spiel, Steuern, Technik, Unterhaltung und Wirtschaft

Wird Batumi das Las Vegas von Georgien?

Martin Hill, 25. August 2016, Wirtschaft

fl-las-vegas

Las Vegas ist als die Stadt der Lichter bekannt. Zahlreiche Hotels und Casinos mit Leuchtreklame haben diesen Namen geprägt. Ähnliches geschieht derzeit im georgischen Batumi. Auch dort wird für die Casinos vor Ort geworben. Spieler können in der ehemaligen sowjetischen Republik aber auch Online spielen.

Die Möglichkeiten des Glücksspiels sind in Georgien angekommen. 2015 kann in diesem Sinne ein maßgebliches Jahr werden. Denn es haben bereits einige Veranstaltungen rund um das Casino-Leben stattgefunden und es werden noch weitere folgen.

Georgien und Batumi

Vom großen Kaukasus aus gesehen liegt Georgien im Süden. Mit Blickwinkel des Schwarzen Meeres im Osten. Nördlich wird das Land von Russland begrenzt und im Süden grenzt es an Armenien und die Türkei. Östlich ist Aserbaidschan zu finden. Mit einer Fläche von 69.700 km² und über 3,7 Millionen Einwohnern, hat Georgien 1991 ihre Unabhängigkeit zurückerlangt.

Batumi ist eine Stadt mit Hafen am Schwarzen Meer. Sie hat 180.000 Einwohner und ist die Hauptstadt von Adscharien. Bekannt geworden durch Wissenschaft und die ortsansässige Hochschule und Universität, wird der Tourismus immer bedeutsamer. Investoren aus Aserbaidschan, der Türkei und Kasachstan errichten Hotelkomplexe. Die Promenade am Strand wurde renoviert und erweitert. Dementsprechend haben sich die Immobilienpreise um ein Vielfaches erhöht.

Mehrere Casinos haben ihren Weg in die aufkommende Touristen-Stadt gefunden.

Batumi als Casino-Metropole

Tagungen der Glücksspiel-Branche finden in Batumi statt. Zudem wurden einige iGaming Termine nach Georgien gelegt. Am 31. Juni ist der Casino Investors Day Gipfel, welcher im Ferienort stattfinden wird. Hier sollen Verbindungen zwischen Anbietern von Software, Betreibern von Casinos und Investoren geknüpft werden.

Trends, Technologien und Innovationen stehen auf der Tagesordnung. Diese Entwicklung wird von staatlicher Seite gefördert. Es werden Investitionen in die Branchen Tourismus und Casino getätigt. Batumi steht hierbei im Fokus. Bereits zum aktuellen Zeitpunkt finden Besucher 6 Casinos in Batumi vor, die einen Umsatz in zweistelliger Millionenhöhe verbuchen können.

Die Entwicklung findet damit aber noch kein Ende. Denn bis in das Jahr 2017 sind weitere 8 Ressorts geplant. Hier möchten bekannte Namen, wie das Hilton, Sheraton, Kempinski oder Radisson einsteigen. 23 Konzepte zur Entwicklung von Hotels liegen auf dem Tisch.

Aber wie ist Batumi zum Zentrum des Glücksspiels in Georgien geworden? Die Gegebenheiten haben der Metropole in die Karten gespielt. Denn die angrenzenden Nationen sind von einem Casino-Verbot geprägt. In Batumi ist ein Flughafen vorhanden, die Stadt liegt am Schwarzen Meer und ist für Touristen interessant und die gesamte Infrastruktur ist überaus stabil.

Gesetze für Glücksspiele sind locker geregelt. Zudem müssen nur wenig Steuern gezahlt werden.

Wird Batumi das Las Vegas von Georgien? 900 601 2017-01-11 12:02:01 Online-Casino.de

Weitere Casino News